Information ausblenden

Last call: WIN7 auf WIN10 upgraden ?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von Laber Rhabarber, 27.01.20.

  1. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.423
    5423
    Hallo zusammen,

    ein Freund meinte gerade am Telefon, daß es theoretisch noch bis Ende Jan. möglich ist, ein kostenloses Upgrade auf WIN10 zu bekommen. Ist das so ? Habs vorm Urlaub nicht mehr geschafft, aber WIN10 muss ich wohl machen, sonst wird sich mein System dann zwangsweise zerschießen.

    Weitere Frage: Wie macht ihr das mit den Lizenzen ? Deaktivieren während dem Upgrade, sodaß sich nichts zerschießen kann ? iLOK ist da halt am einfachsten, Stecker raus,und gut ist.

    Danke schonmal für Eure Antworten.
     
  2. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    5.697
    5697
    Jo isso!

    Verstehe ich jetzt nicht. Meinst du wegen Viren-Anfälligkeit?

    Wenn du die Lizenzen auf nem Dongle hast, ist es ja praktisch unnötig, weil diese ja unabhämgig der PC-Hardware laufen.
    Bei Software-Lizenzen siehts wieder anders aus. Hier würde ich diese vorher deaktivieren, in die Cloud verschieben o.ä. und nach der Installation wieder aktivieren.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.306
    28306
    Ich bin der Meinung, dass es noch länger möglich ist, habe aber gerade keine Lust, einen entsprechenden Text (Link) zu recherchieren. Hab mich aber aufgrund des eigenen Upgrades in den letzten zwei Monaten intensiver mit der Thematik befasst. Muss trotzdem nicht stimmen, weil sich die Dinge schon wieder geändert haben können.
    Zu diesem Thema kann ich nichts empfehlen, weil ich das Win 10 direkt auf einer ganz neuen (und somit leeren) Platte installiert habe. Im Falle einer Vollkatastrophe kann ich das Ding auch wieder mit Win 7 booten...
     
    Laber Rhabarber und alex-reed bedanken sich.
  4. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    3.537
    3537
    Falls das wirklich so ist wäre es schade - innerhalb 4 Tagen krieg ich die neue Kiste nicht ganz fertig. Egal. N win10 prof 64bit kriegt man inner Bucht für etwas mehr als nen Zwanny :)
     
  5. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.136
    16136
    Meine persönliche Meinung: Die meisten machen sich viel zu viele Gedanken. Ich habe in den letzten Jahren ich weiß nicht wie oft Win 10 installiert. Bei neuen Rechnern "frisch", bei vielen bestehenden als InPlace-Upgrade von Win 7.
    Auch bei mir privat auf insgesamt 5 Rechnern, alles als Upgrade, keine Neuinstallation. Inkl. meinem Audio-Rechner. Und JEDES MAL lief es völlig problemlos durch. Nicht ein einziges Mal hatte ich Schwierigkeiten.

    Sofern die Hardware nicht 15 Jahre alt ist und unter Win 7 schon kritisch war, sollte es keine Probleme geben.
     
    Lessismore, rkdk, mazze und 4 andere bedanken sich.
  6. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.445
    10445
    Dito. 3 Rechner problemlos von 7 auf 10. Selbst auf nem alten i3 mit 2 x 2.1Ghz läuft es wesentlich besser, wie 7.
     
    rkdk, Ennui und Dodo_I bedanken sich.
  7. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    19.041
    19041
    ich würde es sofort machen.
    hat neulich ohne probleme bei einer bekannten geklappt.
    bei ihr läuft es um welten besser als vorher.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  8. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.448
    27448
    Blöderweise habe ich Win_7 Enterprise ... :(
     
  9. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    19.041
    19041
    habe gelesen, daß es damit auch gehen soll.

