[Hip Hop / Instrumental] "Terrassen" | Hip-Hop / Lo-Fi Instrumental


Sascha303
Sascha303
Bedroomproducer
Registriert
30.05.20
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
6
Ort
Dresden
Punkte
64
Hallo Freunde:smil451c7211b9e19:,
Ich arbeite nun seit einiger Zeit an einem Projekt, welches ich mit euch teilen wollte. "Terrassen" ist ein Lo-Fi Hip Hop Instrumental Beat, in welchem ich vor allem versucht habe auf die Hintergrundkulisse zu achten um ein stimmiges Klangbild zu erzeugen. Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen, wie man den Track aufwerten könnte?o_O Ich bin für jegliches Feedback offen :)
Als Programm nutze ich FL Studio 20:)
Hier ist der Link zu meinem Soundcloud-Track


wenn er euch gefällt, würde ich mich sehr über ein Like freuen :)
 
Audiotic
Audiotic
Sample Schubser
Registriert
11.07.14
Beiträge
1.189
Punkte Reaktionen
1.736
Ort
Hamburg
Punkte
7.522
Ich würde die ambient Geräusche am Anfang nicht einfach cutten, sondern zumindest noch in den track ausfaden lassen... das klingt gleich zu Anfang sehr abrupt...

Sonst ist das ja noch nicht arg viel was Du hier zeigst. Das gefühlvolle Piano Riff geht an sich schon klar, ist aber zu wenig um zu tragen. Da ändert auch der synth nicht viel dran. Auch die Drums klingen sehr basic. Alles recht steif, keine Übergänge oÄ

An sich kein schlechter Anfang... bisher aber eben nur das.. ein Anfang.
Ein bisschen Variation trauen! Auch wenn man es als "hiphop Intrumental" betitelt, muss schon etwas mehr Abwechslung und Schwung rein.

Dran bleiben!
 
DHG
DHG
Registriert
25.04.15
Beiträge
2.313
Punkte Reaktionen
1.377
Punkte
6.676
Ich hab jetzt nur über das Telefon gehört aber da hört es sich viel zu sauber für lofi an. Da müsste dann wesentlich mehr Schmutz drauf.
Ansonsten hat @Audiotic ja schon einiges angesprochen. Mir fehlt es da auch an Abwechslung und irgendwie fehlt auch der groove. Wenn man alles quantisiert oder punktgenau auf den Takt setzt dann klingt es so wie jetzt. Die Drums können aber ruhig auch etwas aus dem Takt sein. Bei der mpc gibt's dafür zb. auch eine "Swing" Funktion. Vielleicht gibt's das bei deiner soft/Hardware die du verwendest ebenfalls?

Ansonsten find ich's aber schonmal wesentlich strukturierter als deine letzten Sachen die ich hier gehört habe.

Weiter ausbauen, das Grundgerüst ist ja schinmal nicht verkehrt.
 
Amerikaner
Amerikaner
Registriert
10.12.13
Beiträge
1.202
Punkte Reaktionen
454
Punkte
2.862
Das Riff gefällt mir, beat passt auch. Swing/Groove/Shuffle muss rein.
Für Lofi gibts zb RC20. Hätte ich auch gerne.
11703503_800.jpg
 
Sascha303
Sascha303
Bedroomproducer
Registriert
30.05.20
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
6
Ort
Dresden
Punkte
64
Ich würde die ambient Geräusche am Anfang nicht einfach cutten, sondern zumindest noch in den track ausfaden lassen... das klingt gleich zu Anfang sehr abrupt...

Sonst ist das ja noch nicht arg viel was Du hier zeigst. Das gefühlvolle Piano Riff geht an sich schon klar, ist aber zu wenig um zu tragen. Da ändert auch der synth nicht viel dran. Auch die Drums klingen sehr basic. Alles recht steif, keine Übergänge oÄ

An sich kein schlechter Anfang... bisher aber eben nur das.. ein Anfang.
Ein bisschen Variation trauen! Auch wenn man es als "hiphop Intrumental" betitelt, muss schon etwas mehr Abwechslung und Schwung rein.

