Information ausblenden

Instrumental Hip Hop

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ricepower, 07.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ricepower

    ricepower Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    26
    26
    Liebes forum,

    vielleicht gefällts ja wem:
    &feature=relmfu

    &feature=relmfu

    &feature=relmfu

    &feature=relmfu

    &list=UUZGXY3jHiyWAz0Bp3GTHpUw&index=10&feature=plcp

    -J0&feature=relmfu

    &list=UUZGXY3jHiyWAz0Bp3GTHpUw&index=4&feature=plcp


    qualität des mixes wie immer amateur-niveau....aber geht leider nich anders..

    Vielen Dank!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    ricepower, 07.07.12
    #1
  2. kay2011

    kay2011

    Registriert seit:
    25.09.11
    Punkte:
    41
    41
    Also, da ich ja selbst ein wenig schräg bin und auf alternative Sachen voll stehe hier eine grobe Meinung:

    Wild Rice: sehr experimentell , kam mir vor wie an einem Fluss oder an einem Teich.
    Harvest Moon: geheimnisvoll, hat was von Underground - für mich noch angenehm.
    Basmati: soweit gut aber die Synthisound fand ich zu aufdringlich und empfand dies als störend, besser ohne.
    A Beat for Nanaluvstroubles: man wird quasi durchs Lied gesamplelt. (spannend)
    Lovely Animals: für mich ist dieses Stück eindeutig zu schräg.
    Caramel Rice Pudding: schöne Melodie (geiles Sample), sehr angenehmes Tempo, ohne Hektik.
    Pee on the Couch: fantastischer Titel, die Samples passend zur Couch ;)

    Alles in allem finde ich das gut, hatte aber das Gefühl, die Tracks leben mehr von Samples, als von eigenen Kreationen. Insgesamt ganz nett gemacht.
     
    kay2011, 08.07.12
    #2
  3. ricepower

    ricepower Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    26
    26
    " A Beat for Nanaluvstroubles: man wird quasi durchs Lied gesamplelt. (spannend)"

    danke, by the way, wer Sie nicht kennt....der song ist eine hommage an diese Sängerin:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    ricepower, 08.07.12
    #3
  4. hazakua

    hazakua

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    675
    675
    Hey, ich finde deine Sachen ganz cool,
    Kannst ma sagen woher das sample von a beat for nanaluvstrouble ist? Ich kenns nur von De-Phazz Mambro Craze bzw. von Xavier Cugat, aber das hier scheint ein anderes zu sein.
    Jedenfalls schöne Samples, damit punktet man bei mir schonmal ^^, oldschool jazz/funk ... so solls sein....^^

    Ich empfehl dir KLavier zu lernen und das Zeug selber aufzunehmen, das macht noch hundert mal mehr Spaß ^^ ...also ab zum Jazzklavierlehrer ^^
     
    hazakua, 10.07.12
    #4
  5. ricepower

    ricepower Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    26
    26
    hi, sorry aber den beat habe ich vor 3 jahren gemacht...seit dem gammelt er halt auf meiner festplatte rum...de-phazz kanns aber nicht sein, da ich keine platten von denen besitze, die anderen genannten interpreten kenne ich leider nicht, sicherlich eher aktueller jazz oder??....das sample müsste aber irgendwas aus dem bereich 60er 70er sein..irgend so eine 5 euro platte vom flohmarkt oder ebay .....tippe aber auf Wayne Shorter, da ich den sehr oft sample.......hoffe das hilft
     
    ricepower, 10.07.12
    #5
  6. ricepower

    ricepower Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    26
    26
    hier mal was neues: vielleicht gefällts ja irgendwem;)

    &list=UUZGXY3jHiyWAz0Bp3GTHpUw&index=7&feature=plcp

    &list=UUZGXY3jHiyWAz0Bp3GTHpUw&index=6&feature=plcp
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    ricepower, 10.07.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.