Information ausblenden

IK Multimedia ILoud MTM

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cpeb, 01.02.21.

  1. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    642
    642
    Hallo,

    wer von Euch benutzt obige Monitore oder hat Erfahrungen damit gesammelt? In den Testberichten (Amazona, Bonedo...) wurden sie ja sehr gelobt. Mich interessiert was Ihr von Ihnen haltet, vor allem im Vergleich zu anderen Monitoren. Danke.
     
    cpeb, 01.02.21
    #1
  2. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    642
    642
    Mahlzeit,
    vielen Dank für die zahlreichen Antworten....
     
    cpeb, 02.03.21
    #2
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.069
    34069
    Haben angeblich Resonanzen die nerven. Und nebenbei bemerkt, die genannten Magazine sind meist nicht das virtuelle Papier Wert, auf dem sie nicht gedruckt sind.
     
    Schlumpfpeter, 02.03.21
    #3
  4. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    6.334
    6334
    Vielleicht kann ich Mitte/Ende März mal testen wie die sich gegen die frischen kali in-5 schlagen.
     
    rocking.xmas.man, 02.03.21
    #4
  5. Maledetto

    Maledetto Musikmacher

    Registriert seit:
    15.05.18
    Punkte:
    326
    326
    Die mit den Resonanzen sind die kleinen iLoud. Die MTM sind super, einmal den Raum mit dem mitgelieferten Mikro ausgemessen und eingestellt und man hat tolle Monitore fürs Mixing und Recording. Habe sie gegen Genelecs und die Adam AX7 getestet und mich für die MTM entschieden. Damit bekomme ich bessere Mixes hin als zuvor.
     
    Maledetto, 02.03.21
    #5
    Schlumpfpeter, MountainKing und rocking.xmas.man bedanken sich.
  6. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.170
    11170
    Graham, 02.03.21
    #6
  7. cpeb

    cpeb Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.12
    Punkte:
    642
    642
    Na geht doch. Danke!
     
    cpeb, 02.03.21
    #7
  8. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    ich find auch die kleinen erstaunlich gut fürs geld. klar, keine transparenzmaschinen und der bass ist natürlich mehr resonanzraumfake als sonstwas, aber so als kleine editing abhöre für zuhause am laptop plus bluetooth partybonus fürs handy, der klang für das geld: verblüffend. absolut verblüffend. und nur ein viertel soviel disco-augenwisch wie man erwarten würde.

    absolut endpeinlich allerdings, dass sie so nen mini brumm haben. kann natürlich auch was mit der hochprofessionellen "miniklinke vom laptop" kabelverbindung zu haben die ich zuhause am schreibtisch nutze, habs nicht weiter beobachtet weil ich zum editieren sowieso so leise abhöre dass es vernachlässigbar ist.

    insgesamt aber definitiv eine package, die deutlich besser ist als man bei IK multimedias ruf erwarten dürfte. schon eine sehr lustige kauz-firma, der laden. wüsste keine andere firma, bei der genie und wahnsinn bzw verblüffendes schnäppchen und geldverbrenn-trash in derart friedlicher koexistenz nebeneinander leben :)
     
    Nachtschicht, 02.03.21
    #8
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    27.681
    27681
    Wenn du mit den kleinen die Micros meinst, auf denen kann man aufgrund von Port Noise nicht einmal einen Bass solo hören.
     
