Information ausblenden

Karlsbrücke

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von artname, 08.07.21.

  1. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    Karlsbrücke

    Karlsbrücke, nachts um halb drei
    Parklücke, im Strudel der Zeit
    Bruchstücke, im Schatten des Mondes
    Vergangen, vorüber, vorbei

    Die Spur meiner Liebe, versandet, verweht
    vom Sturm der alltäglichen Lust
    geweckt vom Staccato und wildem Geschrei
    der Traumtänzer in meiner Brust

    Die Freiheit im Traumschloss des Willens
    geboren, verloren und wiedergesehn
    als Handwerker in fremden Villen
    als Eisverkäufer in Sommeralleen…

    Karlsbrücke, nachts um halb drei
    Parklücke, im Strudel der Zeit
    Bruchstücke, im Schatten des Mondes
    Vergangen, vorüber, vorbei

    Den Glauben gewechselt, wie modischen Kram
    mal Sklave, mal Underdog, mal nur Getier
    Ich habe in mir nie den Herrscher erkannt,
    So bin ich, was kann ich dafür.

    Karlsbrücke, nachts um halb drei
    Parklücke, im Strudel der Zeit
    Bruchstücke, im Schatten des Mondes
    Vergangen, vorüber, vorbei

    Und nun steh ich hier, mit dem Gefühl
    unendlich vollkommener Ruh.
    Wohin geht die Reise, wo ist das Ziel?
    Und die Moldau, sie flüstert mir zu:

    Karlsbrücke, nachts um halb drei
    Parklücke, im Strudel der Zeit
    Bruchstücke, im Schatten des Mondes
    Vergangen, vorüber, vorbei…


    (Die Zeichensetzung und Interpunktion entsprechen bewusst eher möglichen Atempausen statt korrekter Grammatik. Auch vorübergehende Verwirrung ist mir sehr recht…)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #1
    rho, Teestunde, synthpark und 5 andere bedanken sich.
  2. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    28.573
    28573
    gefällt mir!
     
    jet2, 08.07.21
    #2
    artname bedankt sich.
  3. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    Danke @TheButcher und @jet2 für eure blitzschnelle Reaktion bereits Sekunden nach Einstellung des Textes. Das hat mir in diesem speziellen Falle besonders gut getan! :):)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #3
  4. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    33.378
    33378
    Den Perspektivwechsel finde ich etwas verwirrend.
    Mal geht es um die Karlsbrücke und dann um eine Person?
    Was verbindet diese Person mit der Karlsbrücke?
    Bei Handwerkern und Eisverkäufern kann ich die Verbindung zu der Brücke sofort nachvollziehen.
    Wahrscheinlich wurde er verlassen, steht auf der Brücke und denkt über Geschehenes nach?
    Wenn ich verlassen werden würde, wären mir Handwerker und Eisverkäufer aber sowas von egal, da würde ich auf der Brücke stehend, keinen Gedanken dran verschwenden.
    Underdog klingt mir in dem Kontext zu modern, trotz des "modischen Krams". ;)
     
    Realist, 08.07.21
    #4
    artname bedankt sich.
  5. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    7.874
    7874
    Erklärungsversuch:
    Es ist Karl's Brücke.
     
    Ennui, 08.07.21
    #5
  6. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    @Realist , Danke für dein Feedback. :) Es trifft leider weder MEINE Gedanken, noch MEINE Intentionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #6
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    33.378
    33378
    Ist schon klar. Es sind auch nur meine Gedanken dazu, die durch das erstmalige Lesen des Textes ausgelöst wurden. ;)
     
    Realist, 08.07.21
    #7
    artname bedankt sich.
  8. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    Das wiederum war mir nicht klar, aber vielleicht eine Erklärung.

    Was mich betrifft, lese ich Texte, die mich verwirren, mehr- bis vielfach. Da ich immer davon ausgehe, dass es um etwas ganz anderes gehen könnte (1000 Menschen =1000 Welten), als ich vermute. Ich beispielsweise sehe den Begriff „Liebe“ recht universell als Liebe zum Leben. Ich kann, so gesehen, nirgendwo lesen, dass das LI verlassen wurde.

    Aber ich bin dir wirklich dankbar für deine Sicht und werde überlegen, ob ich sie tolerieren kann oder ob sie mich zu Änderungen stimuliert! ;-) Tatsächlich stand ursprünglich in der ersten Zeile: die Spur meines Lebens … bis ich überlegte, dass ich mich eher an die Spuren meiner (Vor)lieben erinnere… ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #8
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.300
    29300
    Nachts um halb drei. Hoffentlich will er da nicht runter springen in die Moldau :eek:
     
    SoulFrontier, 08.07.21
    #9
    artname bedankt sich.
  10. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    @SoulFrontier , da bin ich schon mal beruhigt, das der Ort des Geschehens (wenigstens einigen Lesern) etwas sagen könnte. ;-)

    Ich hoffe ebenfalls, dass das LI gar nicht springen will. Was mich betrifft, liebe ich diese Brücke außergewöhnlich!
     
    artname, 08.07.21
    #10
    SoulFrontier bedankt sich.
  11. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    Lieber @helge1973 , Ich freue mich (sehr), dass du den Gefälltmirbutton gedrückt hast! :)

    Den gleichen Dank auch an dich, lieber @sts ! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #11
  12. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    88.444
    88444
    Ich irre mich sehr wahrscheinlich, aber mE geht es um Wiedergeburt & in diesem Zusammenhang mit dem Kreislauf des (unterschiedlichen) Lebens, bis auf die Tatsache, dass der Erzähler KEINE Herrschernatur ist & es auch nie war und ... um die Vergänglichkeit.

