Information ausblenden

Lohnt Umstieg von SE auf SE3

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von grobima, 09.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. grobima

    grobima Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.03
    Punkte:
    130
    130
    Hallo Experten,

    ich arbeite oder besser gesagt spiele zu Hause seit ca. 6 Monaten mit Cubase SE. Jetzt habe ich neulich per Zufall auf der Steinberg Seite gesehen, dass es inzwischen SE3 gibt. Das Update wird dort fuer 69 Euro angeboten. Lohnt sich der Umstieg? Hat jemand schon die Erfahrung gemacht. Auf der Webseite steht:

    Neu in SE3:
    Neueste VST 2.3 Audio-Engine (32-Bit Floating Point)
    Vollautomatischer Latenzausgleich für PlugIns
    Optimiertes User Interface (“Look & Feel” von Cubase SX3)
    Plattform-spezifische Performance Optimierungen
    Verbesserte Hitpoint Detection für Tempoanpassungen von Audio-Loops
    Drag&Drop von MIDI-Dateien direkt in das Projektfenster
    Erweiterter Track Inspector mit noch besseren Zugriffsmöglichkeiten auf alle wichtigen Parameter einer Spur
    Zahlreiche Editing- und Workflow-Optimierungen


    Vielen Dank fuer Eure Ratschlaege und Kommentare!
     
    grobima, 09.02.06
    #1
  2. El_curtismo

    El_curtismo

    Registriert seit:
    23.10.03
    Punkte:
    644
    644
    Hi,

    ich denke da auch seit einiger zeit drüber nach. Bislang habe ich mich aber nicht dafür entschieden, weil ich SE für meine Verhältnisse völlig ausreichend finde. Die neueste VST 2.3-Engine ist bei meiner Schrottmucke eh unnötig und Latenzausgleich brauche ich nicht (höchstens für SIR, aber darauf kann ich auch verzichten (Schrottmucke)). Look & Feel ist für mich auch nicht wichtig (zumindest nicht für 69 Euro plus den Key, den ich dann noch bräuchte).

    Der erweiterte Track Inspector und die anderen Optimierungen kann ich nicht einschätzen, vermutlich rechtfertigt es aber keine insg. 89 Euro.

    Fazit: für mich lohnt es sich wohl nicht.

    Grüße,

    el_curtismo
     
    El_curtismo, 09.02.06
    #2
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ich hab den umstieg mitgemacht. meine meinung? lohnt sich net. die neue audio engine "hörst" du nicht wirklich als "zu hause musik macher", probleme mit dem latenzausgleich hatte ich nie und drag&drop sind nette spielereien - machen das programm aber nicht besser.
    als zufriedener SE1 nutzer brauchst du meiner meinung nach nicht updaten. siehe produktbewertung von Cubase SE3.
     
    bensummerfield, 09.02.06
    #3
  4. grobima

    grobima Themenersteller

    Registriert seit:
    12.03.03
    Punkte:
    130
    130
    Hi ihr zwei lustigen Drei,

    ok. Dann spare ich mir lieber das Geld. Eigentlich kann ich eh alles machen was ich will. Wenn es nicht viele deutliche (spuerbare) Verbesserungen gibt, dann brauche ich es eigentlich auch nicht.

    Beste Gruesse und Danke!
     
    grobima, 09.02.06
    #4
  5. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    38
    Punkte:
    90.686
    90686
    Gibts merkliche Unterschiede in Sachen Stabilität. Denn das wär so mein Hauptgrund zu wechseln, da Cubase bei mir doch manchmal einfach abgestützt, ohne Fehler abzufangen...
     
    Can, 09.02.06
    #5
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    meiner erfahrung nach gibts da keine grossen unterschiede. bei mir lief se3 eher instabiler als se1.
     
    bensummerfield, 09.02.06
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.