    Sascha Franck, 02.03.21
    #9
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.668
    38668
    Ich habe gerade ein paar B-Stock da, die leider kaputt sind, aber ich kann trotzdem einen Eindruck gewinnen beim Testen.
    Ich teste sie gegen die Alesis M1 MK3. Preislich natürlich schon ein unfaires Rennen...
    Man hört hier deutlich den Unterschied der zwei Lautsprecher Konstruktionen. Die Alesis M1 ganz einfache Bassreflex, spielen sehr direkt und ehrlich, Bassdrums und Snares haben einen Punch dass es eine Freude ist. Auch andere Instrumente machen eine sehr griffige, physische Figur. Leider an anderen Stellen dann absolut grauenhafte Peaks im Bassbereich, da dröhnen gewisse Tonbereiche einer Bassline jenseits von gut und böse. Der Bereich um 60-90Hz ist generell sehr überbetont, die Höhen dagegen eher zurückhaltend. Insgesamt kann man sich aber drauf einstellen und sie würden als Abhöre durchaus taugen. Unterhalb 60Hz ist allerdings Schluß, da kommt nix mehr.
    Die iLoud haben einen etwas distanzierteren Klang. Ist wohl typisch für dieses DSP gezüchteten kleinen Basswunder. Etwas hochmittenbetont wenn man im Sweetspot sitzt. Die beworbene Linearität ist auch so eine Sache. Bei 60Hz ist z.Bsp. eindeutig ein Loch, da kommt nur Strömungsgeräusch aus dem Bassport, aber kein Ton. Auch wenn man per EQ bei 60Hz reindreht passiert nix. Da kommt Luft. Richtung 40Hz kommt dann aber nochmal richtig Bass, solange man nicht zu laut hört.

    Hörbar furzen tun die Bassreflexports bei beiden. Also ne Solo-Bassline ist immer problematisch. Bei den iLoud jedoch weniger störend weil a) es nur rauscht und der Port hinten raus geht und b) die Alesis da so'n ekliges scheppern mit drin haben und das direkt vorne raus in die Fresse geht.

    Bei hohen Lautstärken haben die Alesis eindeutig die Nase vorn. Die können auch bei 85db und mehr noch saftig Drums und Bass raushauen ohne jede Limitierung, während die iLoud ganz schnell zumachen und stark komprimieren. Also Spaß Hören ist nicht. Die Membran ist dann am Maximalausschlag angekommen und der Bassbereich klingt verzerrt und dünn. Also guten full range Klang hat man wirklich nur bei moderater Lautstärke. Je weniger Bass, desto lauter geht es natürlich.

    Fazit: ich war auf der Suche nach einer portablen Zweitabhöre und werde mich wohl für die iLoud MTM entscheiden. Auch aufgrund von geringerem Gewicht/Größe. Und ist schon gut wenn man auch unterwegs so nen 40Hz Cinematic Low Hit hören kann, der auf den Alesis einfach nicht da wäre.
    Also Hauptabhöre würde ich die iLoud aber niemals nehmen. Dazu ist die Lautstärke einfach zu limitiert. Bzw der Bassbereich ist insgesamt ein empfindliches Dingen. Bei Trap o.ä. würde man nicht glücklich werden, der Tiefbassbereich zieht sozusagen alles an Leistung weg und man müsste richtig leise abhören um unverzerrten Klang zu haben. Wenn es extrem wird warnen die Speaker einen auch indem die LED rot wird. Aber schon weit vorher fangen sie an hörbar den Klang zu verändern, zu komprimieren, im Bass statt Ton nur Luft und Zerre auszugeben. Da würde man dann beim Mixen Bass reindrehen wollen weil nix kommt, dabei ist man bloß bereits über der Kapazität der Speaker und bekommt kein korrektes Klangbild mehr wiedergegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.21
    ModulationMatrix, 03.03.21
    #10
    Schlumpfpeter und Graham bedanken sich.
  11. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.068
    48068
    Ich fände die für ein 5.1 Setup interessant.
     
    RefinedRough, 03.03.21
    #11
  12. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.668
    38668
    Ich habe übrigens mal ARC3 runtergeladen weil man dass ja günstig dazu bekommen würde. Bin damit aber nicht zurande gekommen. Erstmal 21 Meßpunkte machen, das nervt ja schon. Und das Ergebnis war dann nicht so toll. Die eh schon überpräsenten Höhen hat er noch weiter nach oben korrigiert... Naja B-Stock, vllt war das Meßmikro auch im Arsch.

