Information ausblenden

Lohnt sich ein Tube PreAmp fürs Guitar Recording

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von mathiasbx, 19.11.20.

  1. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.420
    1420
    Hallo Zusammen,

    leider habe ich zu Hause ja nicht die wirkliche Möglichkeit einen Röhrenamp vernünftig aufzunehmen.

    Nun ist mir die Idee gekommen, ob ich nicht einen Röhrenpreamp wie z.B. den Effectrode Blackbird als Alternative nehmen kann und den Output dann noch mit nem IR versehe. Ich würde natürlich das Signal für alle Fälle vor dem PreAmp noch splitten, um auch die Rohspur zu haben.

    Ich recorde zur Zeit nur mit Ampsims, was natürlich praktisch ist.. aber mit nem Preamp bin ich halt völlig unabhängig von Latenzen. Und vom Sound her halt doch sicherlich auch noch einmal "anders".

    Habt Ihr so etwas schon probiert, gemacht und wie sind da Eure Erfahrungen / Gedanken / Ideen?

    Vielleicht ist das ja auch nur mal wieder eine meiner vielen sinnfreien Ideen :D
     
    mathiasbx, 19.11.20
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.671
    9671
    Ich habe das vor meiner Kemper Zeit lange Zeit so gemacht, in dem ich die Vorstufe von meinem Marshall JVM genau so genutzt habe. Ich war mit den Resultaten immer sehr zufrieden und das Spielgefühl und die Dynamik war im Vergleich zu Amp Sims für mich doch deutlich besser.
     
    tylerhb, 19.11.20
    #2
    mathiasbx bedankt sich.
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.799
    3799
    Why not?

    Du kannst ja noch eine Endstufen-Sim dazwischen hängen, wenn was fehlt.
     
    Graham, 19.11.20
    #3
    mathiasbx bedankt sich.
  4. die_potense

    die_potense

    Registriert seit:
    07.01.10
    Punkte:
    895
    895
    Ist sicherlich auch eine Budget frage. Was möchtest du denn ausgeben?

    Sonst werfe ich mal den Ox in die Runde
    https://www.thomannmusic.ch/universal_audio_ox_amp_top_box.htm

    Mein absolutes Lieblingsgerät was Gitarren angeht

    gibt auch von Boss etwas ähnliches in der gleichen preisregion
    https://www.thomannmusic.ch/boss_waza_tube_amp_expander.htm

    oder den hier
    https://www.thomannmusic.ch/two_notes_torpedo_reload.htm


    Habe alle Geräte mal getestet und der UA war einfach nur schon von der Bedienung her weit vorraus. Soundmässig taugen aber sicherlich alle drei etwas.
     
    die_potense, 19.11.20
    #4
    mathiasbx bedankt sich.
  5. naturestoned

    naturestoned

    Registriert seit:
    31.03.05
    Punkte:
    594
    594
    ja das funktioniert. Und auch gar nicht schlecht. Du hast dann auch alle Freiheiten mit Pedals vor dem Tube-Preamp und die verhalten sich auch so wie sie sollen und Du kannst den auch boosten ohne digital clipping.
    Ich hatte dazu einen Damage Control Womanizer genutzt und einen handgebauten Fender Dual Showman Preamp-Klon.

    Kann allerdings auch eine Kombi aus Endstufensimulation + Boxen-IR empfehlen. Das gibt nochmal etwas mehr "Dimension"

    Variante 1:Free
    Torpedo Wall of Sound Plugin, da ist eine Endstufensim und IR Loader drin.

    Variante 2: Free
    Ignite Amps TPA-1 - Nur Endstufensim dazu noch einen beliebigen IR-Loader

    Persönlicher Tip für IRs dazu: York Audio die haben auch einen 1$ Pack der schon richtig gut ist.

    Mittlerweile gehe ich allerdings noch weiter und hänge eine Reaktive Loadbox hinter den richtigen Tube Head und dann in IRs, da hat man die Interaktion zwischen Poweramp und Box noch besser abgebildet.
     
    naturestoned, 19.11.20
    #5
    mathiasbx bedankt sich.
  6. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.344
    7344
    Jo, habe ich früher auch so gemacht. Ich hatte früher einen H&K Tubeman (und vorher einen Attax Preamp), den ich immer beim Heimrecording vor die Ampsim geballert habe. Mal mehr, mal weniger, je nachdem, wie ich den Sound haben wollte.

    War auch irgendwie schön fürs Gefühl, wenn man wusste, dass da ne Röhre und echte, haptische Regler im Signalweg sind.
     
    FredTadge, 19.11.20
    #6
    mathiasbx bedankt sich.
  7. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.420
    1420
    Wow.... da ist meine Idee ja doch nicht soo doof :)

    Der OX wäre auch super, aber liegt dann doch über meiner Investitionsbereitschaft (so kurz vor Weihnachten) ;)
    Budget würde ich so bis 500 Euro sehen... weniger ist immer besser.

    IR´s habe ich ne ganze Menge gekaufter und guter, die ich auch jetzt schon in TH-U oder S-Gear nutze. Und auch einige in Torpedo WoS.
    So war ja auch mein Gedanke... PreAmp physikalisch und Endstufe + IR als Software.

