Information ausblenden

Keyboard - Orgel midi oder samples?

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von carlaro, 07.03.21.

  1. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
    Hi

    ich bin Sängerin und Gitarristin, leider spiel ich null Keyboard. Wenn ich das nächste Mal auf die Welt komme...
    aber da sind wir noch nicht.

    Ich möchte ein paar Balladen mit keyboard unterlegen, kein Hammond (dafür habe ich Blues samples) sondern eher so im Stil von BJH, Foreigner etc. also schöner aber unauffälliger Klangteppich im Hintergrund, anstelle von AAHH Chor.

    Wie komme ich am schnellsten zu Ergebnissen? Möchte dazu weder KB lernen noch mich intensiver mit midi Programmierung befassen.

    Was ist geeigneter, midi oder Wav samples, wer kennt gute Libraries für meinen Zweck.

    Bin für jeden Tipp dankbar. LG Carla
     
    carlaro, 07.03.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.849
    58849
    Hier findest du eine gute Übersicht über derzeit am Markt erhältliche Plugins, die vernünftig klingen:
    https://recording.de/threads/best-b3-organ-vst-shootout.238201/

    Hierüber: https://www.toontrack.com/ezkeys-line/

    Bei den EZkeys kannst du dann das VSTi gegen den Hammond Sound tauschen.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.03.21
    #2
  3. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
    Vielen Dank. da habe ich mich aber wohl falsch ausgedrückt. Ich suche gerade kein Hammons, da ich die IK hammond habe und auch gute Blues Organ Samples. Die sind von Smash up the Studio.
    Ich suche jetzt mehr so Klangteppich Sounds, wie sie in den Siebzigern und Achtigern oft verwendet wurden, weiß der Teufel auf welchen Synthies oder Orgeln... .-)
    Genau die finde ich bei Hammond eher weniger.
     
    carlaro, 07.03.21
    #3
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.849
    58849
    Dann schaue dir mal den Dexed an. Der ist sogar kostenlos.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.03.21
    #4
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.953
    10953
    Hier würde ein Beispiel, zB Youtube-Link, helfen.
     
    Graham, 07.03.21
    #5
  6. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120



    Dexed: Superteil. Danke. Aber da müßte ich eben doch Keyboard spielen...
    wenn ich das richtig sehe...

    Eigentlich suche ich ( wenn vst) so etwas wie Ezkeys, aber eben für solche sounds wie in den YT Beispielen, oder eben Samples.
     
    carlaro, 07.03.21
    #6
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.849
    58849
    Irgendwie hab' ich ein Deschawüh: Bei den EZkeys kannst du dann das VSTi gegen den Dexed Sound tauschen.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.03.21
    #7
  8. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.953
    10953
    Graham, 07.03.21
    #8
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.565
    26565
    Ganz normale Synth Pad Sounds also. Im Prinzip hat jede größere Library sowas zu bieten (z.B. Kontakt o.ä.).
    Da Du Gitarre spielst, kennst Du ja vermutlich die grundlegenden Akkorde. Die malst Du einfach in den Pianoroll-Editor Deiner DAW rein. Das ist schnell gemacht und kein Hexenwerk.
     
    Entone, 07.03.21
    #9
  10. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.343
    2343
    Das wäre für mich auch erstmal die wichtigste Frage.
    MIDI allein geht eh nicht, immer nur im Zusammenhang mit einem (virtuellen) Instrument.
    (Wobei natürlich auch die meisten aktuellen Hardware-Synths solche Flächensounds abdecken würden.)
    Ob es dann ein klassischer Synthi oder eher ein Sampleplayer sein sollte, hängt wiederum von den gewünschten Pad-Sounds ab.
    Um in die Richtung von dem BJH-Beispiel zu gehen, würde sich eine Strings-Lib anbieten.
    Bei dem Foreigner-Beispiel eher ein Analog-Synthi bzw. die Emulation eines solchen.
    Aber es würde mit den richtigen Presets auch andersherum funktionieren.
     
    akStudio, 07.03.21
    #10
    Graham bedankt sich.
  11. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
    Ich habe Studio One 5 pro, aber noch nicht lange. Kenne so einiges noch nicht.
    Spreche zwar fließend französisch aber mit dem Englischen hapert es etwas.
    Und das macht das eine oder andere tutorial nicht so einfach.

    Ja, mit den Sounds habt Ihr sicher recht. Und das mit dem Reinmalen in die Piano Roll klingt zuminest sehr interessant. Damit muß ich mich mal näher beschäftigen.
    Falls ihr ein gutes TUT zu dem Thema in Deutsch kennen solltet...

    Im Übrigen habe ich mir auch Guitar midi 2 zugelegt so dass ich das eine oder andere auch via Gitarre einspielen kann. Ist nur gar nicht so einfach die spielweise eines Keyboardes auf der Gitarre hinzukriegen, auch wenn der sound an sich via VST stimmt.