    IKM scheint jedoch auch ein Qualitätsproblem zu haben. B-Stock sollte ja trotzdem technisch in Ordnung sein. Der eine Moni hatte aber das Problem dass er immer mal wieder wegbrach, also die LED flackerte, Power Probleme. Und beim anderen war irgendwas ganz kaputt, im Bassbereich kam gar nix raus, nur schreckliches Klappern des Bassreflexports.

    Die interne Raum Korrektur der MTM ist zwar an sich ein sehr bequemes Feature, aber ich würde schon gern kontrollieren was er da gemessen hat und welche Veränderungen er macht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.21
    ModulationMatrix, 03.03.21
    #12
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.668
    38668
    Das macht nun in meinen Augen wenig Sinn. die speaker sind ja extra auf full-range getunt, viel von Lautstärke, Dynamik und Präzision wurde geopfert im Austausch für tieferen Bassbereich bei kleiner Größe. wenn ich eh ein Setup mit Subwoofer habe, dann würde ich mir einen vernünftig aufspielenden Lautsprecher dazu holen und nicht diese DSP getunten Dinger hier.

    Übrigens habe ich Einstreuungen from hell von meiner optischen Kabel-Maus, sobald ich die Maus bewege kommt ein hoher Piepton. Was würdet ihr das am ehesten austauschen, USB Hub, Maus? Oder gibt es irgendwelche Entkoppler für USB?
     
    ModulationMatrix, 05.03.21
    #13
  14. Tascany

    Tascany

    Registriert seit:
    21.11.20
    Punkte:
    357
    357
    Naja, so drastisch würd ich es jetzt auch wieder nicht behaupten, die liefern schon mal einen ungefähren Einblick was man von einem Produkt erwarten kann. Das man sich schlussendlich dann sowieso selber ein Bild machen muss, ist auch klar.

    Die Speaker sind super, hab die in meinem kleinen Raum stehen als Zweitabhöre und ich weis es noch immer nicht wie die das geschafft haben aus so einem kleinen Gehäuse solch eine fulminante Basswiedergabe zu schaffen, wie in diesem Video auch zu hören.

     
    Tascany, 05.03.21
    #14
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    34.069
    34069
    Zwischendurch kommt mal was halbwegs vernünftiges, das stimmt, aber die schießen sich einfach so oft mit offensichtlich gekauften Reviews ins Abseits, das ich da keinen Cent drauf gebe, was die schreiben. Die sind halt abhängig, wird ein Hersteller schlecht dargestellt, schaltet er keine Werbung mehr. Das ist klar, das dann natürlich hartet Bias herrscht.
     
    Schlumpfpeter, 05.03.21
    #15
  16. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.068
    48068
    Nun ja, kommt drauf an. Also für Kino-Mischungen soll eigentlich jede Box Fullrange sein, der Subwoofer ist nicht als Ersatzt für die Satelliten da, sondern als eigenständiger Kanal: LFE.
    Klar gibts dann unterschiedliche Systeme mit Bassmanagement usw. aber das ändert daran nix. Sicher gibts da bessere Lösungen (aber die sind dann auch VIEL teurer).
    Gerade für kleinere Studios - was ja eh eigentlich bereits ein no-go ist für Kino-Mischungen - mit dem ganzen Raumkorrekturzeugs stell ich mir das grundsätzlich schon nett vor. Damit liessen sich zumindest Werbungen und kleinere Geschichten für Kino machen ohne totalen Blindflug.
     
    RefinedRough, 05.03.21
    #16
  17. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.771
    4771
    Hi,
    habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen.
    Ich habe auch die iLOUD MTM zu Hause am Start und bin echt voll zufrieden. Als ambitionierter Musiker kann ich diese Teile echt empfehlen. Für mich hat sich die Anschaffung gelohnt.
    Ich habe übrigens mit der Ankündigung von Total Studio Max 3 gesehen, dass es jetzt ein Bundle aus zwei MTM und Total Studio 3 Max für rund 1000 Euro netto gibt. Vielleicht wäre das ja auch mal was - oder wenn es davon mal ein Angebot gibt.
     
    musikertimo, 05.03.21
    #17