    Den HK-Tubeman hab ich auch gegoogelt, wobei da ja die erste Version wohl die Nase vorn hat. Ist aber halt auch schon recht altes Zeug.
     
    mathiasbx, 19.11.20
    #7
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.278
    35278
    Ich verwende gern einen AMT SS10 zum Einspielen, wenn ein echter Amp zu laut ist. Hat einen Speaker-Sim-Out, den ich sowohl zum Monitoring als auch live gern verwende. Gibt es immer mal wieder in den einschlägigen Portalen zwischen 250 und 300 Euro...
     
    tomric, 19.11.20
    #8
    mathiasbx bedankt sich.
  9. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.420
    1420
    Der AMT SS10 gefällt mir auch super.. zumal der auch 19" ist.
     
    mathiasbx, 19.11.20
    #9
  10. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.748
    1748
    Moin,
    ich hatte mal neben sGear so ein Ding hier (Womanizer) am Start und war eigentlich ganz angetan.
    Das Ding war für Recording ganz praktisch und warum ich das irgendwann mal (wie ich eben gesehen habe wohl auch zu billig) vertickt habe, weiß ich auch nicht mehr so genau :oops:
    Gruß
    Rudi
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.20
    RudeRudi, 19.11.20
    #10
    mathiasbx bedankt sich.
  11. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.920
    14920
    Da gibt´s doch jedemenge und von vielen großen Amps gibt´s mittlerweile auch kleine Versionen die für´s recording im Schlafzimmer gedacht sind aber bei Bedarf auch etwas mehr können. Sowas wäre mir lieber.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Ethersis, 19.11.20
    #11
    mathiasbx bedankt sich.
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.500
    32500
    Die Möglichkeit der Leistungsreduzierung auf 0,1 W beim Bugera (von den drei beispielhaft genannten Amps) ist die einzige, mit der "Recording im Schlafzimmer" denkbar ist. Alles andere ist zu laut. Habe bis heute nicht kapiert, warum Amps mit 5 W als "leise" Übungsamps für die Wohnung beworben werden*. Das stimmt einfach nicht.

    Gut, es kommt natürlich auf die Lage der Wohnung und auf den Grad der bereits vorhandenen Hörschäden bei den Nachbarn an. :cool:

    Edit:
    * Aus Marketing-Sicht kapiere ich das natürlich sehr wohl.
     
    sts, 19.11.20
    #12
    mathiasbx bedankt sich.
  13. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.420
    1420
    Theoretisch wären die mir auch lieber, aber auch die Teile brauchen mehr Platz. Ich brauch da halt schon was feines kleines entweder eben in 19" oder für den Tisch :)

    @sts: Mein Katana läuft auch mit 5 Watt und ist wirklich leise damit. Das geht schon.. aber 5 Watt können auch echt laut zu Hause sein
     
    mathiasbx, 19.11.20
    #13
  14. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.278
    35278
    Dann ist es aber einfach, mal nach einem gebrauchten Engl Ironball oder Gigmaster 15 zu gucken, da ist gleich 'ne Powersoak mit drin, die Silent-Betrieb erlaubt.
     
    tomric, 19.11.20
    #14
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.920
    14920
    Die meisten haben doch auch das feature eines stufenlos einstellbaren Lautstärkeregler. ;)
    Hab hier übrigens noch nen 100W Amp im Arbeitszimmer stehen. Damit kann ich auch bei Zimmerlautstärke gas geben. Von den Nachbarn hab ich jedenfalls noch nichts gegenteiliges gehört. :D
     
    Ethersis, 19.11.20
    #15
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.278
    35278
    ... oder den gewünschten Sound. Ich übe aktuell mit einem Marshall SC20H an einer Laney IRT112 im Wohnzimmer. Auf 5 Watt klappt das ganz prima, solange man nicht unbedingt Endstufen-Clipping möchte. Zuvor stand da ein Laney LC30-III mit 30 Watt Class-A, auch das hat einwandfrei funktioniert.
     
    tomric, 19.11.20
    #16
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.500
    32500
    Ist kein Röhrenamp, oder?
     
    sts, 19.11.20
    #17
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.500
    32500
    Das stimmt natürlich.
     
    sts, 19.11.20
    #18
  19. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.278
    35278
    Wenn Du bzgl. Lautstärke fragst, ich hab die Erfahrung gemacht, daß man Röhrenamps feiner einstellen kann, während Transistor- und Modellingkisten gern einen Sprung im Master haben von nichts auf fast zu laut. Deswegen hab ich den Line6 Spider zu Hause rausgeworfen...
     
    tomric, 19.11.20
    #19
  20. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.906
    11906
    Ist über deinem Budget aber das wäre die komfortabelste Lösung.
    Du kannst IR's direkt auf das Gerät laden und das Ganze dann direkt an dein Interface anschließen.

    Latenz mäßig wäre es mE OK aber auch nicht besser als beispielsweise Software sims, deinen PC würde es aber nicht jucken da du reine Audio Aufnahmen machst.



    Was Ampsims angeht hat sich in letzter Zeit viel getan, sowohl im Sound als auch beim Spielgefühl, ich weis nicht was du aktuell benutzt
    aber ich würde, als Alternative mal die Amp Sims von ML Sound Lab ausprobieren! ;)
     
    FIXXXER, 19.11.20
    #20
    mathiasbx bedankt sich.