Information ausblenden

mastering software. ja oder nein??

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von robertko, 13.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. robertko

    robertko Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.08
    Punkte:
    308
    308
    hi leute.

    mir ist klar, dass man seine tracks nach der produktion noch mastern muss, aber brauche ich dafür wirklich eine extra software die mehrere 100 euro kostet?

    das geht doch auch mit den sequenzern oder?

    ich kann mir doch im mixer von bspw, cubase die masterspur anzeigen lassen und dort alles mögliche einstellen.
    was kann bspw, wavelab, was cubase nicht kann??
     
    robertko, 13.12.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ehrlich gesagt...wenn du dir diese Fagen stellst, dann gib deine Songs zu mastern weg...machs nicht selber...
     
    Insane, 13.12.08
    #2
  3. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    :D<br /><br />die antwort war definitiv unter dem niveau der frage!<br /><br /><br />nope du brauchst keine extrasoftware. wenn du alles was du machen willst auch im sequenzer machen kannst, dann tue es einfach!
     
    Alberto, 13.12.08
    #3
  4. robertko

    robertko Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.08
    Punkte:
    308
    308
    die frage ist ja, ob es möglich ist ohne mastersoftware zu mastern.

    die plugins die man zum mastern braucht, kann man doch auch direkt in cubase laden oder nicht?
     
    robertko, 13.12.08
    #4
  5. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Dankeschön...

    ...allerdings empfand ich die Frage ansich als Farce...

    Ich kann diese Rufe nach Mastering echt nicht mehr hören...alles kleine "Katz" hier...unglaubliche Irrglauben...
     
    Insane, 13.12.08
    #5
  6. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    In einem Masteringseminar, habe ich Wavelab näher kennengelernt und finde persönlich, wenn man auf Hr-Niveau produziert, ist wavelab nicht erforderlich. Jedoch für den professionellen Bereich, würde ich es mir wirklich kaufen. Analysetools, Arbeitsweisen und CD Text etc. machen dieses Tool fast unersetzbar.
     
    Andre77, 13.12.08
    #6
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Bei z.B. WaveLab geht es ja nicht allein darum, welche VST-Effekte man darin laden kann. WaveLab wird ja auch explizit als Mastering- und Authoring-Software beworben, das heisst es bietet alle Funktionen die zu einem echten Mastering gehören, wie etwa das vergeben von Track-IDs, setzen von Fades etc. bis hin zum Brennen einer Red-Book-kompatiblen CD.

    Was Du als Mastering bezeichnest reduziert sich wohl auf die Summenbearbeitung mit Effekten, das kannst Du natürlich auch in Cubase machen und brauchst keine Extra-Software.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 14.12.08
    #7
  8. 404NotFound

    404NotFound

    Registriert seit:
    10.09.06
    Punkte:
    22.522
    22522
    Ich würde es sogar noch verschärfen: Wenn du dir diese Fragen stellst, dann kümmere dich erstmal nicht weiter ums Mastering sondern stecke allen Aufwand in einen perfekten Mix.
     
    404NotFound, 14.12.08
    #8
  9. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    ihr seid mir hier echt schon n haufen cooler typen! :D
     
    Alberto, 14.12.08
    #9
  10. xgabrielx

    xgabrielx

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    83
    83
    Das Pre-Master kannst du ohne probleme in cubase/logic o.ä. machen.
    Aber im normalen sequenzer kannst , nach meiner info, keine track-nummern songs zuweisen, keine fades bzw. flüssige übergänge machen und und und.

    Hab in cubase auch immer selbst "gemastert". Also hab Comp, Multi-comp, Eq, Limiter auf den masterkanal gesetzt.

    Jetzt wo ich mit logic arbeite machen ich das ähnlich bloß im WaveBurner mach ich die übergänge und so weiter.

    Von Red-Book hab ich überhaupt keine ahnung, sorry.
     
    xgabrielx, 14.12.08
    #10
  11. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Ich meine das Adobe Audition klarer definiert ist als WaveLab.

    Da geht das Mischen flott und das Mastern ist dort auch kein riesiger

    Zeitaufwand, wenn man sich damit auskennt und auf HR.de-Niveu arbeitet.

    Der Preis ist halt so eine Sache an sich selbst.
     
    Yamaha888, 14.12.08
    #11
  12. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.159
    20159
    so ein schmarren,
    sicher kannst fades und übergänge machen.

    fakt ist nur, wavelab wurde nicht zum spass hergestellt
    und kostet ein schweinegeld.

    ihr dürft nicht mischen und mastern verwecheln.
    mit SX kannst mischen aber nicht mastern, das ist eine ganz andere
    baustelle. :D

    zum mastern brauchst wavelab!!
    wavelab hat "normal" alle werkzeuge die man zum mastern braucht.
    kompressor, deesser, denoiser, limiter usw.
    kannst dir aber auch hochwertigere plugins kaufen.

    lg tommy
     
    DJTommyM, 14.12.08
    #12
  13. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.850
    17850
    im prinzip kannst du mit jeder daw mastern, sofern du gute plugs am start hast und weisst was du tust. das plus bei wavelab ist dann aber z.b: saubere fades, track-id´s, analysetools, ausdiomontage, cds brennen...
    vieel mastern mittlerweile in pt, nuendo, oder irgendwelchen anderen daws und gehen dann zum zusammensetzen der cd zu wavelab.
     
    leary, 14.12.08
    #13
  14. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    *halbwissenalarm*
     
    DaVogi, 14.12.08
    #14
  15. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    Eine Frage zu WaveLab:

    Was meint ihr mit CD brennen? Wenn ich den Song fertig habe, kann ich doch

    auch mit Nero die CD brennen? Wo besteht da der große Unterschied?
     
    Yamaha888, 14.12.08
    #15
  16. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Das haettest du auch groesser schreiben koennen!

    Mann kann in einer DAW alles machen was Wavelab auch kann bis auf PQ Editing, ISRCs setzen, EAN Code und eine CD Brennen.

    Wer keine ISRCs oder EAN Code braucht kann das alles mit einem normalen CD Brennprogramm auch erledigen.

    Und das eine oder andere von denen kann sogar ISRCs schreiben.
     
    Wolfgang, 14.12.08
    #16
  17. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    oha.....ne ne ne....
     
    Insane, 14.12.08
    #17
  18. Yamaha888

    Yamaha888

    Registriert seit:
    27.09.08
    Punkte:
    816
    816
    ISRCs und EAN Code? Heißt?
     
    Yamaha888, 14.12.08
    #18
  19. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    du sitzt doch vor nem computer mit internet oder?

    NEIN, ein forum ist NICHT dazu da jede sinnlose frage zu beantworten die sowieso mit 20sec suche beantwortbar wäre!
     
    DaVogi, 14.12.08
    #19
  20. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Radioauswertungsnummer und Bestellnummer.
     
    Wolfgang, 14.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.