Im Stil von Michael Nyman (Orchestral) FB erwünscht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 05.08.18.

  1. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.012
    19012
    Okay, habe seine Werke noch nie analysiert. Ich nehme nach kurzer Recherche gerne folgendes Beispiel:



    Und da wirkt das Raumbild sehr viel einheitlicher und für meinen Geschmack so gar nicht räumlich beengt.
    Ja, es klingt nicht nach Bombast, wie ich das vielleicht durchklingen lassen habe, jedoch konsequent. Der Raum verbindet alles sehr harmonisch.
     
    pitto und mwa bedanken sich.
  2. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.340
    4340
    @Manoloco Verstehe was du meinst. Dein Beispiel ist auch ein schönes Bsp für einen dem Songtempo angepassten Hall? Jedenfalls hör ich das so, grad bei den Bläsern am Anfang.
    Muss das mal mit meinem Vinyl vergleichen. Hab das viel krasser in Erinnerung. Spannend!!
     
    pitto bedankt sich.
  3. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.012
    19012
    Oh ich bin sicher der klaustrophobische Ansatz lässt sich auffinden. Muss mich auch mehr damit auseinandersetzen. Recht eigenwillige Mischungen :)
    Wie meinst Du Songtempo angepasster Hall? Zeitliche Komponenten sind Predelay und Size bzw Hallfahne. Diese sollten in der künstlichen Form schon dem Tempo angepasst werden. Ist hier recht auffällig inszeniert, in der Tat.
     
    pitto und mwa bedanken sich.
  4. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.340
    4340
    Mmh... Das Pre-Delay bestimmt doch die Zeit, die das Audio erklingt bevor der Hall einsetzt. Da würde es doch Sinn machen. Also die Zeit für einen Notenwert (z.B. über sengpiel-Umrechner) errechnen und dementsprechend einstellen bzw. auf der Basis experimentieren ;)

    In deinem Nyman-Beispiel klingt das sehr diffenrenziert. Auch die Raumgrösse. Hör mal ab 0:29. Das klingt als wenn der Hall vor dem nächsten Anschlag vorbei ist. Muss ja nicht so sein, dass das so tatsächlich ist. Aber das wirkt sehr, sehr musikalisch.
     
    pitto bedankt sich.
  5. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.340
    4340
    @pitto jetzt aber auch noch fb zu deinem track ;)
    Insgesamt finde ich auch, dass du den nyman-ton triffst und das nicht schlecht machst.
    der anfang ist für mich gekauft, bis das erste Chor-Sample reinkommt. Das klingt in meinen Ohren nicht mehr so hochwertig wie vorher. Auch vom Aufbau her wird der Track ab dort etwas wankelmütig. die vocals lässt du erst mal wieder fallen, dafür kommt so eine art leiser o-ton. dort sind viele schöne elemente, aber vlt zu viele. versteh bitte mich nicht falsch. viele der elemente, z.b. das spielzeugklavier, sind schön und haben ihre daseinsberechtigung. aber ich würde da an deiner stelle bei nyman noch mal genauer reinhören, wie er strukturiert. viel sparsamer. da werden dann auch einfach mal "nur" die mittelstimmen groteskt angehoben. ich würde da mal noch dran weiterarbeiten. und wieder was hören lassen ;)
     
    pitto bedankt sich.
  6. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
    Vielen Dank für dein Feedback! Tatsächlich empfinde ich den Mittelteil auch als die größte Schwachstelle. In gewisser Weise wird es da beliebig. Meine Vorgehensweise war übrigens so, dass ich bevor ich mit der Nummer angefangen habe, absichtlich NICHT in die Nyman-Tracks reingehört habe. Sondern nur aus meiner Erinnerung (ca. 15 Jahre Distanz) versucht habe, den Stil nachzubauen.

    Jetzt habe ich mir aber das ein und andere wieder angehört und muss feststellen, dass die Sachen von ihm natürlich auch noch mit der ein und anderen Raffinesse (strukturiert/sparsam sind die richtigen Attribute) ausgestattet sind, die es sich lohnt, in die eigenen Kompositionen zu integrieren. Diese Sache mit den Mittelstimmen ist echt fein umgesetzt.

    Man darf natürlich auch nie vergessen, dass Nyman mit einem echten Orchester (ich vermute Kammerorchester) arbeitet, was seine Stücke natürlich klanglich extrem aufwertet.

    In dem Zusammenhang stelle ich auch hier die Frage, welche Library einem solchen, deutlich intimeren Klangcharakter nahe kommt. Gibt es da im Forum etwaige Empfehlungen? Hatte schon mal an die UVI-Reihe gedacht, bin aber unsicher...
     
    mwa bedankt sich.
  7. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
    Sehr schönes Beispiel, genau diese Art schwebt mir vor. Sehr extensiv habe ich damals das Schlussstück aus "Der Koch der Dieb seine Frau und ihr Liebhaber" gehört. Sehr feines Stück Musik. Die Harmoniefolge stammt übrigens aus Henry Purcell's King Arthur.

     
  8. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.340
    4340
    Genau so wäre ich auch vorgegangen. Das wird!

    Was die Libraries angeht kann ich leider keine Empfehlung aussprechen. Weiss nur, dass die Vienna-Libs da die Nase vorn haben. Würde auch, an zweiter Stelle, an UVI denken. Habe aber keine praktischen Erfahrungen damit.
     
    pitto bedankt sich.
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    34.958
    34958
    Was mich aber ankotzt, ist, dass dann die Greenaway Filme mit der Nyman Mucke immer am Dienstag um 02.30 Uhr auf SRW3 kommen.
     
    pitto bedankt sich.
  10. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
  11. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
    Die Geschichte mit dem "beengten" Klangbild kann ich nachvollziehen, zumal ich jetzt noch mal Nyman-Original gegengehört habe.... Klingt alles irgendwie offener. Muss ich vielleicht auch noch ein bisschen mit Hall experimentieren....
     
  12. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
    kommen die überhaupt im Fernsehen? den Koch hab ich noc nie gesehen... also im Fernsehen noch nie.. aber ganz ganz oft im Kino.... manchmal auch alleine...
     
  13. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    4.340
    4340
    Mich persönlich hat der klassische Orchesterklang nie interessiert, aber wenn sich das mal ändern sollte, würde ich wahrscheinlich genau dort zugreifen.
     
  14. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.012
    19012
    Ich möchte betonen, dass ich lediglich einzelne Komponenten darin bemängle! Gesamthaft ist das schon sehr stimmig Digger!
     
    pitto bedankt sich.
  15. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
    Heißt das "Dicker"? Ok, ich hab inzwischen 2-3 Kg zuviel, aber...
     
    Manoloco bedankt sich.
  16. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.012
    19012
    Digger heisst Digger, da Bro und Bruder schon etwas ausgelutscht ist. Danke HipHop :)
     
    pitto bedankt sich.
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    18.598
    18598
    pitto und Manoloco bedanken sich.
  18. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    3.633
    3633
  19. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.012
    19012
    Üsch bün ein Hämburgr.
     
  20. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    18.598
    18598
    Cheeseburger würde ich Dir ja noch glauben...

    [​IMG]
     
    Manoloco bedankt sich.