Information ausblenden

korg triton-rack

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von pseud0, 25.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    guten abend
    habe gerade erfahren das ein freund von mir mir sein triton-rack verkaufen würde.
    ich habe nur mal die workstation angetestet jedoch überhaupt keine ahnung vom rack, muss mich aber sau schnell entscheiden :p

    wie sind eure erfahrungen damit ?

    achja, ich bezahle ca. die hälfte des neupreises und das ding ist einem topzustand.
     
    pseud0, 25.08.08
    #1
  2. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    ;)
     
    pseud0, 25.08.08
    #2
  3. _pole

    _pole

    Registriert seit:
    01.03.07
    Punkte:
    214
    214
    Hallo pseud0,

    wie bei fast allen Dingen ist die Frage, wofür du es brauchst. Das Triton Rack ist mit Sicherheit ein ordentliches Gerät, das gut klingt und eine Vielzahl an Klängen abdeckt.

    Für den Live-Einsatz ist es bestimmt noch interessant, wegen praktisch nicht vorhandenen Ladezeiten. Nur fürs Studio ist es sicher nicht schlecht, aber mit Software hat man einfach noch mehr Möglichkeiten und es ist einfacher, sich zu spezialalisieren. Der Markt für diese Rack-Geräte scheint ja fast nicht mehr vorhanden zu sein, was sicher auch an den Möglichkeiten liegt, die man mit Software hat. Ich kann mir aber vorstellen, dass viele live-Keyboarder lieber mit "echter" Hardware arbeiten und das Triton ist sicher einer der besten Vertreter dieser Klasse (kann mich irren). Aktueller und besser ist da noch Motif Rack, aber sonst (glaub ich) nicht viel.

    Wenn du aber nur fürs Studio den klanglichen Rundumschlag brauchst, ist es sicher einfacher, das mit einem Sampleprogramm zu erreichen, und für spezielle Sounds kann man dann nochmal nach entsprechenden VSTis suchen. Wäre also gut, wenn du noch mal genauer beschreibst, was du mit dem Ding vorhast.

    Ich kenn mich jetzt auch nicht sooo gut aus, vielleicht schreibt ja noch mal wer anders.
     
    _pole, 25.08.08
    #3
  4. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    n'abend.
    danke für deine schnelle antwort.
    nunja, hauptsächlich habe ich erstmals nach einem einfachen synthie gesucht, nichts teures ( z.b korg microkorg oder korg r3 oder sonstiges ).
    nun hat mir aber wie gesagt der freund den triton angeboten. ( vom preis mal abgesehen )
    was ich damit machen will ? pauschal kann man wohl "hiphop" sagen aber ich suchte den synth vor allem um dort massig elektro-elemente reinzubringen bzw. einfach synthie-beats zu produzieren, nur weiß ich nicht was der triton an diesen elementen zu bieten hat?!

    hoffe mir kann hier noch wer helfen und bedanke mich bei dir.

    rinngehau*

    p.
     
    pseud0, 25.08.08
    #4
  5. _pole

    _pole

    Registriert seit:
    01.03.07
    Punkte:
    214
    214
    hm.
    Hiphop-Beats und Synths kann das Triton(-Rack) auch -- weil es eben alles irgendwie an Bord hat (naja fast). Aber das sind nicht die Stärken einer solchen Workstation und man kann dort lange nicht so komfortabel an den Sounds schrauben wie an einem richtigen Synth. Man muss sich durch etliche Menü-Seiten klicken, um die richtigen Prameter zu finden.

    So gut das Angebot auch ist (wie teuer war das neu? - gibts ja nicht mehr neu und ich habs dementsprechend nicht gefunden), ich glaube das ist nicht das was du suchst. Gerade wenn man ein bischen rumexperementieren will. Ich selbst habe das Korg Triton LE, also eine abgespeckte Variante, aber mit Tasten. Und mich hat das winzige Display und die vielen kleinen Tasten ziemlich genervt. Da kommt nicht wirklich Freude auf, und das wird dir wahrscheinlich auch beim Triton Rack so gehen.

    Der Microkorg scheint mir eher für dich zu passen.
     
    _pole, 26.08.08
    #5
  6. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    hat damals neu glaube ich 1555,- gekostet , ich denke ich würde mit 500,- wegkommen...
    okay, danke für deine info's, ich kann das ding zum glück ma ausprobieren und probiere mal was da gekoppelt mit mpc so rauskommt...

    edit : achja, nur zur info, ich steuer das ding dann mit nem keyboard...
     
    pseud0, 26.08.08
    #6
  7. LeChuck

    LeChuck

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    wenn du eh ein mpc als sampler nutzt würde ich mich eher nach ner triton le umschaun...hat exakt die gleichen sounds plus 61 ordentliche tasten und geht bei ebay um die 400 weg. der einzige unterschied zum triton rack ist, dass das sampleboard optional ist und man den soundspeicher nicht (mit ziemlich teuren und seltenen) exb´s erweitern kann.
    du solltest dich aber lieber mal generell informieren. der sprung vom microkorg zur triton ist nämlich ein großer - in eine völlig andere richtung.
     
    LeChuck, 26.08.08
    #7
  8. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    @Le Chuck : das ist mir völlig bewusst das dies etwas ganz anderes ist, jedoch habe ich bis dato nur gutes über den korg triton gehört und weil ich ihn nunmal so "billig" bekommen würde , habe ich einfach mal nachgefragt...

    ABER genau so dachte ich mir das alles hier.

    ruffgehau*allerseits.
     
    pseud0, 26.08.08
    #8
  9. LeChuck

    LeChuck

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    313
    313
    ....500 ist übrigens viel zu teuer... ich hätte mir neulich fast einen voll ausgebauten und top gepflegten triton classic bei ebay für ein paar kröten mehr gekauft.
    naja, aber da dich ja derart gut auskennst, werde ich mir weitere tipps sparen. viel erfolg beim einkaufen. :)
     
    LeChuck, 26.08.08
    #9
  10. pseud0

    pseud0 Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.08
    Punkte:
    73
    73
    ich habe niemals behauptet das ich mich "derart gut auskenne" , im gegenteil ich habe doch gesagt das ich von dem triton-teil keine ahnung habe , ich habe lediglich gesagt das ich mir schon im klaren darüber bin das es etwas komplett verschiedenes ist ob "microkorg" oder "triton-rack"...

    mir kam es für ein gerät , welches mal 1555 neu kostet hat und welches in einem top-zustand ist, nicht teuer vor, wenn du sagst, es wäre nicht so billig dann will ich dir das gern glauben.

    p.
     
    pseud0, 26.08.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.