Maschine MK3 + Pioneer DJM-S11 + KRK Rokit 5

  • Ersteller seppnbaur
  • Erstellt am

S
seppnbaur
Registriert
20.02.15
Beiträge
8
Reaktionen
1
Punkte
14
Salü zusammen,

nach langer musikalischer Abstinenz hat es mich im letzten halben Jahr wieder gekitzelt, sodass ich mein vormaliges Setup reaktiviert und erweitert habe. Zur abschließenden Verkabelung, passend zu meinem Einsatzzweck, hätte ich da ein, zwei Fragen. Folgende Gerätschaften sind aufgebaut.

- Mac mini mit Logic, Maschine und Serato Pro
- Maschine MK3 + Maschine Jam zur Musikproduktion
- Pioneer DJM-S11 + 2 Technics 1210 MK2 zum Auflegen zuhause und via Twitch
- KRK Rokit 5 zum Abhöhren

Die Maschine dient in Logic und jeglicher NI-Software als Audiointerface und ist mit symmetrischer Klinke@XLR Verbindung an die KRKs angeschlossen.

Der symmetrische Ausgang meines S11 geht per symmetrischem Klinkenkabel in die Maschine MK3, zwecks Sampling von Vinyl. Das Audiosignal für Twitch greife ich aktuell per USB-Out ab.

Bisher habe ich meine DJ-Sets über eine (ich traue es mich garnicht zu sagen) popelige UE-Boom abgehört, um die Nachbarn nicht zu stören. Nun sind mir diese aber zunehmend egal, sodass ich den Sound des S11 gerne über die KRKs laufen lassen möchte - aber nach Möglichkeit ohne die Maschine MK3 im Hintergrund laufen zu lassen (so dass ich bei Vinyls nicht extra den Rechner einschalten muss).

Meine Hauptfrage ist nun folgende:

Kann ich den unsymetrischen Master2-Ausgang (Cinch) meines S11 gefahrlos an den unsymmetrischen Eingang (Cinch) meiner KRKs anschließen, vor allem vor dem Hintergrund, dass der symmetrische Eingang bereits belegt ist? Blockieren sich die Eingänge gegenseitig? Kann es zu Problemen kommen, wenn aus versehen (soll eigentlich nicht passieren) Signale vom S11 und der Maschine MK3 gleichzeitig in den KRKs ankommen? Kann es zu "Stromproblemen" kommen, etwa gar zu Kurzschlüssen?

Edith: Könnte ich alternativ auch den symmetrischen Booth-Ausgang meines S11 an den "zweiten" symmetrischen Eingang der KRKs anschließen? Sprich, die Maschine MK3 per XLR und der S11 via Klinke?

Alternativ hatte ich mir überlegt, den Sound von beiden Geräten über ein externes Interface zu Routen und dann umzuschalten - das wäre sicher die einfachste Variante, aber auch mit zusätzlichen Kosten verbunden, die ich aufgrund meiner Platten und MP3 Kaufsucht gerne vermeiden wollte.

Da mir vor Jahren schonmal ein Mixer durchgeschmort ist, möchte ich kein Risiko eingehen und bitte daher um Hilfe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ragu
Ragu
Tonaufnehmer
Registriert
07.04.19
Beiträge
843
Reaktionen
492
Ort
Neckarbischofsheim
Punkte
2.321
S
seppnbaur
Registriert
20.02.15
Beiträge
8
Reaktionen
1
Punkte
14
.. kann geschlossen/gelöscht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Supercreative
Antworten
0
Aufrufe
3K
Supercreative
Supercreative
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
5K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Oft gelesene Themen

Oben