Information ausblenden

Kondensatoren auf Keyboard-Mainboard

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von clemenserwe, 24.03.21.

  1. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.550
    37550
    Mein geliebter S-90 hat zur Zeit Startschwierigkeiten.
    Die Recherche im Internet ergibt, dass auf dem Mainboard 3 Kondensatoren ausgetauscht werden müssten.
    Ich habe mir das Service-Manual angeschaut und kann die Teile lokalisieren.

    Aus- und einbauen kann ich diese Platine, mit dem Lötkolben will ich da lieber nicht dran.

    Wie mache ich weiter?
    Am liebsten würde ich nur die Platine verschicken, das Keyboard ist ja sehr groß und schwer.
    Gibt es Werkstätten, die einfach mal drei Kondensatoren auf eine Platine löten, ohne testen zu können? (Risiko liegt dann natürlich bei mir ...)
    Mit welchen Kosten müsste ich rechnen?

    Ich bin für jede Art von Tips dankbar.
    Oder hätte jemand Lust das zu machen? (Natürlich mit einer angemessenen Aufwandsentschädigung)
     
    clemenserwe, 24.03.21
    #1
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    da hätte ich ggf. zeit für :)
     
    Draiden, 24.03.21
    #2
  3. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.550
    37550
    Du hast P.M. :)
     
    clemenserwe, 24.03.21
    #3
    Draiden bedankt sich.
  4. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.300
    6300
    Ich bin auch zur Stelle für Hilfe.
     
    Sampa, 24.03.21
    #4
    Rec0rder, clemenserwe und LM18 bedanken sich.
  5. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.532
    3532
    Wollte nun mal eben sagen, dass ich solche Aktion hier im Forum gerne lese.
    Wenn den Kollegen hier je das Lötzinn ausgehen sollte, ich hab zur Not auch noch eines...
     
    RudeRudi, 24.03.21
    #5
    Rec0rder und clemenserwe bedanken sich.
  6. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.716
    2716
    Bin ebenfalls für solche Sachen gern ansprechbar
     
    akStudio, 24.03.21
    #6
    clemenserwe bedankt sich.
  7. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.550
    37550
    Vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft.

    Im Moment bin ich mit Draiden im Austausch.
     
    clemenserwe, 24.03.21
    #7
  8. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    also wenn jemand unmittelbar mehr zeit hat als ich kann er sich gern melden :D der aufwand sollte überschschaubar sein, es sind nur 3 smd-becherelkos involviert. hast du zufällig ein messgerät zur hand, clemens? die spannung beim starten an den reglern würde mich interessieren. ggf. könnte man das so noch eingrenzen
     
    Draiden, 24.03.21
    #8
  9. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    verklickt
     
    Draiden, 24.03.21
    #9
  10. clemenserwe

    clemenserwe Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.550
    37550
    Nein, messen kann ich da leider nicht.
    Ich pokere darauf, dass die Erkenntnisse in diesem Thread greifen und das Problem lösen.

    Es ist auch nicht sooo dringend.
    Wie dort im Thread beschrieben fährt das Keyboard nach zwei bis drei Versuchen bei mir auch hoch.
     
    clemenserwe, 24.03.21
    #10
    Draiden bedankt sich.
  11. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.300
    6300
    Arbeiten an SMD Teile ist bei mir auch kein Problem, mach ich jeden Tag.
     
    Sampa, 24.03.21
    #11
    LM18 und clemenserwe bedanken sich.
  12. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.050
    6050
    Einer der schönsten Threads welche ich je lesen durfte :)

    Weil sich hier gerade soviele Experten tummeln:
    Würde gerne eine Lötstation kaufen:
    - auch für SMD Löten
    - eine Lötstation, damit man den Lötkolben, sicher "zwischenparken" kann. (bin ein wenig ungeschickt)
    - und man Alle Teile ersetzten kann.
    Nicht, dass nur weil Alle beiliegenden Löt-Spitzen schlecht geworden sind, gleich einen neuen Kolben kaufen muss.

    Könnt ihr mir da vl. Gute empfehlen?

    Lg
     
    Loop_Breaker, 24.03.21
    #12
  13. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.716
    2716
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Fa. Weller. Nachdem wir Lötstationen dieses Herstellers vor vielen Jahren für unsere Elektronikwerkstatt angeschafft hatten, habe ich mir privat dann auch eine geleistet.
     
    akStudio, 24.03.21
    #13
    Loop_Breaker bedankt sich.
  14. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    ich nutze seit 2008 einen ersa tip 260 kolben mit der ersten spitze. die sieht aus wie neu. von smd-platinen bis 10mm² flexible leitung hab ich damit alles gelötet. auf arbeit hab ich zig verschiedene lötstationen, u.a. auch welller, aber am liebsten nehme ich meinen 30€-16W-ungeregelten-lötkolben :)
     
    Draiden, 24.03.21
    #14
    KoolKolle, Glutamatjunkie und Loop_Breaker bedanken sich.
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.050
    6050
    Super Danke Leute!

    Weller wird anscheinend über 161€ erst so richtig interessant.

    Da bestlle ich mir gleich den "Ersa Tip 260" welchen Draiden empfohenhat, und nehme eine Sicherheitshalterung gleich mit dazu.

    Bin dabei auch über ein tolles Video, für den richtigen Umgang mit Lötkolben, gestolpert:
     
    Loop_Breaker, 24.03.21
    #15
    Draiden bedankt sich.
  16. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.443
    16443
    Glutamatjunkie, 25.03.21
    #16
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.716
    2716
    Für 70 EUR wär's ein Schnapper.
    Wobei die Temperaturstabilität weniger vom Versorgungsgerät bestimmt wird, sondern hauptsächlich vom Lötkolben, und dabei auch von der Genauigkeit und Schnelligkeit, mit der der Sensor die Temperatur an der Lötspitze erfasst. Und die Kontrolle der Löttemperatur ist schon wichtig, damit die empfindlichen Halbleiter nicht zerschossen werden.
     
    akStudio, 25.03.21
    #17
    Loop_Breaker bedankt sich.
  18. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    27.376
    27376
    16 Watt wäre mir zu wenig. Aber meine Lötarbeiten beschränken sich auf eher grobmotorische Gitarrenelektrik. Für die Kabel würden 16 W vermutlich reichen. Aber die dicken Masseverbindungen auf den Potirückseiten waren schon mit einem 30 W Lötkolben nur mit Geduld machbar. Hab mir jetzt einen günstigen 80 W mit einstellbarer Temperatur bestellt und bin gespannt.
     
    Entone, 25.03.21
    #18
    Draiden bedankt sich.
  19. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    das ist kein ding. da nehm ich halt nicht die bleistiftspitze für ;) mach ich dauernd, geht einwandfrei
     
    Draiden, 25.03.21
    #19
    Entone bedankt sich.
  20. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.443
    16443
    Hab nochmal geguckt, meiner hat 50 Watt. Arbeite mit dem Modell schon seit siebzehn Jahren.
    Keine Ausfälle und hab damit auch noch nie irgendwas geschrottet.
     
    Glutamatjunkie, 25.03.21
    #20
    akStudio und Draiden bedanken sich.