Information ausblenden

Masterkeyboard und/oder MPD?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von akli, 18.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Hallo Forum,

    ich kann mich nicht entscheiden, vorallem weil ich zu dieser Zeit ziemlich sparen muss.

    Ich würde gerne Melodien und Drums, etc. einspielen.
    Für die Drums würde eine MPD 24 oder 32 Sinn machen.
    Zum Einspielen von Melodien ein Masterkeyboard mit bis zu 49 Tasten.

    Nun bin ich am überlegen, ob ich die zwei Geräte einzeln kaufe, was günstiger wäre oder lieber eine All-in-One-Gerät (Masterkeyboard + Pads), was teurer wäre.

    Was macht da mehr Sinn?

    Wenn ich allerdings mir den Preis von der MPD32 angucke, dann könnte ich doch gleich zu einem M-Audio Axiom 49 greifen?
     
    akli, 18.11.08
    #1
  2. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Wenn ich grad so nachdenke, macht ein All-in-One-Gerät am meisten Sinn...

    Jetzt darf ich überlegen, ob es die Axiom 49 wird oder mehr sparen: microKontrol...
     
    akli, 18.11.08
    #2
  3. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    gibt auch ein masterkeyboard von akai, mpk49.
    vielleicht schauste dir das auch mal an.
     
    boCk, 19.11.08
    #3
  4. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    akli, 23.12.08
    #4
  5. Kabelstapler

    Kabelstapler

    Registriert seit:
    11.06.08
    Punkte:
    1.020
    1020
    dir ist aber klar das du keine samples auf die xr20 laden kannst. das heißt triggern von samples is damit schonmal garnicht - das ist ein wesentlicher Bestandteil des "MPC-Gefühls"...

    Da die XR-20 schweineteuer ist würde ich sie mir daher nicht kaufen. Dann schon eher nen MPD-24 bzw. MPD-32 (noterepeat und weitere nützliche features).

    Die pads von MPD sind zwar nicht vergleichbar mit der MPC - aber es reicht.

    Bei dem keyboard würde ich dir raten 50 euro mehr auszugeben und eins mit Potis und Fadern zu kaufen - glaube mir du wirst dich später drüber ärgern es nicht getan zu haben....

    soviel dazu
     
    Kabelstapler, 23.12.08
    #5
  6. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    XR20 hat aber Midi und steuern kann ich ja damit Vsti's?
     
    akli, 23.12.08
    #6
  7. Kabelstapler

    Kabelstapler

    Registriert seit:
    11.06.08
    Punkte:
    1.020
    1020
    isn argument...
     
    Kabelstapler, 23.12.08
    #7
  8. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Hast mich jetzt ein wenig verwirrt.
    Akai schrieb, dass ich damit ebenfalls Vsti\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s steuern kann wie eine MPD, da es ja auch Midi hat.
    Ist doch so oder?
    Wieso sollte ich denn keine 50 Euro mehr ausgeben? Ich kann das Teil mitnehmen und Zuhause Samples steuern?

    Ich hoffe, dass das so ist.

    EDIT: Habe Akai nochmal angeschrieben, um mir da sicher zu sein.
    Ich kaufe das Teil nur, wenn es auch wie eine MPD steuern kann.

    EDIT2:
    Im Handbuch steht, dass ich es an ein externen Midi-Gerät anschließen kann.
    Also könnte ich es an mein Soundinterface anschließen und zum Beispiel Battery3 bedienen können?
     
    akli, 23.12.08
    #8
  9. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    akli, 23.12.08
    #9
  10. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.579
    2579
    mik0r0r, 23.12.08
    #10
  11. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Oder gleich ein Midikeyboard mit Pads?
    Zum Beispiel Axiom 49 oder microKontrol? Dann müsste ich darauf verzichten, Drums unterwegs spielen zu können wie mit der XR20.
     
    akli, 23.12.08
    #11
  12. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    kann man beim nanopad n akkord auf ein pad legen, weißt du das zufällig?
     
    jamincurl, 23.12.08
    #12
  13. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    @akli:

    Was heißt denn bei dir unterwegs? Im Bus? Bei einem Kollegen?

    Ich weiß nicht wie es anderen hier ergeht, aber ich selbst kann mir schwer

    vorstellen unterwegs einen Song zu machen. Ich gehe sogar soweit, dass ich

    behaupte, dass das nicht möglich ist, wenn man nicht seine Standard-

    Umgebung in seinem Umfeld hat.

    Was du haben willst, ist ein tragbares Studio und das würde etwas

    mehr kosten - etwas viel mehr sogar.

    Bleib vorerst bei deinen erstgenannten Geräten, bzw. würde ich dir, wie auch

    mein Vorgänger, die Akai MPK 49 empfehlen. Sie hat sehr anschauliche Tasten

    und löst deine oben genannten Foderungen ein.
     
    Yamaha888, 23.12.08
    #13
  14. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hab schon im Zug jede Menge Spaß mitm Laptop gehabt. Wenn man dann noch Leute im Abteil hat, die grad auch Lust drauf haben und bissel neugierig sind, kann das richtig lustig werden. Alles schon passiert. (wobei Laptopboxen echt sucken. Aber was solls?).

    edyth: Ahh. Stimmt teurer als ne XR20 isses schon.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 23.12.08
    #14
  15. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.579
    2579
    neh weiss ich leider nicht :)
     
    mik0r0r, 23.12.08
    #15
  16. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Okay. Dann muss ich mich entscheiden zwischen:

    Akai 49
    Axiom49 (hat mehr Tasten als microKontrol, aber weniger Pads)
    microKontrol (hat weniger Tasten, aber mehr Pads)
     
    akli, 23.12.08
    #16
  17. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    microkontrol habe ich aus meiner Auswahl rausgenommen.
    Egal, wie ich mich entscheide: Weiß nocht nicht, ob ich es über USB oder Midi betreiben soll. Erst wenn ich das weiß, will ich bestellen.

    Edit: Ich habe keine Ahnung. Axiom hat en Ausschaltknopf, MPK49 nicht, was ich ja schonmal besaß für zwei Wochen. Wenn ich das Axiom wenigstens schonmal getestet hätte, wäre die Entscheidung nicht so schwer.
     
    akli, 23.12.08
    #17
  18. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.579
    2579
    boa alter

    kauf dir das nanopad for drums und dann nen billiges 49tasten keyboard für nen fuffi.
    dann kommst du mit knapp 100€ weg und bist perfekt und flexibel für deine bedürfnisse ausgerüstet
    (microkontrol ist ansich schonma derb scheisse, weil das ding nur so mini tasten hat)
     
    mik0r0r, 23.12.08
    #18
  19. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Was sagst du zu den anderen beiden? :D
    MPK oder Axiom?
     
    akli, 23.12.08
    #19
  20. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Axiom hab ich getestet und mich nervte es tierisch, das die Tasten so komisch aufm Plastik (also dem Untergrund) anschlagen. Pads haben mir vom Feeling her auch nciht gefallen. Scheint sonst aber kaum wen zu stören, gibt ja meist doch eher gute Reviews.

    Ich würd die MPK nehmen. Fand die Tasten akzeptabel und die Pads ganz cool. Midifeatures gibbet auch noch oben drauf. Supi.

    Ansonsten: Antesten ist nicht drin? Also mal einfach beim nächsten größeren Musikhändler vorbei und durchprobieren? Dann einfach auf gut glück eins der beiden bestellen und bei nicht gefallen zurückschicken.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 23.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.