    Wie auch immer ... mich hat die Bildersprache angezogen wie das Licht die Motten:

    meine absolute L-Stelle: was eine WUCHT!
    Unnormal, brutal gut :jawohl:

    Was würde ein Rapper, der nicht auf Muddafigg-Rap steht, sondern auf Gehaltvolles ... was würde er dafür geben, Dich als Texter zu haben?

    Warum ich grade auf Rap komme?
    Hat nur indirekt etwas mit dem aktuellen Text zu tun, aber ... mit Deiner Wortgewalt & Deinen Bildern würdest Du die Rap-Welt beachtlich mit Glanz versehen.

    Karlsbrücke ... wer einmal in Prag war, versteht Deine Liebe ;-)
     
    helge1973, 08.07.21
    #12
    rho und artname bedanken sich.
  13. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    lieber @helge1973 , jetzt musste ich mir tatsächlich Tränen wegwischen, so treffsicher, wie du meine Intentionen verstanden hast! :):):)

    Herzlichen Dank
     
    artname, 08.07.21
    #13
    helge1973 bedankt sich.
  14. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    88.444
    88444
    Always at ur Service, Master @artname

    :kuss:
     
    helge1973, 08.07.21
    #14
    artname bedankt sich.
  15. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    33.378
    33378
    Ja, da sind wohl die morbiden Gedanken mit mir durchgegangen.
    Ich sah beim Lesen halt diese historische Karlsbrücke im Mondenschein vor mir.
    Dann noch das Staccato und meine Gadanken sind in diese Richtung abgefriftet. :)
     
    Realist, 08.07.21
    #15
    artname bedankt sich.
  16. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    88.444
    88444
    Das ist allein James Stewart Schuld!

    Dieser BLÖDE X_MAS-Film mit ihm, herrje! :roll:
     
    helge1973, 08.07.21
    #16
  17. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    7.874
    7874
    Rap von artname wäre schon sehr interessant.
     
    Ennui, 08.07.21
    #17
  18. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    @Realist , Respekt vor deinem letzten Posting, welches für mich auch eine kleine Korrektur enthält. Ich habe mich geärgert bei deinem erstes Posting. Aber nicht über deine ehrliche Meinung, sondern über meine Hybris, anzunehmen, dass mir der Text so gut gelungen ist, dass ihn jeder differenziert denkende Mensch halbwegs verstehen könnte.

    Das ist eben das Problem am Schreiben: Um Aufmerksamkeit zu erreichen, muss man als Autor mE abseits der ausgetretenen Pfade formulieren. Oder einfacher gesagt: Total den eigenen Gefühlen und Bildern vertrauen!

    Wenn das gelingt, kann Zustimmung zu Tränen rühren. Wird man aber missverstanden ( oder gar verhöhnt) für diese irgendwie intimen Einblicke in die „Seele“, kann das unvorhergesehene Schmerzen bereiten! Wenigstens aus einem Grund; Was können Autor*innen mehr bieten, als die unverfälschte Bilder der eigenen Innenwelt? Die man manchmal zurückhalten möchte, um nicht verhöhnt zu werden! Weil man aus seinem Alltag weiß, dass wir Menschen zu weniger Konzentration fähig sind, als wir es uns heimlich wünschen! Dass trifft für Autoren und Publikum gleichermaßen zu!

    Wenn die individuelle Sprache öffentlich anerkannt wird, dann hat die Seele kurze Zeit Ruhe.., bis man irgendwann seine eigene Sprache als ausgetretenen Pfad empfindet. Dann wird es endgültig Zeit…
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.21
    artname, 08.07.21
    #18
    rho, Realist und helge1973 bedanken sich.
  19. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.668
    3668
    War in jungen Jahren auch gern in Prag, Deine Zeilen erinnern mich nicht nur daran, sondern sie wiederbeleben auch bestimmte Gefühle. Eigenartig.

    Frage:
    in fremden Villen oder in Fremder Villen?
     
    akStudio, 08.07.21
    #19
    artname bedankt sich.
  20. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.225
    17225
    Original DAS empfand ich beim Schreiben auch! Eigenartig!

    Deshalb wollte ich ursprünglich einen anderen Text schreiben. Einen darüber, dass ich als junger Mensch gern um die ganze Welt gereist wäre, und es nur für Prag reichte. Und heute ist Prag einer der schönsten Flecken der Welt für mich ‚ Ähm.., wenigstens in der Erinnerung….[/QUOTE]
     
    artname, 08.07.21
    #20
    akStudio bedankt sich.