    hat einer im deskmodderforum geschrieben:
    "Einfach in Regedit unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion, die "EditionID" auf "Professional" und "ProductName" auf Windows 7 Professional.
    Wichtig:
    Das Update dann mit dem Windows Media Creation Tool durchführen"
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.20
    Dodo_I bedankt sich.
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.423
    5423
    Danke Euch für die Infos. Hab nun 2 Tage frei, sodaß ich sicher das OS schonmal draufbekomme. Und soooo viele Plugins hab ich ja nicht :yeah:Eigentlich nur Cubase, Wavelab, und die PA Sachen, alles andere ist eh aufm iLok. Ich probiers morgen mal, mach grad n Backup. Wieviel GB wird das Update von WIN7 auf WIN10 brauchen ? Hab n Sufstick mit 6GB recht frisch, mal sehn ob das reicht....
     
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.306
    28306
    Viel Glück. Nicht pessimistisch gemeint, aber Glück muss man ja bei solchen Geschichten doch immer einplanen, egal wie gut es vorbereitet oder durchdacht ist. Ist halt Windows: Glücksbärchi oder Pechmarie, je nach Wochentag. :cool:
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  12. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    2.110
    2110
    dafuq
    funktioniert dann auch der hack nicht mehr?

    weiss einer wie es aussieht wenn ich auf einer neuen SSD W10 mit dem Key von W7 aktiviere
    und dann schön weiter hin W7 nutze?
    Dass die aktivierung funktioniert weiss ich aber wie gehen die MS Server da vor?
     
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.306
    28306
    Hab ich vor gut einem Monat gemacht. Bei Windows 10 die vorhandene Produkt-ID von Win 7 eingegeben. Es hat ein bisschen nach Hause telefoniert, dann gab es eine neue Produkt-ID für Win 10.

    Da ich ein Dual Boot-System eingerichtet habe (eigentlich Triple Boot, weil auch noch ein Linux drauf ist), kann ich auch ins noch bestehende Win 7 booten und kann sagen, dass das in meinem Fall auch noch läuft, und zwar mit einer anderen (der alten) Produkt-ID. Nur: Ob das überall so läuft, das weiß ich nun wirklich nicht. Beim der nächsten Windows-Installation auf dem nächsten Rechner ist es wahrscheinlich wieder anders - das wäre zumindest das, womit ich rechnen würde. :confused:
     
    Rec0rder bedankt sich.
  14. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.448
    27448
    Oah Alda. Wenn das funktioniert, dann fällt mir aber ein ganzes Felsmassiv vom Herz.
    Mein System funktioniert nämlich einwandfrei. Und ich habe eigentlich keine Lust, alles neu zu installieren.
    Mit Win_10 kann ich mich totwerfen, das ist nicht das Problem. Sondern die blöde Enterprise-Edition.

    Und alle Upgrades, die ich bislang berufstechnisch durchführen musste, waren immer, immer, immer absolut problemlos ! ! !
    Ein einziges Mal musste ich ein Programm hinterher (kostenlos vom Hersteller) updaten.
    Klar, dauert ne Weile, klar, die Anmeldung läuft dann immer noch über Strg+Alt+Entf, und nicht über eine beliebige Taste. Aber: So what !
    Das Upgrade haben die echt super hinbekommen. Inzwischen löschen wir direkt danach den "Windows.old"-Ordner.

    Hast'n Bier gut, wenn das klappt. Mache ich mich gleich morgen dran, wenn mein System gesichert ist.
     
  15. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    2.110
    2110

    yes besten Dank !
    jetzt scharf überlegen, schnell eine SSD besorgen und das durchziehen?
    An Software würde ich mir dieses Jahr evtl. noch zwei Pakete holen, die W7 Kompatible sind und an Hardware kommt höchstens
    eine neue GraKa rein damit schneller gerendert wird .... :nudelholz:



    neeeee das ist nosense und keine Investition
     
  16. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.175
    19175
    bei mir hats leider richtig richtig viele probleme gemacht. bin ziemlich verärgert. man kann zwar microsoft nicht wirklich was vorwerfen, dass nach 11 (!) jahren der support jetzt ausläuft, aber wow, auf diesen mist hätte ich gerne verzichtet.

