Kombi Buchse, die wahrheit?

  • Ersteller HighKeys
  • Erstellt am

HighKeys
HighKeys
Registriert
22.04.12
Beiträge
101
Reaktionen
11
Punkte
17.571
Hallo leute,

da mir bei jeden Großhändler etwas anderes erzählt wird frag ich hier mal nach, es geht um die Kombi Buchse die viele Externe USB Interface´s haben.

Ich nutze einen externen Preamp (SPL GoldMike 9844), da ich aber wo anderst Aufnehme als ich Mische brauch ich ein mobiles Interface, jetzt kam mir vor ne weile der Gedanke wenn ich das Signal da in mein Interface jage beeinflusst der eingebaute PreAmp doch nochmal mein Signal oder? (Thomann bestätigte mir das auch bei 0 verstärkung)

Thomann allerdings sagte auch das wenn ich es über Klinke anstecke (wäre bei mir halt XLR auf Klinke für die Symmetrische verkabelung) wird der Verstärker umgangen und beeflusst mein Signal somit nicht mehr. (empfohlenes Gerät in kombi mit den Goldmike und dem TLM 103 war das RME Babyface)
Heute war ich bei Klangfarbe die selbe Frage stellen, die meinten es sei vollkommen egal wie ich das anschliesse, da es anscheinend Aktive und Passive (das UAD Apollo ist anscheinend so eins genau so wie das RME UC), das Babyface würde mein Signal doch wieder beeinflussen laut Klangfarbe.

Könnt ihr mir weiterhelfen? :D
 
404NotFound
404NotFound
Registriert
10.09.06
Beiträge
1.922
Reaktionen
12
Punkte
22.522
Die Antwort wird dir nicht gefallen: Es kommt ganz auf das Interface an. Bei einigen geht der Klinkeneingang direkt oder über ein Pad in den Preamp, bei anderen direkt dran vorbei in den Wandler.

Beim Babyface sieht es übrigens tatsächlich ganz danach aus, als ob auch das Line-Signal durch den Preamp geht, es ist recht unwahrscheinlich, dass RME da einen per Software schaltbaren Bypass eingebaut hat.

Ich würde aber trotzdem behaupten, dass sich die Verfärbung durch eine weitere Preamp-Stufe arg in Grenzen hält.
 
HighKeys
HighKeys
Registriert
22.04.12
Beiträge
101
Reaktionen
11
Punkte
17.571
ok verstehe, hast du villeicht ein Tipp für mich?

Hardware wäre eben TLM 103 und SPL GoldMike 9844 :)
 
404NotFound
404NotFound
Registriert
10.09.06
Beiträge
1.922
Reaktionen
12
Punkte
22.522
Da hier sowieso jeder nur seinen eigenen Kram empfiehlt, würde ich dir an der Stelle die Scarlett-Serie von Focusrite nahelegen. Das Scarlett 6i6 ist das kleinste Modell mit eigenen Line-Eingängen, die nicht durch eine Gain-Stufe gehen. Oder, noch besser: Ich möchte gerade ein RME Multiface I loswerden :D

Mein Tipp: Wenn es der finanzielle Rahmen gerade hergibt, hole dir das Babyface (anscheinend dein Favorit) und ein weiteres Interface im etwas niedrigeren Preissegment und vergleiche beide gegeneinander. Den Gewinner behältst du, den Verlierer schickst du wieder zurück.
 
HighKeys
HighKeys
Registriert
22.04.12
Beiträge
101
Reaktionen
11
Punkte
17.571
Gibt es eig kein Interface was mir nur diesen eingang bietet?

Ansonsten wär das Multiface dohc recht intressant
 
404NotFound
404NotFound
Registriert
10.09.06
Beiträge
1.922
Reaktionen
12
Punkte
22.522
So ziemlich alle USB-Interfaces haben standardmäßig Kombibuchsen eingebaut, erst bei den Modellen mit mehr als 2 Eingängen findest du separate Line-Eingänge ohne Vorverstärker. Beispiele wären das schon erwähnte Focusrite Scarlett 6i6, das Steinberg UR44, das MOTU Audio Express...

Aber nochmal: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich die zusätzliche Preamp-Stufe negativ auf den Klang auswirkt. Also: Ausprobieren!
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
10
Aufrufe
1K
rkdk
rkdk
twinnpeaks
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
7K
twinnpeaks
twinnpeaks
B
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
30K
TonyPizza
TonyPizza
twinnpeaks
  • Artikel
Testberichte Test: Roland Boutique
Antworten
3
Aufrufe
21K
momo30163
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben