Information ausblenden

Mal 'n ganz intime Frage!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von lordbuggy, 24.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. lordbuggy

    lordbuggy Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    326
    326
    Wie sieht es denn bei euch drunter aus?

    Also auf der untersten Ebene?

    Oder genauer gesagt: Wie verwaltet ihr eure Projekte ;) ?

    Denn ich bin mit meiner Ordnerstruktur rein gar nicht zufrieden!

    Daher würde mich interessieren, wie ihr eure Projekte verwaltet!

    Z.B. im Bezug auf:

    Ordnerstruktur
    Ordnerbenennung
    Projektnamen
    Kategorisierungen

    Wer hier interessante, banbrechende oder einfach nur abschreckende Beispiele hat, der soll sich melden :)

    Gruß
    Christoph
     
    lordbuggy, 24.04.06
    #1
  2. Embury

    Embury

    Registriert seit:
    16.01.05
    Punkte:
    151
    151
    moin
    also ich hab das ziemlich lange so gehandhabt, das ich einfach alle datein wild auf alle festplatten verteilt habe. diese daten hab ich dann mit neu, versuch, neuer versuch, mal was neues oder test benannt und evtl eine beliebige nr dahinter... das macht spass, und man lernt seine festplatten besser kennen...

    jetzt hab ich das aber so, das ich alles geordnet auf einer externen festplatte hab. jedes projekt hat ein eigene ordner und wird danach benannt was es ist (zb aufnahme, mix was weiß ich) und immer, wenn ich was veränder, wird es unter neuen namen abgespeichert (mix01, mix02, mix03 usw)
    das vereinfacht die sache

    gruß André
     
    Embury, 24.04.06
    #2
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.907
    11907
    bei mir herrscht da absoulte Chaos,
    100 neue Ordner, ca 50 die "cgftrgfwerf" oder "hzufhhhhhhhh"
    heissen:D Ich muss bald auch mal ausmisten,
    hab sicherlich lauter doppelte Spuren.

    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 24.04.06
    #3
  4. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Nur ein Genie beherrscht das Chaos.

    So handhabe ich das, nur um jeden Tag etwas mehr zu bemerken wie wenig genial ich eigentlich bin...
     
    qatcho, 24.04.06
    #4
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Man stelle sich das nun mal in Baumstruktur vor;)


    Musik-Projekte----->Name des Kooperationspartners----->Songtitel------->verschiedene Ordner für Mix, Recording, etc.

    Regelmässig aufräumen / archivieren bringt auch einiges;) Songs, die man schon jahrelang nicht mehr angefasst hat, können ruhig mal weggebrannt werden.
     
    bensummerfield, 24.04.06
    #5
  6. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.174
    15174
    hi,
    ich schrecke dich ab:
    CHAOS ist meine ordnerstruktur. :)
    ne, witz beiseite:
    ich habe nur drei wichtige ordner.
    projekt-, record- und mixordner.
    projekt ist klar, in record-ordner kommen die takes, und in mix-ordner landen mixdowns als wave oder als mp3.
    alle drei ordner haben gleiche song-ordner drin.
    aber es passiert immer wieder dass chaos bei mir ausbricht, besonders wenn ich die mixdowns so mal schnall auf desktop speichere, oder manche waves von anderen leuten einfach so irgendwo entpacke, statt in record-ordner abzulegen.
    vg
    dragan
     
    diagnostix, 24.04.06
    #6
  7. Embury

    Embury

    Registriert seit:
    16.01.05
    Punkte:
    151
    151
    ich hab auch bei einigen ordnern das icon geändert, damit ich ihn zwischen all den anderen und unwichtigen ordnern wiederfinde... aber das sollte man auch nicht übertreiben ;)
     
    Embury, 24.04.06
    #7
  8. Stelzbock

    Stelzbock

    Registriert seit:
    12.02.06
    Punkte:
    2.510
    2510
    So ähnlich wie Ben mach ichs auch.

    Ich haber mittlerweile hunderte BeatIdeen bzw. Gitarrenriffs o.ä.

