Information ausblenden

Ist Android am Ende? "they do not care about musicians..."

Dieses Thema im Forum "Mobile Geräte" wurde erstellt von jet2, 29.08.19.

Schlagworte:
?

Interessierst du dich für ein Mobile-Betriebssystem mit geringer Audio-Latenz

  1. nein, is mir Schnuppe, mich interessiert mehr die neue Online-Banking App.

  2. klar, ich will auch mit meinem Android-Handy Musik machen können!

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.130
    17130
    die musikproduktion auf dem betriebssystem von google ist auch noch nach vielen jahren ein rohrkrepierer.
    da freut sich der metalfreak und die 16tel machen erst so richtig spaß! :eek:

    technisch ist einiges möglich. das ist schon seit jahren bekannt.
    aber die android-politik interessiert sich weiterhin nicht für musiker.

    android 8 hat eine schlechtere audio-latenz als android 7...

    https://superpowered.com/android-audio-latency-problem-just-got-worse
     
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.130
    32130
    Many hits came out of the 80’s and 90’s with gear that had 40ms-80 ms or more latency...
    cheap android devices can be as low as 20-40ms...
    it really depends on what type music you do …
    don’t blame the gear...
    …..Android is suitable for making music!

    (unbekannte Quelle, ein humorvoller Mensch, irgendwo aus dem Netz)
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    15.264
    15264
    An sich wirklich bedauerlich. Denn selbst wenn man es sich so einrichtet, dass man nicht per Software monitoren muss, gibt's kaum Möglichkeiten, Android sinnvoll für ganz schnöde Aufnahmen einzusetzen. Wenn denn dann schon mal ein Interface läuft, hat es irgendeinen Aufnahmeversatz, die Treibereinstellungen (so denn überhaupt vorhanden) erlauben aber keine globale Kompensation, etc.
    Und in punkto Latenz geht natürlich, mit Ausnahme weniger Samsung Geräte, auch absolut gar nix. Die Entwicklung von Samsungs Soundcamp, welches ursprünglich mal für low latency Betrieb gedacht war, wurde quasi eingestampft und die Entwickler, die sich an Workarounds versuchen, bleiben auch meistens in irgendwelchen Betastadien hängen - oder es kommt 'ne neue Android Version raus, die alles wieder zerschießt.
    Wirklich räudig - wenn man auf Smartphones oder Tablets Musikspaß haben will, führt anscheinend tatsächlich gar kein Weg an Apple vorbei.

    Ach, ich wäre trotzdem dankbar, wenn jemand von einem verlässlich funktionierenden MIDI-Interface für Android weiß. Will mir auf meinem Samsung Tab A eine Controller-Umgebung (per TouchOSC) bauen, da ist die Latenz glücklicherweise wumpe, auf der Empfangsseite gibt's aber kein Bluetooth oder Wifi, deshalb bräuchte ich ein einfaches Interface (nur MIDI Out würde schon reichen). Auch hier gibt's mal wieder für iOS zig Angebote, etwas kleines, das verlässlich unter Android läuft, habe ich noch nicht gesehen.
     
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.316
    48316
    Hey jet, du darfst diesen Fred eigentlich nur dann aufmachen, wenn der andere dicht ist.
     
  5. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.644
    1644
    ich empfehle da ein Gerät des Herstellers mit dem angebissenen Obst:p
    siehe Parallelthread
     
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.168
    15168
    Bevor ich mit so einem mobilem Müll Musik mache kaufe ich mir einen Mac...
    Mir ging schon die iPad Welle auf den Keks.
     
    rkdk bedankt sich.
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.434
    13434
    Ja schon. Aber was hat das mit Kriegsfrau Stuhlmüllers EQ zu tun?
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.130
    32130
    Müssen eh kranke Hirne sein, die ein komplettes Musikstudio im Phone betreiben wollen...
    :rolleyes:


    :D
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.168
    15168
    Soll dieses bashing lustig sein?
     
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.130
    32130
    Gibt´s eigentlich wo eine hübsche professionelle Mastering-App?
    Monocheckabhöre für Smartphones ist ja bereits bei den meisten Geräten fest integriert..




    (Ironiesarkasmusbumsfalleramode OFF)
     
  11. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.615
    24615
    Hm, ich hatte keine Probleme bisher, bin allerdings Samsung Galax Nutzer. Aktuell Version 9.
    Der Play store ist voll mit teils sehr guten apps. Vom Sequenzer über Mehrspurrecorder bis zu virtuellen Instrumenten.
    Wahr und traurig ist jedoch dass Apple hier ganze Galaxien weiter ist als Android.
     
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    35.471
    35471
    But do they eat the poopoo?
     
  13. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.359
    4359
    Gibt z.B. die oben angefragte Masteringlösung. „Lurssen Mastering Console“
     
  14. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.130
    17130
    naja, was ich schon ganz nett finden würde, ist eine gitarrenapp auf dem handy, mit audiointerface, über das man latenzarm schnell mal auf ner session spielen kann,
    oder einen sampler, den man über den touchscreen mal schnell antippen kann, ohne daß man bei achteln schon sofort aus dem takt kommt.
    für solche geschichten braucht man keine mega-performance, aber eben eine low-latency api.
    es gibt entwickler, die sowas für android schon programmiert haben,
    aber das blöde android core team interessiert sich einen fuck für musiker. :confused:
     
  15. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.933
    13933
    Tja, aus eben solchen Gründen hab ich, nach nem Android-Tablet-Fehlkauf, mir nen gebrauchten iPad pro 1st generation geschossen trotz intensiver Apple-Allergie.

    Als MIDI-Interfaces habsch nen E-rm Multiclock (ab nächste Woche zwei davon)
    https://www.e-rm.de/multiclock/
    und nen iRig MIDI
    https://www.ikmultimedia.com/products/irigmidi2/index.php?p=specs
    (der rennt übrigens auch mit Android, hab´s aber noch net probiert)
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  16. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    4.359
    4359
    Ich denke, dass normale Menschen lieber mit Android „arbeiten“ würden. Aber hilft ja nichts. :schulterzuck:
     
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    32.130
    32130
    was ist eigentlich ein "latenzarm" ?
     
    Summerhunter und gyn bedanken sich.
  18. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    17.130
    17130
    alles was über 100 millisekunden ist, würde ich keinesfalls mehr als latenzarm bezeichen.
    andoidgeräte haben zum teil 400 bis zu millisekunden audiolatenz.
    das heißt, du tippst auf den sceen, wartest und wartest und dann kommt irgendwann mal der sound...
     
    rkdk bedankt sich.
  19. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    Na, ein Song, der gerne auf Sessions gespielt wird! Siehe:

    :smil451c7211b9e19:
     
    rkdk bedankt sich.
  20. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    Du hast die Frage nicht verstanden! ;-)