Information ausblenden

Kaufberatung zu Audio Interface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lennium, 29.04.19.

Schlagworte:
?

Welches Audio Interface ist eurer Meinung nach am besten?

  1. Focusrite Scarlett 2i2

  2. Audient iD4

  3. Steinberg UR22 MK2

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Hey Leute,

    habe mir jetzt vorgenommen, meine Mikrofone auszutesten und würde mir gerne ein Audio Interface zulegen. Ich würde gerne eure Meinung hören, für welches mich entscheiden sollte. Ich bräuchte auch nur maximal 2 Eingänge, da ich es nur für mein kleines Bedroomstudio benötige.

    Im Auge habe ich das Komplete Audio 1/2 und Focusrite Scarlett Solo/2i2. Welches würdet ihr mir empfehlen? Oder habt ihr vielleicht andere Vorschläge?

    Vielen Dank im Vorraus!
     
    Lennium, 29.04.19
    #1
  2. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.258
    22258
    Steinberg UR22 mkII

    Audient iD14
     
    MountainKing, 29.04.19
    #2
    Schlumpfpeter und Lennium bedanken sich.
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.609
    4609
    Jau. Genau das.
     
    zille1976, 29.04.19
    #3
    Lennium bedankt sich.
  4. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Ach das Steinberg hatte ich mir auch mal angeguckt.

    Das Audient ist für mein Budget aber schon was drüber.
     
    Lennium, 29.04.19
    #4
  5. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.848
    5848
    Würde ich aber dennoch nehmen...
     
    moon-dog, 29.04.19
    #5
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Steinberg ist ne Drecksfirma.
    Hab nen UR22 mit mehreren Defekten. Der nicht-vorhandene Scheiß-Support hat sich dumm gestellt und mich auf dem Ding sitzen lassen.

    Focusrite hat leider immer noch Treiber-Probleme, die vor allem in Nicht-ASIO-Anwendungen Probleme verursachen können.
     
    Kuno, 29.04.19
    #6
    Deaktivierter_User_5345345, synthpark, bartman4ever und eine weitere Person bedanken sich.
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.054
    18054
    ich würde ein bisschen geld in die hand nehmen und in richtung uad arrow gehen.
     
    leary, 29.04.19
    #7
  8. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Oh habe gedacht, dass Steinberg eher die bessere Wahl wäre.
     
    Lennium, 29.04.19
    #8
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.686
    31686
    Sehr ätzend für Dich, keine Frage. Aber die Frage ist ja immer, wie viele Nutzer haben damit Probleme, gegenüber wie vielen Nutzern, bei denen es vielleicht OK läuft? Ist es ein Montagsexemplar, oder ist bei dem betreffenden Hersteller immer Montag? Leider erfährt man darüber nicht wirklich etwas. Schlechter Support ist dann wieder eine andere Nummer. Das würde mich auch schnell dazu bringen, von dem Hersteller künftig die Finger zu lassen.
     
    sts, 29.04.19
    #9
    Lennium bedankt sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.067
    29067
    Audient id 4, kostet n Hunni und klingt wie 6 davon.
     
    Schlumpfpeter, 29.04.19
    #10
    Lennium bedankt sich.
  11. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.673
    2673
    Audient
     
    TedStriker, 29.04.19
    #11
    Lennium bedankt sich.
  12. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Ich habe jedoch generell nicht viel Platz auf meinem Schreibtisch, habe aber eine Monitorerhöhung mit einer Ablage (wie so ein kleines breites Regal, auf dem der Bildschirm steht). Daher würde ich gerne eher ein Audio Interface haben, dass alle Regler etc. an einer Seite (Anschlüsse egal) hat.

    Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich mir dafür sowas wie ein foucsrite bersorgen sollte.
     
    Lennium, 29.04.19
    #12
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.786
    52786
    Was iss'n dein max. Budget eigentlich so?
     
    Kosaken-Kaffee, 29.04.19
    #13
    Lennium bedankt sich.
  14. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Oh das hätte ich mit erwähnen sollen. Da ich Musik eher als Hobby produziere und als Schüler nicht ganz die großen finanziellen Mittel habe, wäre ich so bei maximal 150€. Am liebsten im Bereich 90€ - 130€.
     
    Lennium, 29.04.19
    #14
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.786
    52786
    Und lieber noch etwas sparen, um das Budget zu erhöhen?
     
    Kosaken-Kaffee, 29.04.19
    #15
    Lennium bedankt sich.
  16. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    RME oder drüber, Focusrite Clarett ist auch ganz nett - und laufen richtig gut.

    Meiner Erfahrung nach taugen diese günstigen Interfaces nichts.

    Mal ist es die Verarbeitung, mal ist es die unausgereifte Technik, schlechtere Treiber, etc.

    Von daher würde ich für mich eher sagen: Finger weg von Scarletts, Saffire USB, günstigeren Steinbergs.
     
    Gel Mitglieder 12893, 29.04.19
    #16
    Lennium bedankt sich.
  17. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.722
    4722
    Über das Steinberg Ur22 MK2 wurde ja schon öfters geschrieben. Ich wiederhole mich da:
    Habe schon das zweite UR22, weil mein erstes abgekackt ist. Grund: Die UR22 verträgt es nicht, wenn man ein Mikrofon und die Phantomspeisung in der falschen Reihenfolge anschließt/ ein- und ausschaltet.
    Außerdem, was viel schlimmer ist: Die 2 Eingänge sind nur wirklich Stereo, wenn man über die DAW geht. Ansonsten nicht! Also absoluter Scheiß, wenn man einen schönen Synthie über den DirektMix (ohne den Weg über die DAW zu gehen) in Stereo hören will!
    Ich habe mir die UR nochmals gekauft, weil meine erste im Einsatz für meinen Arbeitgeber kaputtgegangen ist und ich wegen der vereinfachten Abrechnung sie wieder gekauft habe. Ansonsten: Vielleicht Presonus? Aber ja nicht dieses billige Plastikmüll- NI- Interface ( hat übrigens kein MIDI!) :vangry::tilt:
     
    HannesMac, 29.04.19
    #17
    Kuno und Lennium bedanken sich.
  18. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    222
    222
    Also es ist bei mir so, dass ich immer schon etwas mehr Geld gespart habe und mir auch teueres AI zulegen könnte. Jedoch spar ich auch auf Langzeit für etwas anderes und würde daher lieber günstigere AIs präferieren. Des Weiteren bin ich mir immer noch unsicher inwiefern ich dieses Hobby noch verfolgen werde.
     
    Lennium, 29.04.19
    #18
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.067
    29067
    Das audient hat zwar die Regler oben, ist aber dafür ziemlich klein. Bessere quali kriegst nicht in der Liga. Der integrierte mic pre ist ne ganz andere Liga, der ist wirklich top.
     
    Schlumpfpeter, 29.04.19
    #19
    Lennium bedankt sich.
  20. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Dann nimm halt das billigste.

    Oder mal etwas übertrieben ausgedrückt:

    Du fragst hier nach den Geschmacksrichtungen von Scheiße.
     
    Gel Mitglieder 12893, 29.04.19
    #20
    Gel Mitglied 73663 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.