    Solche sachen kann man nicht immer so toll benennen. Die heißen dann bei mir so:

    Datum (JJMMTT damit es im Dateimanager korrekt sortiert wird / Nummer (Wenn mehere an einem Tag) / bpm / Ausgedachter name

    zum Bleistift:

    060424_01_124bpm_(dancehall_beat)

    Sonst Projekte->Songname->Vocals / Instrumente / Mixdowns etc..

    [EDIT: @Diagnostix: Mach es lieber so --^ Dann musst du nicht in jedem Ordner einen Neuen Songtitel erstellen. Es ist einfacher eine festgelegte Struktur immer wieder hineinzukopieren...]
     
    Stelzbock, 24.04.06
    #8
  9. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.256
    21256
    Ich habe eine "kleine" Platte wo die Aufnahmen draufkommen. Die kommen jeweils in Ordner die so heissen wie der Song. Wenn ich bei einem Song was verändere, kopiere ich vorher den Song auf eine "Riesenplatte" und hänge das Datum in der Form _yymmdd an den Songnamen an. Das hat den Vorteil das ich bei eventuellen Fehlern auf die älteren Versionen zugreifen kann und hübsch nach Titel/Datum sortiert sind. Die Platte zum Aufnehmen mache ich manchmal "platt" ( :D ) aus Gründen der Defragmentierung und hole mir dann das Backup der letzten Version.

    Von einem übergeordneten Ordner (Albumtitel oder so) mit den jeweiligen Unterordnern bin ich abgekommen da sich meine Vorstellungen, welchem "Album" ich welchen Song zuorden soll oft ändern und es mir ausserdem immer wieder gelang Songs unabsichtlich in falschen "Albenordner" zu kopieren. Ich wurde dann sehr nervös und gereizt da ich dachte diese Songs nicht gesichert zu haben.
     
    stonyroad, 24.04.06
    #9
  10. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    17.199
    17199
    Also ich machs so: (+ = Ordner, ... = Datei)

    +Songname
    ...-Songname.cpr (für Zwischenversionen Songname YYYY-MM-DD.cpr)
    ...-readme.txt (mit wichtigen Infos zum Projekt)
    ...-todo.txt (was ich noch machen will)

    +Drums
    ...Für jede Trommel eine Wave-Datei

    +Git 1 (bzw. Name des Gitarreros)
    ...Alle Takes (Rhythmus, Akustik, Solo)

    +Git 2 (bzw. Name des Gitarreros)
    ...Alle Takes (Rhythmus, Akustik, Solo)

    +Vocals
    ...Alle Takes

    +Backings
    ...Alles Takes des Haufens der im Hintergrund mitgröhlt

    +Keys
    ...Alle Takes

    +FX
    ...Soundeffekte, Geräusche, nettes Beiwerk

    +Bass
    ...Was wohl? Richtig! Alle Takes ;)

    +_Mixdowns
    ...Verschiedene Zwischenschritte

    Und ich habe so alles schön im Blick.

    Grüße,
    Alsion
     
    Grummelrocker, 24.04.06
    #10
  11. Rold

    Rold

    Registriert seit:
    30.12.04
    Punkte:
    853
    853
    Bei mir herrscht absolute Ordnung, sonst würd ich viel zuviel Zeit damit verbraten wieder alles zu finden. Ich arbeite parallel mit einigen Bands und Künstlern und muß schnell zwischen Projekten wechseln können und auch erkennen wie weit die einzelnen Projekte sind. Daher:

    -Hauptordner (HDD2)
    --Projektordner = Bandname/Kunde/Aufnahmemonat bei eigenen Sachen
    --Sessionfiles mit Versionsnummern
    . 001 - Name = REC-Status
    . 010 - Name = Mixdownstatus
    . 100 - Name = Masteringstatus
    ---Submixordner für mp3s, Vorabversionen

    -Sampleordner (HDD1)
    --Musikstil der Samples
    ---Samples mit Velocity und Tonhöhe

    Hat sich über ein paar Jahre so entwickelt und bewährt. Ordnung rulez!

    Gruaß

    Rold
     
    Rold, 24.04.06
    #11
  12. Dave1978

    Dave1978

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Ganz easy eigentlich

    Der übergeordnete Ordner ist "Projekte", dem folgt die Zurdnung zum jeweiligen Projekt und dann kommen die Ordner Song 01, Song 02, Song 03 usw.
     
