Information ausblenden

Mastering-Hardware und FilterFX

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 28.05.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    ich beschäftige mich seit ein paar Monaten mit "Home-Recording". Mittlerweile habe ich 2 Synthis und 1 Drumcomputer, die ich über MIDI vom PC aus steuere. Die Klangerzeugung erfolgt also nicht im Computer, sondern 100% extern. Über ein Mischpult (incl. FX) landet der Sound dann letztendlich in dem LineIn der Soundkarte. so weit - so gut...
    Nachdem ich mit diesem ganzen MIDI-Zeugs mittlerweile ganz gut klar komme, würde ich nun gerne die Songs mastern (oder pre-mastern oder was auch immer).
    Da ich keinerlei Erfahrung diesbezüglich habe, hätte ich gerne von ein paar erfahrenen Home-Recordern (???) ein paar Tipps für die Mastering-Hardware. Reicht so ein 100€-Zoom-MultiFX-Teil, das "spezielle" Mastering-Effekte hat. Oder lieber schön einzeln einen Kompressor (Röhren?) und EQ und ???

    Ach ja: wo ich schon dabei bin: Ich würde gerne diese Techno-House typischen Filter-Effekte verwenden. Am besten MIDI-Steuerbar... Kennt jemand ein gutes Effektgerät hierfür?

    Gruss
    SloBurn
     
    NULL, 28.05.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi sloburn,

    hast du schonmal darüber nachgedacht, deine songs im pc zu mastern?

    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 30.05.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    also meine Meinung dazu sollte ja eigentlich schon bekannt sein. Ich bin ein großer Freund von externer Hardware und mische alles noch über Effekte, Kompressoren und dem sonstigen Gedöns. Wenn Du allerdings nur Techno oder ähnliche Dinge produzierst, sollte es auch am PC gehen. Ich persönlich bevorzuge allerdings die Variante ohne Master-PC. Da kann ich Dir allerdings nur wenig Tipps geben, weil´s nicht mein Ressort ist. Popsta kann Dir da besser weiterhelfen. Ob ein Zoom Gerät für 100 € wirklich so gut ist, stelle ich infrage. Aber es wäre zunächst einmal ein Anfang…
     
    NULL, 30.05.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Antwort von User SloBurn:

    PC oder externe Hardware? Das scheint eine philosophische Frage zu sein. Es gibt für beides gute Argumente, allerdings habe ich für mich entschieden den PC möglichst aus der Sache rauszuhalten (mal abgesehen von dem MIDI-Sequencer). Ich sitze so schon den ganzen Tag vor dem Rechner. Da habe ich wenig Lust auch noch zuhause völlig uninspiriert mit der Maus auf ein paar Knöpfen rumzuklicken... Es wird sicher die Zeit kommen, in der ich diesen Standpunkt nochmal überdenken werde, aber momentan sehe *ich* dafür wirklich keinen Grund.

    SloBurn

    [ Geändert von humanoid am 03.06.2002 13:03 ]
     
    NULL, 31.05.02
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.