Information ausblenden

Ich bin neugierig: C2C "Down the Road"

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Mike3000, 10.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mike3000

    Mike3000 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.803
    10803
    Hallo,

    ich bin mal wieder über ein Lied gestolpert:



    ...und auch hier wieder meine ganz offene Frage:

    Was hört ihr da raus, wie wurde das gemacht: ich höre Pitch-Correction auf Stimme und Instrumenten, aber auch diese Effekte als wenn man die Paltte anhält, das ganze teilweise in einem irrsinnigen Tempo ...

    Also haut Ideen raus, wie dieser Track evtl gemacht wurde.

    Gruß,

    Mike
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Mike3000, 10.10.12
    #1
  2. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.832
    61832
    Scratchen.... Da wurden auf jeden Fall Turntabletechniken angewandt. Ansonsten tipp ich auf digitales Pitchgewurschtel, an einem analogen Battlemixer gecuttet. Kombination aus Oldschool Scratches mit modernen Glitches.
     
    KoolKolle, 10.10.12
    #2
  3. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ich meine auch Stutter-Effekte rausgehört zu haben... Aber ich bin nicht allzu firm in der Thematik und will nix falsches sagen... Aber die Experten können sicher bewerten, ob welche drin sind, oder nicht ;)
     
    stefangeidel, 10.10.12
    #3
  4. Mike3000

    Mike3000 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.803
    10803
    1997 haben Portishead ja angeblich ihre eigenen Aufnahmen auf Platte pressen lassen um damit zu scratchen.

    ...aber ob das wirklich der Fall war ist fraglich, und hier dann wohl noch mehr.
     
    Mike3000, 10.10.12
    #4
  5. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.832
    61832
    Ach heut zutage ist alles nicht mehr so wild... Gibt Timecodeplatten, mit denen man digitale Files ansteuern kann, die sind mittlerweile ziemlich gut. Dann gibt es aber auch die Möglichkeit, Platten zu schneiden, anstatt sie zu pressen, ohne großen finanziellen Aufwand hat man ein vollwertiges Vinyl von beliebigem Audiomaterial.

    Trotzdem sind klassische Scratches ganz schön außer Mode gekommen. Sie hier zusammen mit modernen Effekten (Glitch und Stutter....denke auch) anzutreffen finde ich erfrischend.
     
    KoolKolle, 11.10.12
    #5
  6. Mike3000

    Mike3000 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.803
    10803
    Ich finde den Song auch so herrlich lebendig - diese Gitarre, der Gesang und die Muha bringen so ein schönes "herzliches" Feeling einer alten Blues-Aufnahme, die Effekte brinegn das ganze in das Jahr 2012.

    Was sagt ihr denn zu Drums und Synthies?
     
    Mike3000, 11.10.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.