    Dave1978, 24.04.06
    #12
  13. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.679
    10679
    Ich habe einen Ordner "Musik". Hierein kommt alles was mit aktivem Musizieren zu tun hat. ´


    Darin habe ich Ordener "Programme", "Plugins", "Material" sowie einen Ordner für unsere "Band" und einen für meine "Soloprojekte". Letztere enthalten alle Aufnahmen jeweils in Unterordnern, die dann gleich den Songtiteln sind.

    In Material sind Samples und Midifiles.
     
    Mike3000, 24.04.06
    #13
  14. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    garnicht hehehe.

    tracktion ist da sehr zuvorkommend weil der das nett mit unterordnern etc macht.
    dafür bin ich ihm sehr dankbar....

    ansonsten einfach drauf los project für project und bloss nie eins zuendebringen hehe

    kann dir da also nicht viel helfen gg
     
    Norz, 24.04.06
    #14
  15. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    ohhh ja, so ist das auch bei mir.
    einfach ein project, ein ordner und dann heißen die bevorzugt "asdf" oder so.

    aber ich habe jetzt am wochenende schon 4 stunden (angefangen!!!!) des alles zu ordnen. des wird wohl noch vieeeeeele stunden in anspruch nehmen :D

    an alle recording anfänger:
    haltet ab anfang an ordnung, weil sonst hab ihr später nen problem :D :D


    stay heavy
    martin
     
    Sennheiser, 24.04.06
    #15
  16. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Moin,

    ich leg für jedes Projekt einen Ordner an nach dem Schema: "JJJJ-MM-TT Projektname". Wenn du die Übersicht dann nach Name ordnen lässt, steht alles chronologisch da.

    Pro Ordner gibt's dann evtl. mehrere Sessions, die nach dem gleichen Schema beschriftet werden.

    So jedes halbe Jahr pflanz ich noch so ne Art "Zwischenstand"-Ordner dazwischen, der ein anderes Icon kriegt und in dem fertige Mixe, auch als MP3, liegen. Daraus kann ich mal eben was vorspielen oder jemandem was schicken, falls nötig.

    Bei Bildern und Videos wend ich das gleiche Schema an und es klappt seit Jahren mit vielen Gigabyte sehr problemlos und wartungsfrei. :D

    Gruß
    Dennis
     
    splonk, 24.04.06
    #16
  17. clubbie

    clubbie

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    826
    826
    hehe das kenn ich auch. bloss nie eins zu ende bringen...

    muss aber sagen interessanter thread. mit der ordnung von Alsion könnt ich mich auch anfreunden, ist mir vll aber bissl zu aufwändig.

    trotzdem ne menge interessante ideen.

    bei mir herscht noch chaos, das wird alle halbe jahr mal in nen ordner "alt" geschoben mit dem vorhaben diesmal ordentlicher zu machen hehe
     
    clubbie, 24.04.06
    #17
  18. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    hi!


    1. Ich habe eine Platte mit allen Programmen drauf und eine zweite mit allen Daten drauf.

    2. Auf der Datenplatte gibt es neben anderen Überordner für:
    - Meine Band 1
    - Meine Band 2
    - Eigene Projekte
    - Firmenprojekte (also Kundensachen)

    3. In dem Überordner gibt es Projektordner (CDs, Kunden, ...)

    4. In jedem dieser Projektordner gibt es pro Song einen Songordner.

    5. In dem Songordner sind dann eben die 3 Ordner die Cubase erzeugt und eben de Cubasedatei drinne.

    5. Bei einem Einzelprojekt gibt es da in dem Songordner noch den Masterordner, in dem die einzelnen Masterstufen drin sind ( Masterexport, Master mit DC-Offset und nachgeschnittenem Anfang/Ende, Endmaster)
    Bei CDs gibt es im Projekt-Ordner eben neben den Songordnern einen Masterordner, in dem ein Projekt mit ALLEN Songs drin ist (ich mastere in Cubase... alles in einem Projekt).

    Alles schön geordnet - sond könnte ich net arbeiten .)