    Und ja, Synth Pad, das war wohl der Begriff den ich suchte und zu dem mir nur Klangteppich einfiel. .-)
     
    carlaro, 07.03.21
    #11
  12. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.849
    58849
    Kosaken-Kaffee, 08.03.21
    #13
  14. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.953
    10953
    Ich habe mein Studio One auf English gestellt, weil es dann eben ein Vielfaches an Infos gibt.

    Die paar Begriffe sind schnell gelernt, der Rest erschliesst sich aus dem Bild.

    Und man lernt ein wenig Englisch dabei. :right:

    Ansonsten gibt es ja immer noch das Handbuch. :eek:


    Oder halt mit MIDI-Guitar einspielen. Wobei das bei Akkorden bzw polyphon bei mir nicht so recht klappt..

    EDIT: Du kannst zB die MIDI Spur einstellen, das alle Töne auf einer Tonart landen.
     
    Graham, 08.03.21
    #14
  15. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.343
    2343
    Eher nicht.
    In Anbetracht Deiner bisherigen Beispiele würde ich eher auf synthetische Pad-Sounds gehen, und würde Dir auch erstmal zu Freeware raten, wovon es durchaus einige Perlen gibt!
    Nur ein paar Anregungen, was Du Dir mal anhören / anschauen könntest:
    Cheeze Machine 2 | 2getheraudio | Music Production Software
    Dexed (asb2m10.github.io)
    discoDSP - OB-Xd - OBERHEIM INSPIRED VIRTUAL ANALOG SYNTHESIZER - AAX / VST / VST / AU / IOS
    SampleTank 4 Custom Shop (ikmultimedia.com)
    TyrellN6: A compact, sporty synth | u-he (u-he.com)
    Zebralette: Mini Zebra | u-he (u-he.com)
    VSCO Community (versilstudios.com)
    FREE BASICS - Vienna Symphonic Library (vsl.co.at)

    Die Kollegen werden ja sicher gleich mit vielen weiteren Empfehlungen kommen ;)
     
    akStudio, 08.03.21
    #15
    Graham bedankt sich.
  16. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
    @
    Kosaken-Kaffee

    Ich kann ja nur die Demos beurteilen. Ganz nett würde ich sagen.

    @Graham
    Keine schlechte Idee mit der englischen Version. Danke.
    Du arbeitest auch mit midi guitar? Vllt weiß Du ob es eine Funktion gibt
    um die saiten je auf einen einzelnen Ausgang zu legen, und damit auch die Möglichkeit, nur einige saiten,z.B. die oberen drei, anzuspielen. Ansonsten
    ist das mit Orgel und sustain gar nicht so einfach, Klavier geht recht gut.

    @akStudio
    Vielen dank, ich sehe schon, da ist maches Brauchbare bei, teste gerde Dexed das wirklich einen guten Eindruck macht.


    Hab mal eine allgemeine Frage zum Workflow. Angenommen ich habe ein Orgelsample (oder Pad) in C Dur vorliegen, möchte es jetzt transponieren.
    Arbeite ich da sinnvollerweise mit der Chordspur von S1 oder lieber mit der von Melodyne (Pro) - oder ist das alles Quatsch und ich sollte eher jeden Chord einzeln transponieren, also ohne Inanspruchnahme von Chordspuren?
    Wie macht ihr so etwas?
     
    carlaro, 08.03.21
    #16
  17. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.953
    10953
    Naja, ich spiele ab und zu mit dem Demo rum, überzeugt mich aber nicht, es zu kaufen.
    Sustain kannst Du im Programm mit MIDI FX verlängern.
    Das verstehe ich nicht.. o_O

    Bin ich kein Experte für, aber Du kannst zB einen beliebigen Dreiklang auf jeden Takt legen, und mit dem Chord Track dann jeweils auf den passenden Akkord schieben lassen. Von da aus mache ich dann Umkehrungen etc..
     
    Graham, 08.03.21
    #17
  18. carlaro

    carlaro Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    30.07.19
    Punkte:
    120
    120
    Was meinst Du mit beliebigem Dreiklang?
     
    carlaro, 09.03.21
    #18
  19. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.343
    2343
    Vermutlich einen beliebigen Akkord.

    Ich kenne S1 nicht, vermute aber, dass es ähnliche Funktionalitäten wie Cubase hat.
    Dort könntest Du alle Akkorde, so wie Du sie von der Gitarre kennst, auf die Akkordspur schreiben. Für Deinen Pad-Sound könntest Du dann eine Instrumentenspur anlegen, die den Akkorden folgt. Wenn Du das Programm halbwegs beherrscht, benötigst Du so gut wie keine Noten- und schon gar keine Keyboard-Kenntnisse.
     
    akStudio, 09.03.21
    #19
    Graham bedankt sich.
  20. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.953
    10953
    Irgendein Akkord, einfach drei Töne übereinander, wenn man follow chord track (o.ä.) in der MIDI Spur anwählt, passiert das oben beschriebene.


    Aber da Du Guitar2Midi hast, spiele es einfach ein, zur Not einzelne Noten übereinander, bei mir jedenfalls haut das polyphone Einspielen nie so recht hin..
     
    Graham, 09.03.21
    #20
    akStudio bedankt sich.