Information ausblenden

Klinkenkabel Qualität hörbar!

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Boxxxstar, 23.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boxxxstar

    Boxxxstar Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Hallo

    Ich wollte mal wissen ob ihr auch schonmal sowas hattet und zwar:

    Habe ich heute den Goldmike mit in mein Homestudio genommen weil mir die Qualität meines Presonus nicht so zusagt.

    bei der ersten Aufnahme musste ich feststellen das sie viel schwerer zu mischen ist als von meinem Presonus, ein Kollege hat mir dann eine Aufnahme geschickt auch vom Goldmike mit dem selben Mic, diese konnte man auch sehr gut mischen.

    Ich habe mir gedacht das kann doch garnicht sein, hatte erst die Wandler im Verdacht hab dann das Kabel ausgetauscht vom PreAmp zum Interface, und aufeinmal viel besser das Signal kam etwas leiser im Sequenzer an aber irgendwie klang es viel aufaufgeräumter beim anderen Kabel klang es irgendwie durchsichtig schwer zu erklären.

    Das hat mich schon gewundert das ein Kabel so ein unterschied ausmacht obwohl das andere sogar teurer war von Neutrik.

    hattet ihr sowas auch schonmal oder war das Kabel von mir Defekt, der unterschied der 2 Kabel wurde erst mit dem Goldmike deutlich.
     
  2. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.236
    7236

    Signal leiser? War Dein zweites Kabel vielleicht unsymmetrisch?
     
  3. PhilsGuitar

    PhilsGuitar

    Registriert seit:
    15.10.11
    Punkte:
    200
    200
    naja, also ich habs auch immer für voodoo gehalten, aber kabel hört man irgendwie schon...
    warum aber leiser?
    hast du schonmal beide kabel durchgemessen?
    hab ich mir auch überlegt, aber wenn beides xlr-verbindungen sind... warum sollte eins unsymmetrisch sein? da muss man ja im laden lang danach suchen.
    höchstens kabelbruch bei einer ader oder so...

    jetzt fällt mir vielleicht doch noch was ein:
    wie alt sind die kabel? mir ist zum beispiel mal aufgefallen, dass mein uralt-gitarrenkabel etwas mehr höhen/präsenzen schluckt...

    greez phil

    p.s.: könnte "leiser" mit einer unbemerkten berührung des gain-reglers beim stöpseln zu tun haben?
    oder ist der lautstärkesprung reproduzierbar?
    ist das signal "nur" subjektiv leiser? oder auch objektiv (metering der DAW)? wenn ja, wie viel db?
     
  4. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    46.810
    46810
    Poste doch mal eine Aufnahme von beiden Kabeln. [​IMG]
     
  5. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.236
    7236
    Soll ja schon mal vorgekommen sein.
     
  6. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Die Qualität eines Kabels kann man immer hören.

    Einfacher Versuchsaufbau. Holzfussboden, ruhiges Zimmer, alle Raumfrequenzen über 50 kHz optimal bedämpft.
    Das Kabel sollte länger wie 5 m sein und in ordentlichen Schlingen von ca. 30 cm Durchmesser gewickelt sein.

    Nun hältst Du das Kabel waagerecht auf eine Höhe von ca. 1,50 m.

    Lasse das Kabel jetzt fallen.

    Wenn es "klackeradatsch" macht, ist es ein billiges Kabel.

    Wenn es "Blumpf" macht, ist es ein gutes Kabel.

    Clemens
     
    Stratocast bedankt sich.
  7. luftschlosser

    luftschlosser

    Registriert seit:
    04.05.07
    Punkte:
    79
    79
    Wenn Du das Kabel aber auf eine Matratze fallen lässt sind beide gleich gut !
     
  8. Stratocast

    Stratocast

    Registriert seit:
    28.05.10
    Punkte:
    605
    605
    @Clemens: Wichtig dabei ist natürlich auch die Zimmertemperatur. Ein Kabel ist nicht nur ein Kabel.
     
  9. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.496
    15496
    Ich lege meine ca. 1 Stunde vor der Aufnahme vor den Ofen, dann klingst gleich wärmer.


    [​IMG]
     
  10. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    es gibt 2 Möglichkeiten :

    1. Das Kabel war nicht mehr gut weil Kabelbruch, oder korrodierte oder abgenutzte Stecker, die Kontaktprobleme hatten.

    2. das war Einbildung. Bei wenigen Metern und mit Line- Pegel kannst Du keine Unterschiede hören, denn die kann man auch nicht messen.

    die 3. Möglichkeit :
    es wurde bei Mondschein von Schweizer Jungfrauen Mundgeblasen ;)

    4. ach DU bist es. Nee, das wundert mich jetzt nicht .... Wahrscheinlich hast Du nur vergessen, die Tür der Rapper- Telefonzelle zu zu machen, das macht einen gewaltigen Klang- Unterschied ;)

    Frohe Weihnachten !
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.