    update tool hat bei mir nach jeweils endlosem download und update check irgendwann angefangen und den rechner dann elegant in einen quasi-bluescreen gebootet, und danach (ähnlich schneckig) win7 wiederhergestellt - immerhin.

    viele anläufe und experimente ("welche hardware macht wohl das problem?" - wär halt nett wenn der updater das selber rausgefunden hätte) später hing der rechner dann in ner bluescreenschleife. image von win7 zurückgespielt, läuft halbwegs, aber natürlich weil ich ausschliesslich legale plugins benutze ein riesen geschrei aus 3762 kopierschutzecken, dass doch hier irgendwas nicht stimmt. de facto auch ein scheiss jetzt.

    soviel also zum traum, meine über jahre ausgefeilte studioinstallation einfach auf win10 rüberziehen zu können. also jetzt ne leere SSD mit jungfräulichem windows 10 am start und alles von neu. fühlt sich übelst nach zeitverschwendung an, weil der rechner ja nun auch nicht mehr der jüngste ist und irgendwann ein update ansteht. so richtig zackig ist die olle möhre mit win10 jetzt nicht.

    insgesamt sehr ärgerlich. so rund eingegroovt wie die kiste war hätte ich die gerne noch mehrere jahre unverändert betrieben. jetzt denke ich drüber nach, den nächsten rechnerkauf vorzuziehen. und das alles nur wegen nem scheiss zwangsupdate. auch wenns bei apple noch schlimmer aussieht, finde ich das selbst in der abgeschwächten windowsvariante eine thematik bei der ich einfach nur kotzen könnte.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  17. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.423
    5423

    Ja, das ist wohl anscheinend der sicherste Weg mit der frischen, separaten SSD. Worst case kann man ja immer noch die alte WIN7 Platte auspacken. Denn bei mir ist die Kiste auch eingegroovt, und ich würde nicht im Traum darauf kommen, das System neu aufzuspielen, wenn nicht irgendwelche Hacker meinen PC dann doch irgendwann mal schrotten, und ich dann doof da stehe.Meiner ist von 2013 i7 3770T, der hält sich wacker,und macht sicher noch 3-4 Jährchen bis der nächste ansteht. Alle 10 Jahre n Rechner, das muss langen.
     
  18. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.582
    8582
    Da gibt es ein Tool, mit dem man ein Downgrade auf Professional machen kann. Hatte ich auf der Arbeit häufiger. Das hat aber immer geklappt. Nach dem Downgrade auf Professional einfach das Upgrade auf Windows 10 machen.
     
  19. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.423
    5423
    Kostet das aktuelle Upgrade eigentlich was ? Wär ja schon fein, das einfach drüberzustülpen, und Ruhe im Karton zu haben, der Idealfall vorausgesetzt. Ne separate SSD und ein WIN10 als DVD mit Code kostet ja auch schon was.
     
  20. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.306
    28306
    Bei mir es hat eine gültige Produkt-ID für Win 10 kostenlos ausgespuckt (eben auf der Basis der ebenfalls gültigen ID für Win 7). Aber wie schon gesagt: Was es anderswo macht, weiß ich nicht. Ich halte das daher alles für ein einen Fall von Versuch und Irrtum - vielleicht auch deshalb, weil ich keine Lust habe, mich tagelang in die Materie einzulesen (übrigens mit diversen widersprüchlichen, schwammigen und unklaren Informationen, die man dazu im Internet findet).

    Vielleicht noch eine Anekdote am Rande: Bis das Windows 10 einwandfrei lief, dauerte es ca. 1 Woche. Bis das (ebenfalls bei dieser Aktion nochmal neu installierte) Linux einwandfrei lief, dauerte es ca. 25 Minuten. Gleicher Rechner. Aber auch das muss ja nicht bei jedem so sein, deswegen auch nur eine unmaßgebliche Anekdote.