[IDM, Dark Ambient] terce (fürs demo"tape")

  • Ersteller abreaktor
  • Erstellt am
abreaktor

abreaktor

Registriert
24.11.08
Beiträge
161
Reaktionen
0
Punkte
232
track: terce
status: soweit fertig
genre-ecke: IDM, dark ambient

falls euch was zu arrangement oder [g=230]mixdown[/g] einfällt, immer her damit. der kommt auf die demo-[g=420]cd[/g].

http://soundcloud.com/abreaktor/terce
(scheint irgendwie zu hängen)

oder



(da entweder per linksklick direkt hören oder rechtsklick-"speichern unter".

dank im voraus fürs reinhören!
 
Ähh, ja...was soll man da noch sagen.

Ich finds DERBE GEIL! :eek:
Könnte unter umständen noch etwas mehr Abwechslung bzw. nen Stimmungswechsel vertragen. Oder noch etwas kaputtere Rhythmen, wenns so düster und eher wenig tanzbar bleiben soll.

Abgesehen davon: Hör ich gern sowas. Hast du mal den Kram vom Mic (/Moogulator) gecheckt? Könnte dir gefallen :naughty:

mfg,
Mirko

edyth: damn, ich komm mit den smilies dauernd durcheinander. Wo sind wir hier nochmal? :D
 
prost mirko! psycho meinte, ich könnte mal am pitch der noisegeschichten rummodulieren. allerdings meinte er auch, es sei eine gute idee, die rasenmäherklingen mit der zunge zu reinigen... im laufenden betrieb. mal gucken, ob mir alkoholgenuss bei der bearbeitung hilft.

:smilie1: :smilie2: :prost:
 
definitiv.
 
Zu viel "ISDN" von Future Sound of London gehört? Mir gefällts! So ab 3:30 werden für mein Empfinden die perkussiven Elemente etwas eintönig, vielleicht kannst Du da noch etwas variieren.
 
verdammte axt! ich hab fsol ganz anders in erinnerung (eher so richtung cinematic orchestra). da meint man, mal was eigenes zu gestalten, und dann das XD. muss ich denn wohl mal auf itunes das album ordern (danke für den tipp, btw!) im moment hab ich extrem lust, dem track noch vox zu spendieren. eigentlich poste ich nur hier, weil ein rudel musikerkollegen (die sehr wahrscheinlich auch FSOL kennen) das ding extrem gut fanden. und nein, damit meine ich nicht electronicattack XD

auf jeden fall wars genug [g=94]feedback[/g], um mich mal ernsthaft mit den möglichkeiten von noise auseinanderzusetzen. hab ich bisher fast komplett ausgeklammert. ich doofi.

cheers!
 
rauschen regiert.

Tja, so ist das mit dem eigenen. Verdammich schwer, wenns auch noch gut klingen soll. Dazu fällt mir der typ auf youtube mit dem gebendeten Furbysequencer ein. Das ist zwar neu, klingt aber eher bescheiden :D

Ich hab ja schon auf den Herrn Moogulator gedeutet. Vielleicht nochn bissel kaputter und frickliger, aber ähnliche Richtung. "The Digital Anatomist Project"
Muss man auch ma hörn! (Nochmal sag ichs nicht :sauer: )

prost. ;)
 
abreaktor schrieb:
verdammte axt! ich hab fsol ganz anders in erinnerung (eher so richtung cinematic orchestra). da meint man, mal was eigenes zu gestalten, und dann das XD. muss ich denn wohl mal auf itunes das album ordern (danke für den tipp, btw!) im moment hab ich extrem lust, dem track noch vox zu spendieren. eigentlich poste ich nur hier, weil ein rudel musikerkollegen (die sehr wahrscheinlich auch FSOL kennen) das ding extrem gut fanden. und nein, damit meine ich nicht electronicattack XD

Der ISDN- Vergleich bezieht sich weniger auf die Rausch- Geschichte als vielmehr auf die von Dir ziemlich gut getroffene und selten anzutreffende Grundstimmung dieses Kultalbums. (mittlerweile 14 Jahre alt das Teil, zumindest meine Pressung ist von ´95)
 
oh danke, das ehrt mich! der nächste track rutscht gerade mehr oder minder ohne mein zutun in eine ganz ähnliche wetterlage. begleitmusik für insuffiziente konjunkturpakete? wer weiss!
 
jau, gefällt mir.

änderungen/ergänzungen sind natürlich immer möglich, aber mir fällt dazu nichts zwingend nötiges ein.

höhen gehen teilweise in regionen, wo es schmerzhaft wird (stelle ab 1:00), da kann man - sofern nicht sadistisch veranlagt - mal etwas cutten ;).
 
danke dir, 300lb! das mit den höhen hab ich jetzt auch erst im spektrum mal gecheckt, und das sah eigentlich ganz sozialkompatibel aus (ich habs auf 3 abhören ... abgehört). werd ich in der spur absenken. ab 17k hab ich eh kein wirkliches gehör mehr - kannst du die "störfrequenz" irgendwie einkreisen? 5k? 8k? oder wo liegts? (sind ja zum glück nur 3 bars)
 
ab 17k hab ich eh kein wirkliches gehör mehr - kannst du die "störfrequenz" irgendwie einkreisen? 5k? 8k? oder wo liegts?
hmm - ich hätte jetzt gesagt irgendwo bei 12000+, wenn das aber sonst niemandem störend aufgefallen ist, bin ich vielleicht auch nur etwas zu sensibel :).
ich erinnere mich noch mit grauen an eine [g=420]cd[/g] (frank bretschneider - rhythm), die ich blind bestellt hatte und die (für mich) komplett unhörbar war eben wegen solcher höhen...
 
ich habs grad nochmal "probehören" lassen bei leuten, die im gegensatz zu mir ne abhöre haben XD. einer meinte, seine behringer würden gut ausgereizt von dem track... was immer das heissen mag ^^. spezielle frequenzausreisser hat bisher keiner gefeedbackt. die tage schleif ichs eh durch FL und/oder usine zwecks detailliertem [g=230]mixdown[/g], dann guck ich nochmal.

und nochwas von der NAMM:

http://www.possecrewensemble.com/as606/

as606.jpg
 

Ähnliche Themen

abreaktor
Antworten
2
Aufrufe
330
Penta
Penta
abreaktor
Antworten
4
Aufrufe
678
Restlessbeat
Restlessbeat
abreaktor
Antworten
5
Aufrufe
736
diagnostix
diagnostix

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben