Information ausblenden

Kaufberatung gesucht

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von tamulo, 17.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    Hallo, stehe mal wieder vor einer kleinen Kaufentscheidung:

    1. Pioneer DJM T1 + CDJ oder Vinyl

    2. gebrauchter Denon DN-X 1500 + NI Komplete Audio 6 + CDJ oder Vinyl + Controller

    Also ich möchte mir mal ein vernünftiges Equipment anschaffen, habe aber ein paar hundert und nicht ein paar tausend Euro zur Verfügung (wenn's relevant ist: 800€ und noch etwas mehr).
    Wie man anhand der Vorschläge merken sollte läuft es auf Timecode mit Traktor Pro/Scratch heraus,
    egal ob CDJ oder Turntable.
    Damit das ganze funktioniert brauche ich ja die Software, Controller, Mixer, Turntable und Audio Interface.
    In dem DJM T1 ist ja ein Controller + interface + Mixer + Software mit drin, also schon fast alles.

    Ich weiß jedoch nicht ob der DJM T1 auch qualitativ genug ist und nicht gleich nach einem Jahr kaputt geht, wie gesagt habe nicht so viel Geld...
    Den etwas älteren Denon müsste ich gebraucht kaufen, wo ich mir bei der Qualität auch gedanken machen müsste, außerdem ist hier die Soundqualität vlt. auch etwas schlechter !?
    Der T1 hat ein 24/48 Interface, das NI Interface hat 24/96, was ist besser ?
    Preislich wäre Variante 1. günstiger.
    der T1 hat eine UVP von 1499€, kostet jetzt aber nur noch 699€, liegt das vlt. doch an einer schlechten Qualität ???

    Ich kann mich einfach nicht entscheiden, möchte kein Fehlkauf machen ...
    Danke für jede Hilfe +
     
    tamulo, 17.11.12
    #1
  2. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Das ist ja mal nicht schlecht, der DJM T1 für 699 Euro. Leider konnte ich ihn nie benutzen. Aber von der Pioneer-Qualität bin ich als ehemaliger DJM600-Nutzer überzeugt. Als Alternative gibts noch den nagelneuen Traktor Kontrol Z2 (799 Euro). Ist ähnlich wie der DJM T1, nur für die neuesten Besonderheiten von Traktor wie Flux-Mode, Macro FX usw. gewappnet.

    Den Kontrol Z2 habe ich gerade hier und vom Sound her gibts da nichts zu meckern (Als Vergleich habe ich das Traktor-Interface Audio 10). Die Bedienung ist ziemlich gut und der Crossfader läuft butterweich. Es ist wirklich ein schönes Komplettsystem für Vinyl-Traktor-Liebhaber, da die Umsetzung echt gelungen ist. Man kann blitzschnell zwischen Direct-Thru und Timecode wechseln. Allerdings ist der Mixer gerade erst raus und dementsprechend kann ich nichts zu Langlebigkeit sagen.

    Ich persönlich finde es besser, einen soliden Mixer mit Send/Return-Effektschleife (Rane TTm 56) zu haben und dazu ein Audiointerface für Traktor. Alle digitalen Vorzüge nutze ich dann mit Midi-Controllern (Traktor Kontrol X1, Novation Dicer etc.). Die Traktor-Effekte schleife ich direkt in den Mixer ein. Sollte irgendwas kaputt gehen, bin ich flexibler als mit einer Komplettlösung.

    Gruß Kai
     
    twinnpeaks, 18.11.12
    #2
  3. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    Hey, danke dir
    den Z2 habe ich noch gar nicht in Betracht gezogen, mal schauen...
    Ich denke aber ich schließ mich dir an und kaufe mir lieber ein analogen Mixer und ein Interface, der Denon DN x1600 wäre da ein Traum, aber so viel Geld habe ich grad leider nicht.

    Noch eine Frage wegen des Interfaces, was ist nun besser 24/48 oder 24/96 ?
    Kann ich mit dem Native Instruments Komplete Audio 6 alle 4 Kanäle aus Traktor an mein Mixer ausgeben oder brauche ich dazu das Audio 10 ?
     
    tamulo, 18.11.12
    #3
  4. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    haha na klar, das mit 96khz ist besser, low latenzy etc.

    Ich habe mir jetzt mal den Z2 angeschaut und bin positiv überrascht...
    2 Kanalmixer mit Innofaer, Controllelementen und Audio Interface mit Timecodes und Software, dann fehlen nur noch die Teller ;)
     
    tamulo, 24.11.12
    #4
  5. Roddick

    Roddick

    Registriert seit:
    22.11.12
    Punkte:
    10
    10
    Ich selber habe auch den T1 und bin mehr als zufrieden! Ist zwar nur ein 2 Kanal-Mixer, aber das tut der Qualität ja keinen Abbruch! Find das Teil echt Knaller, nach wie vor! Effekte sind am Start, Hot Cues, Hot Samples, alles dabei...Und wie du schon sagtest, Interface bereits inne! Kannste also auch später ganz normal analog nutzen, wenn du willst. Benutze ihn ebenfalls mit 2 1200er und das ganze dann über die Timecode! Also ich würde zuschlagen! Also hab ich ja schon hehe...
     
    Roddick, 29.11.12
    #5
  6. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    hey danke nochmal,

    ich hatte auch als erstes den T1 im Visier, habe jedoch ein paar Bewertungen gesucht
    und die ergaben, dass viele User enorme Probleme mit ihren Fadern hatten,
    teils nach 2 Monaten schon kaputt usw.

    Es sind zwar angeblich Fader mit Magnettechnik, aber ein Vergleich zu Innofadern oder Infiniumfadern etc. kann man noch nicht ziehen...

    Wie sieht das denn bei dir aus, ich meine ich lege hauptsächlich House usw. auf deshalb bin ich jetzt nicht der wilde Scratch-Artist :D
    Wie lange hast du den Mixer denn schon, hattest du schon mal Probleme (Verarbeitung) ??
     
    tamulo, 03.12.12
    #6
  7. Lexl

    Lexl

    Registriert seit:
    01.08.10
    Punkte:
    29
    29
    Ich hab beide schon ausgiebig getestet. Ich finde das DJM T1 besser. Der Workflow ist beim Z2 leider nicht gut.

    Z2

    - Cue Umschalten nervt, die Tasten sind zu klein und an der falschen Stelle.
    - Der Hi/Low Pass Poti nervt, war beim EQen im weg.
    - Die schwarzen Potis sind im Club schlecht zu sehen, also die Poti-Stellung
    - Die Innofader fühlen sich zwar geil an, allerdings ist der Signal Ein- und Ausgang zum scratschen nicht akzeptabel

    Einzig die Pads für die Remix Decks sind beim Z2 besser. Aber wenn ich wirklich mal mit Remix Decks arbeiten will, hol ich mir n F1 ;)

    DJM T1

    - Alle Filter Parameter steuerbar
    - Cue Tasten direkt überm Kanalfader

    Auch qualitativ bin ich vom DJM T1 mehr überzeugt. Hab ihn aber jetzt noch nicht so lange und kann deswegen noch kein Kommentar über die langlebigkeit der Fader geben.
     
    Lexl, 10.12.12
    #7
  8. tamulo

    tamulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.03.12
    Punkte:
    196
    196
    Danke dir, dann lässt es sich wohl nicht vermeiden selbst mal beide Geräte anzutesten..
     
    tamulo, 17.12.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.