Information ausblenden

Kann eine Sequencersoftware wie ein Effektgerät arbeiten ?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NoiCeek, 19.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NoiCeek

    NoiCeek Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    63
    63
    Hallo "Recordler",

    ich verwende als Soundinterface ein UR242 und als Sequencer SONAR X3 Studio, sowie ein Haufen MIDI-Instrumente.

    Vielleicht ist die Lösung zum meiner Frage ja ganz leicht:

    Kann man eine Sequencersoftware wie z.B. SONAR dazu bringen, wie ein Effektgerät für Vocal-Stimmen zu arbeiten ?
    Soll heissen: ich spreche/singe über den MIC-Eingang vom Soundinterface und die Stimme wird (ohne gerade zu recorden) zum Vorhören über die VST-Plugin-Effekte innerhalb SONAR gewandelt.
    Mein Wunsch ist es, Stimmen über MIC-Eingang direkt zu shiften .... als quasi wie ein Effektgerät mit Pitch-Shift zu nutzen.

    Ich habe immer mal sowas über Systembusse innerhalb einer DAW-Software gelesen ..... ist das der richtige Weg ?

    Grüße
     
    NoiCeek, 19.01.19
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Im Prinzip ja.
    Das Problem wird vermutlich die Latenz sein. Musst Du ausprobieren.

    Beim UR242 ist es etwas komplizierter, weil Du die Steinberg-"DSP-Mix-FX"-Software dafür nehmen musst:
    1. Mikrofon anschliessen
    2. In der Steinberg-Software den Ausgang so einrichten, dass nur das Software/DAW-Signal wiedergegeben wird. Also alle Analog-In stumm schalten und nur den DAW-Channel verwenden.
    3. In Sonar richtest Du eine normale Audiospur ein, baust die gewünschten Effekte ein.
    4. Im Channelstrip gibt es den Button "Eingangsecho" -> den aktivieren.

    Das sollte es gewesen sein.
     
    clemenserwe, 20.01.19
    #2
    NoiCeek bedankt sich.
  3. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.728
    4728
    Und wenn man bounced, dann werden beim Echtzeitbouncen auch alle externen Geräte eingebracht.
     
    HannesMac, 20.01.19
    #3
    NoiCeek bedankt sich.
  4. NoiCeek

    NoiCeek Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    63
    63
    Kaum macht man es richtig, funktioniert es auch :D:rolleyes:

    Vielen Dank ihr beiden !!! Funzt wie Hulle ...... super!
     
    NoiCeek, 20.01.19
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.