Information ausblenden

Leaving Earth 2038 - ja was ist es jetzt für eine Stilrichtung ?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Plasmatron, 25.06.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Plasmatron

    Plasmatron Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.12.17
    Punkte:
    24
    24
    Hallo zusammen,

    ich sitze des öfteren im Keller und schraube aus Spaß an Synthesizern. Dabei nehme ich mir keine bewussten Stilrichtungen vor, trotzdem ist es ja irgendwie bennenbar. Natürlich interessiert mich die Allgemeine Meinung zu den Titeln genauso , wer macht schon gerne Musik die nicht gehört wird... Aber stellt sich bei mir immer wieder die Frage , wo gehört das hin ?..

    Bin auf Eure Meinungen gespannt,

    Gruß
    Sebastian

     
    Plasmatron, 25.06.19
    #1
    goodgoodevil und Sascha Franck bedanken sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.022
    23022
    Ist das mit der Stilrichtung wirklich wichtig? Für mich ist das "Irgendwas Elektronisches".
    Und nee, das ist nicht abfällig gemeint, mir gefällt das. Schöne Sounds und relaxed.
     
    Sascha Franck, 25.06.19
    #2
  3. Plasmatron

    Plasmatron Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.12.17
    Punkte:
    24
    24
    Ja und nein, für mich ist es erstmal nicht wichtig, aber wenn man es plakatieren möchte , Tags hinzufügen .. Das fängt ja schon damit an, bei Soundcloud eine Kategorie zu wählen.. Hab ich mir jetzt die Elektro Hörer vergellt, weil Ambient draufsteht und umgekehrt ..

    Ne wichtig ist es nicht wirklich.

    Schön das es Dir gefallt :)
     
    Plasmatron, 25.06.19
    #3
  4. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.972
    5972
    Ja, so ein plakatives ´Label´ (Schublade) benötigt man in der Praxis schon. Für mich geht das in Richtung Ambient House / Ambient Techno. So ´sauber´ sind da die Unterscheidungen meines Wisens aber nicht. Elemente von z.B. "Deep Trance" könnte man da auch ´reinhören.

    Auf jeden Fall machst du da eine Mischform, die für so ´typische´ Techno-Hörer wohl nicht hart genug abgeht und den Chill / Ambient-Leuten eventuell schon zu viel ist.

    Wie Sascha gefällt mir das aber auch und diese Nische gibt es ja durchaus. Ist aber eben eher etwas für ´Kenner`.... .
     
    moon-dog, 25.06.19
    #4
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.022
    23022
    Ist doch an sich grauenhaft, dass man so eine stilistische Schublade "braucht" um Hörer zu erreichen. Die Beatles haben halt "irgendwas in Richtung Pop" gemacht und das ging von Kinderliedchen bis zu mittelschwerer Avantgarde. 'Ne Einordnung war da vollkommen unnötig (und ja auch an sich nicht durchgehend möglich).
     
    Sascha Franck, 25.06.19
    #5
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.972
    5972
    Gebe ich dir vollkommen recht, Sascha.

    Groß geworden sind die Beatles aber unter dem Label "Beat" und haben sich dann beträchtlich erweitert. Da hatten sie aber schon die Aufmerksamkeit dafür... .

    Mit dem White Album zu starten.... schwierig...
     
    moon-dog, 25.06.19
    #6
    Sascha Franck bedankt sich.
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.022
    23022
    Eben. Zumindest als Ganzes lässt sich das einfach nicht einordnen, denn da geht's munter von "Obla-Di..." bis "Revolution No.9". Und auch wenn sich einzelne Stücke vielleicht genauer klassifizieren lassen, so bin ich persönlich doch, gerade bei so etwas wie dem weißen Album, eher an einer Werkschau als an einer "klingt so ähnlich wie" Playlist interessiert. Bei letzterer kommt dann nämlich plötzlich nach "Obla-Di..." Wolle Petry und nach "Revolution No.9" John Cage.

    Naja, ich bin vermutlich zu alt - heutzutage braucht's anscheinend stilorientierbare Playlists.
    Angesichts dessen trifft es irgenwas mit "ambient" in diesem Fall vermutlich am ehesten.
     
    Sascha Franck, 25.06.19
    #7
  8. Plasmatron

    Plasmatron Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.12.17
    Punkte:
    24
    24
    Es ist immer schwierig , Worte zu finden welche Musik umschreiben, aber das ist ja auch ein wenig Ziel der Übung hier. Klar , jeder hat im leben seine Hoch Zeiten, und dann kommt neues Dazu und es wird unübersichtlich, ich komme mit Pop zb nicht klar, höre selbst Jazz , Fusion usw, null Elektronik ! Aber mich interssieren Synthesizer und Mixtechniken.. Das Beatles Song Book kenne ich übrigends auch ..
     
    Plasmatron, 25.06.19
    #8
  9. Plasmatron

    Plasmatron Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.12.17
    Punkte:
    24
    24
    Mir geht es ja auch nicht darum, meinen Stil zu ändern um irgendwo besser anzukommen, das lasse ich. Nur liegt eben zwischen der eigenen Warnehmung und derer anderer ein großer Bereich, je nach Sichtweise.. Interessant sind dann natürlich Menschen, bei denen mit Musik Resonanz entsteht. Ich denke wenn ich nicht wahrgenommen werden wollte, dann bräuchte ich nicht zu recorden, Meine Phantasie reicht vollkommen aus um mir eine eigene Vorstellung zu geben.. Hier wurde viel mit Physical Modelling gemacht..

     
    Plasmatron, 25.06.19
    #9
  10. goodgoodevil

    goodgoodevil Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.19
    Punkte:
    116
    116
    find ich nice.
     
    goodgoodevil, 26.06.19
    #10
  11. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.744
    4744
    Würde man beim HOFA Contest mitmachen, müsste man sich schon einordnen.
     
    HannesMac, 26.06.19
    #11
  12. Plasmatron

    Plasmatron Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.12.17
    Punkte:
    24
    24
    Ich würde den Meta Talk über Sinn und Zweck von Schubladen gerne auslagern, denn die Frage stellt sich mir hier in dem aktuellen Zusammenhang auch nicht ... Dinge zu benennen ist ja erst mal nicht schlecht, .. schlecht ist, wenn die Sprache mit der Beschreibung überfordert ist. Aber zb Neo Folk Rock usw sind schon Genres . Und frei von denen bewege ich mich auch nicht , ich nehme mir halt nicht bewusst vor ,“ Ich muss jetzt so spielen“ , damit mich jemand mag ect..
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.19
    Plasmatron, 26.06.19
    #12
    HannesMac bedankt sich.
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.108
    29108
    Chillstep evtl. ?
     
    Schlumpfpeter, 26.06.19
    #13
    Plasmatron bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.