Dran bleiben!
Hi,
das ausfaden hab bereits probiert, hat mir jedoch nicht so gefallen, weswegen ich mich für diesen abrupten Einstieg entschieden habe. Ansonsten danke für deine Kritik, ich werde es in spätere Werke einfließen lassen!:)
 
Sascha303
Sascha303
Bedroomproducer
Registriert
30.05.20
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
6
Ort
Dresden
Punkte
64
Ich hab jetzt nur über das Telefon gehört aber da hört es sich viel zu sauber für lofi an. Da müsste dann wesentlich mehr Schmutz drauf.
Ansonsten hat @Audiotic ja schon einiges angesprochen. Mir fehlt es da auch an Abwechslung und irgendwie fehlt auch der groove. Wenn man alles quantisiert oder punktgenau auf den Takt setzt dann klingt es so wie jetzt. Die Drums können aber ruhig auch etwas aus dem Takt sein. Bei der mpc gibt's dafür zb. auch eine "Swing" Funktion. Vielleicht gibt's das bei deiner soft/Hardware die du verwendest ebenfalls?

Ansonsten find ich's aber schonmal wesentlich strukturierter als deine letzten Sachen die ich hier gehört habe.

Weiter ausbauen, das Grundgerüst ist ja schinmal nicht verkehrt.
Nach einer derartigen Swing-Funktion werde ich mich auf jeden Fall mal umschauen, ansonsten zu den restlichen Sachen habe ich glaube das Genre zum Track falsch betitelt. An sich empfand ich die HIntergrundatmosphäre und die Cracks schon als dreckig genung;)
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
9.752
Punkte Reaktionen
6.206
Punkte
28.591
Bring etwas Bewegung rein mit hochgepassten PingPong Delays.
 
Sweetsweep
Sweetsweep
Registriert
12.07.19
Beiträge
994
Punkte Reaktionen
972
Punkte
3.965
Du arbeitest mit FL Studio; da gibts einen kostenlosen RC 20 Klon.

 
Sweetsweep
Sweetsweep
Registriert
12.07.19
Beiträge
994
Punkte Reaktionen
972
Punkte
3.965
Ich hab jetzt nur über das Telefon gehört aber da hört es sich viel zu sauber für lofi an. Da müsste dann wesentlich mehr Schmutz drauf.
Ansonsten hat @Audiotic ja schon einiges angesprochen. Mir fehlt es da auch an Abwechslung und irgendwie fehlt auch der groove. Wenn man alles quantisiert oder punktgenau auf den Takt setzt dann klingt es so wie jetzt. Die Drums können aber ruhig auch etwas aus dem Takt sein. Bei der mpc gibt's dafür zb. auch eine "Swing" Funktion. Vielleicht gibt's das bei deiner soft/Hardware die du verwendest ebenfalls?

Ansonsten find ich's aber schonmal wesentlich strukturierter als deine letzten Sachen die ich hier gehört habe.

Weiter ausbauen, das Grundgerüst ist ja schinmal nicht verkehrt.
Nach einer derartigen Swing-Funktion werde ich mich auf jeden Fall mal umschauen, ansonsten zu den restlichen Sachen habe ich glaube das Genre zum Track falsch betitelt. An sich empfand ich die HIntergrundatmosphäre und die Cracks schon als dreckig genung;)

Du hast in FL unendlich viele Möglichkeiten Swing rein zu bringen. Die einfachste ist; beim Noten einmalen nicht ohne ALT Taste arbeiten; damit klickst du dir den Swing bereits ins Grid und musste am ende nicht unnötig editieren.

Ansonsten findest du diese Funktion in den Einstellungen deiner Instrumente/Sampler oder was auch immer:

Das Zauberwort heißt in FL Shift. Es versetzt dir deine Note nach hinten. Bastel dir mal einen simplen Standardbeat, so wie du es immer machst. Danach setzt du bei der Snare den Shiftwert auf 4, 5 oder 6...it's like magic. Von heute an kein Track mehr ohne vorher mit der Shiftfunktion gespielt zu haben (insbesondere auf der Snare und HiHat).

upload_2021-9-20_20-43-40.png
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben