Information ausblenden

M-Audio Projektmix I/O das richtige????

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Klappstuhlrocker, 28.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Hey ho,
    Ich spiele schon rechtlang Schlagzeug, auch in einer Band, weil ich mich total für Recording interessiere und schon immer mal eigene GUTE Aufnahmen machen wollte habe ich jetzt etwas Geld zusammen gespart und wollte mir jetzt mal vernünftiges Equib zulegen, möchte aber voher unbedingt ne Meinung einholen ob das auch alles passt oder totaler Mumpitz ist den ich da verzapfe!

    Ich habe eine Tdx K9 Drumcomputer der musste bisher herhalten für aufnahmen (getriggertes Set) (und fame billig Overheads).Die Sounds des Computers sind gut allerdings Snare und Bassdrum sind höhrbar zu elektronisch.

    Meine Idee ist es die Snare und BD noch zu dem Elektronischen Sound mit Mics abzunehmen um den Sound fetter und echter zu machen die Toms bleiben getriggert der Unterschied ist fast nicht höhrbar.

    angedacht waren:
    Snare: Shure Pg56 für den vollen Sound, AKG Perception 170 für den Teppich bzw das Fell
    Bassdrum: AKG D112 vorne, hinteres Fell ein Kondesatorkleinmembran von fame
    Overheads: Rode Nt 5 Mp Stereo Pair, für HiHat, Rode Nt5 (einzeln)
    Für die Hall Generierung, bzw komplett Aufnahme des Sets in dem Raum ist vorhanden ein
    AKG Perception 220

    Als Interface und Abmischeinheit M-Audio Projektmix I/O
    Programm Cubase oder Pro tools hab von den Programmen Null Ahnug einzigstes was ich kenne ist Adobe Audition 3.0

    Bevor ich loskaufe ist das alles Sinnvoll bzw kann so ein Hybrides Set überhaupt zu gutem Sound führen??, gibt es Alternativen? Und gibt es in der Preisklasse villeicht noch bessere Micros/Interfaces? Ist der Projektmix Recorder wirklich das richtige?
    Gesamtpreis angedacht sind rund 1500 Euro

    Ich hoffe mir kann jemand Helfen danke im vorraus!!!!
     
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Projectmix I/O wuerde ich nicht nehmen, das Teil hat recht schwache Preamps und den Controllerkram braucht man nicht zwingend. Meine Empfehlung waere ein M-Audio Profire 2626, dazu ein Audix DP5 Koffer fuer die Trommeln und ein Paar Rode NT5 als Overheads dazu. Fuer den Anfang reicht ein i5 fuer die Snare oben, das D6 macht allein auch schon einen fetten, modernen Bassdrumsound, insofern wuerde ich Anfangs mit den Mikros nicht uebertreiben. Ggf. noch ein vorhandenes Mikrofon fuer die Hihat und gut ists.
    Und: Ja, ich habe gelesen, dass Du die Toms weiter triggern willst, ich wuerde auf jeden Fall das ganze Set akustisch aufnehmen. Die Trigger kann man ja mitlaufen lassen und ggf. zum anfetten verwenden.

    Wegen Sequenzer ist Geschmackssache, arbeiten kann man mit jedem gaengigen. Ich persoenlich nutze ProTools, mitunter auch wegen dem Beatdetective...
     
  3. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Ma ne dumme frage wegen des Interfaces.
    Erstens was genau beudetet" 26 gleichzeitig nutzbare Ein- und Ausgänge" und" integrierten 52-Kanal DSP-Mixer" Ich seh da nur 8 Eingänge und wofür ist dieses "S/pdif" und "Optical"

    Wenn ich dieses Interface an den Pc anschliesse kann ich damit jede Spur die hinten rein geht einzeln abmischen ?Oder hab ich da nur ne Summe?
    Und wie mache ich das dann mit dem Equalizer (der bei der Schlagzeug Abnahme ja nicht unwesentlich wichtig ist)????????

    Was ist den Beatdetektive??
     
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Aaaaalso :)

    S/PDIF ist ein digitaler Standard, der die Uebertragung von zwei Kanaelen regelt. Gibt es coaxial als Cinchbuchsen ausgefuehrt, oder optisch als Toslink. Es gibt auch ADAT, das ist dann nur optisch, Anschluesse und Stecker sehen genauso aus wie bei Toslink, es gehen darueber aber bis zu 8 Kanaele gleichzeitig. Das Profire hat 2 optische Anschlussspaare (jeweils rein/raus) fuer Adat, von denen einer wahlweise auch auf S/PDIF umgeschaltet werden kann und eben einen S/PDIF coaxial ueber Cinch.

    26 gleichzeitig nutzbare EIn/Ausgaenge bedeutet: Nutzt Du die 8 Mikrofoneingaenge am Profire, sowie die beiden optischen I/Os als Adat-Ports in Verbindung mit entsprechenden 8-Kanal-Wandlern, Preamps, etc und den S/PDIF (Cinch), dann kommst Du auf diese Zahl. Der interne Mixer kann von diesen Kanaelen die ersten 18 (also 8 Analog, 8 erster Adat-Port, 2 S/PDIF coax) entsprechende Mixe an den 8 Ausgaengen des Interfaces bereitstellen. In der Praxis mach ich das bspw. eh alles ueber Pro Tools und lasse den Mixer Mixer sein ;)

    Alle Eingaenge (auch wenn man das Ding erweitert, bspw. eben ueber Adat mit einem zweiten Profire 2626) kann man auf einzelne Aufnahmespuren legen und somit nachher getrennt mit Kompressoren, EQs usw. bearbeiten.
     
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ich auch nicht.
    Im Vergleich mit anderen aktuellen Interfaces hat es in vielen Belangen keine besonderen Chancen...
     
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    "Was ist den Beatdetektive??"

    &feature=related
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  7. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Ok danke ersma für die Beratung aber um das jetzt ma zu verstehen:

    Ich nehme mir das 2626 und diesen Wandler hier( auf die schnelle gefunden) "http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...ro-8-8-Kanal-AD/DA-Wandler/art-REC0002567-000"
    dann nehm ich ein ADAT kabel und verbinde die beiden dann spuckt mein interface über firewire 16 Kanäle aus hab ich das richtig verstanden ?^^

    Und nochwas, kann ich bei den Spuren live Pegeln also direkt ohne mischpult am Pc die micros einpegeln und mit dem Equalizer bearbeiten und dann aufnehmen?

    Und wie gut muss mein pc dafür sein ??
    Reicht 4 GB Ram Dual core 3.2GHZ
    sind wohl so die wichtigsten Eckdaten

    Viele danke für die Antworten bin halt noch total Newbie :)
     
  8. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Welches Pro tools nutzt du /ihr ?
     
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Im Prinzip ja, allerdings wuerde ich da nicht unbedingt den Behringer nehmen. Die Preamps sind kacke und die Teile fallen auch gern mal aus. Zudem auf jeden Fall zwei Adat-Kabel verwenden, da die benoetigte Synchronisation zwischen Geraeten immer in Signalrichtung laeuft, es aber mehr Sinn macht, wenn Dein Profire Master ist als irgendwas anderes... (Ich will jetzt nicht auch noch Wordclock erklaeren).

    Falls Du damit meinst, dass Du im Programm (z.B. Protools) schon bei der Aufnahme Kompressoren, EQs, ggf. Hall auf der Snare hoeren willst waehrend Du einspielst => das geht. Ohne Mischpult am PC geht aber nix, denn das Interface selbst bietet keine internen EQs an und ohne PC ist auch nix mit Aufnehmen darueber.

    Reicht. Ich tracke meine Band mit einem entsprechenden Setup (18 Kanaele simultan, teils ueber 60 Spuren) mit einem Core2Duo Macbook Pro mit 2,2 GHz und habe da auch ensprechende Plugins am Laufen Fuer sowas am Besten moeglichst CPU-schonende Plugins verwenden. Auf dem Book hab ich noch das 9.0.5 da nur 2 GB Ram drin sind (PT10 mag 4 haben), auf dem Mixrechner Pro Tools 10...
     
  10. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Schlag mal bitte son mischpult vor, muss ja dann eins sein wo jeder kanal Sein eignes in und Out hat, hab sowas ehrlich gesagt noch nie gesehen kenn nur so normale kleine mischer halt
     
  11. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Nur für'n EQ beim Tracking? 8-/

    Nimm clean auf, mach die Bearbeitung später.
    Dann sparst du dir auch den Mixer.
     
  12. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Abgesehen davon versaust Du Dir die Signale nicht schon vor der Aufnahme... gerade wenn man noch keine grosse Erfahrung hat ;)
     
  13. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    wüsste nur ma gerne wie so ein mischpult bitte aussehen soll????
     
  14. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Gut, ... das wär das wichtigste; dass es gut aussieht.
     
  15. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    ???Das mein ich net sondern ich suche grade wien bekloppter find aber son mischpult net was ein und ausgänge hat ich steh da grade aufem schlauch
    die haben auch keine adat schnittstelle oder sonst was also kein plan
     
  16. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ja, aber... :heul:
    Du brauchst keinen Mixer, du brauchst einen Mix-Vorverstärker mit ADAT, wie du ihn schon gefunden hast (nur eben uU einen etwas besseren, wenn das Geld vorhanden ist).
     
  17. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Mit Deinem Budget eh nicht machbar, aber ein entsprechendes Mischpult waere bspw. das Presonus Studiolive 16-4-2. Das ist gleichzeitig Mischpult und Firewire-Aufnahmegeraet... damit Du mal eines gesehen hast ;)
     
  18. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Hey ich noma kann ich das "M-Audio Profire 2626" auch mit Cubase betrieben?
     
  19. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.536
    35536
  20. Klappstuhlrocker

    Klappstuhlrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    24
    24
    Und ich schätze es geht auch das aus den heandphone ausgängen nicht nur die abgenommen mics kommen sondern auch noch ein metronom oder? Und alles natürlich Latenzfrei also" Klick " net neben dem Beat.

    Weil ohne Klick wäre irgendwie ..kacke.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.