Information ausblenden

Juli@ mit Guitar Rig

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von slein, 18.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. slein

    slein Themenersteller

    Registriert seit:
    18.04.06
    Punkte:
    22
    22
    Hey da!
    Überlege gerade, ob ich mir das "Homerecording-Bundle" zulege!
    Eventuell folgt dann noch gutar-Rig (OHNE die Hardware).

    Meine Frage ist, ob ich mit der "ESI Juli@" genug Power habe um Guitar-Rig zu benutzen?
    Besonders was die Latenz betrifft!

    Mein Rechner ist flott genug.

    Achja, würde ich mit der Gitarre erst in den Röhren-PreAmp und dann in den Rechner, oder direkt Gitarre mit "Juli@" verbinden?

    Ja, bin blutiger Anfänger =)
     
    slein, 18.04.06
    #1
  2. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Wie willst du dir denn GuitarRig ohne der Hardware besorgen? Ich kanns mir vorstellen...

    Du brauchst eigentlich nur irgendeinen Audio Input, da würde sogar schon die Onboard Line-In Buchse genügen um Guitar Rig zum klingen zu bringen. Genug "power" hast du mit allen Soundkarten, nur ist der Sound mit der Juli@ hochauflösender und besser als bei den meisten Onboard Karten.

    Meines wissens brauchst du bei GuitarRig keinen echten Preamp, für was auch??? Bei einem echten Amp brauchst du ja auch keinen Preamp davor hängen.
     
    anthony_kiedis, 18.04.06
    #2
  3. slein

    slein Themenersteller

    Registriert seit:
    18.04.06
    Punkte:
    22
    22
    NEIN! Will hier keinen falschen Eindruck erwecken.
    Dachte ich hätte irgendwo mal gelesen, dass es das auch ohne Hardware gibt - aber das war wohl nur das Update. Sorry.
    Aber ich kann mir ja auch erstmal die Demo aus 'm Netz ziehen und es ausprobieren.
     
    slein, 18.04.06
    #3
  4. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Ich würde für PC Amp Modeling ne externe Lösung vorschlagen
    am Besten mit eingebautem Vorverstärker mit Instrumenteneingang.
    Zum einen wegen dem Rauschen, das durch die ganzen Rechnerbauteile im Gehäuse
    noch hinzugefügt wird und dann muss der Anschluss für Gitarren auch noch hochohmig sein,
    glaub ich...
     
    Cablebob, 18.04.06
    #4
  5. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    bei einem "echten" amp (ich sprech jetz ma von combo und topteil) ist der preamp integriert ;)

    mfg drai
     
    Draiden, 18.04.06
    #5
  6. slein

    slein Themenersteller

    Registriert seit:
    18.04.06
    Punkte:
    22
    22
    Okay ich leg noch einen drauf …
    spiele einen Marshall TSL100

    der hat doch auch 'ne Emulated DI-Out (XLR)- Buchse

    Bringt mir das was? Vonwegen Aufnahmen?

    Hey, nicht gleich erschlagen, ich weiß wirklich NICHT wovon ich rede :)
     
    slein, 18.04.06
    #6
  7. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    warum nimmst du nich einfach n mikro? der amp is ja schon nich der schlimmste 8-/
     
    Draiden, 18.04.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.