    Ach ja auf der Datenplatte gibt es noch einen Hyperordner in dem drin ist:
    - Ordner aller MEINER Presets
    - alle Plugs die ich verwende noch
    - Alle Soundfonts
    - Alle Impulsantworten

    Gruß, Randy
     
    randy, 24.04.06
    #18
  19. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi,

    interessante Frage, sowie auch die geposteten Antworten :)

    Ich hab mir mein System so zusammengeschustert:

    1. HD 1, eine Part.
    -> mit aufgeräumtem inst. BS (WinXP), kein Auslagerungsdatei (nirgendwo), kleinen wichtigen Utilitys wie z.B. RAR (insgesammt sehr wenige).
    -> Sinn ... schnelles und schlankes Boot-Image per CD möglich (benötigt max. 3 Minuten zum Backup laden).

    Es gibt eine Boot-Image CD für "Antivir/Office/VDub etc.", eine pur für die Musik, eine mit reinem opt. WinXP wie auch die Pre-Install WinXP (nach 1tem Boot bei inst. via WinXP-CD, praktisch für ev. "leichten" HW-Wechsel)

    3. HD 1, eine Part.
    -> mit allen Treiber zum System in Ordnern geordnet nach Kategorien (eig. unnötig, jaja ... es gibt ja CD dazu)
    -> Ein Ordner mit "i386" inkl. SP1/2 (auf "C:" is nix mehr, die Pfade sind angepasst)
    -> Ein Ordner mit gepackten "temp." Free-Utilitys/PGMs (VSTi/VST-FX) zum Testen/Schnöckern wenn Lust und Zeit da ist

    3. HD 1 -> eine Part.
    -> mit allen nötigen PGMs für die Musik (z.B. Cubase/Audacity/Minihost)
    -> alle VSTi/VST-FX in separaten Ordnern nach Kategorien sortiert (wenn möglich)
    -> in Ordner zu allen inst. VSTI/VST-FX die jeweiligen Presets (wenn möglich)
    -> weitere inst. PGMs wie Antivir/Office/VDub etc.

    Die Image-CD von "C:" entscheidet simpel welche PGMs "laufen" sollen. Ich switche bei Bedarf mit den CDs hin und her (eher selten, da zweit-PC vorhanden ist, eig. würde dies mit einem Bootloader schneller & komfortabler sein, hab aber meine Gründe dazu)

    4. HD 1 -> eine Part. mit allen Sample-Banken, VSTi-Datafiles wie auch SF2

    5. HD 1 -> eine Part. mit fertigen MP3/Wave (inkl. Versionen) in Ordnern "YY" geordnet zum Anhören und Uploaden


    6. HD 2 -> eine Part. mit "schwebenden" Cubase-Projekten mit den jeweiligen Daten (inkl. VSTi/VST-FX und Mixer-Presets) in Ordnern nach "YYMMDD" geordnet. Die Versionen sind jeweils als "YYDDMM %Name% vXYZ.cpr" im Projektordner vorhanden

    7. HD 2 -> eine Part. mit "alten" Cubase-Projekten mit gleicher Struktur ditto oben


    8. HD 3 im Wechselrahmen -> eine Part. mit "aktuellen" Cubase-Projekten mit gleicher Struktur ditto oben

    9. HD 3 im Wechselrahmen -> eine "temp." Part. für fertige & exportierte Lieder. Alle in RAR gepackt mit Struktur ditto oben
    -> Sinn ... für Backup per DVD

    Was ich natürlich pflegen muss, sind diese Projekt-DVDs auch zu brennen (jeweils 2 Stk.) und danach auch die Quell-Ordner zu entfernen.
    Diese Struktur des PCs erlaubt mir ein einfaches Suchen nach "xyz" und ich hab Backups der Systeme.
     
    antares, 25.04.06
    #19
  20. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.174
    15174
    meine güte,
    ist kein wunder dass der antares so manche musik macht, wenn ich seine "strukturen" (welche er "simpel" und "schnell" und "einfach" nennt) sehe... :D
    ich sehe von lauten partititionen und festen und wechselplatten nur ein wald von mir...
    phuu, bin ich froh dass ich nur zwei fp in dem rechner habe... :)
    schon mit zwei verliere ich meine songs regelmässig...
    mit so vielen hätte ich zeit nur triangel zu spielen... ;)
    vg
    dragan
     
    diagnostix, 26.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.