Information ausblenden

Hilfe beim AudioCD brennen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von bomicha, 27.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    40
    40
    Hey! Hab jetzt mit meiner Band unsere erste PromoEP produziert!
    Nun möchte ich das ganze auf CD packen! Um die beste Quallität zu erreichen ist es ja sicherlich cooler, die CD in Echtzeit brennen zu lassen, quasi 1fach! Dadurch steigt nicht nur die Soundqualli sondern auch die Kompatibilität zu älteren CD-Spielern. Ich arbeite mit Wavelap. Ansich ist es mit dem Programm möglich auch 1fach zu brennen. Mein PC-integrierter Brenner geht aber leider nur bis 8fach runter!
    Kann mir jemand nen Tipp geben, mit welchem Brenner sowas funktioniert?
    Sämtliche Brenner-Hersteller werben nur damit, wie schnell ihre Geräte brennen können. Ich will aber nicht schnell, sondern mit bester Qualli und höchster Kompatibilität.
     
    bomicha, 27.08.08
    #1
  2. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Ich dachte eine CD wäre Digital. Also Null'en und Eins'en, und da gibt es doch kein gut oder schlecht bei der Quallität.
     
    Name, 27.08.08
    #2
  3. cRUSh

    cRUSh

    Registriert seit:
    08.02.07
    Punkte:
    1.109
    1109
    Hi!

    Also ich lasse mich ja gerne eines besseren belehren, aber ich habe inzwischen bereits öfter gelesen, dass brennen mit 1x sogar kontraproduktiv wäre, da die Brenner nunmal vor allem darauf ausgelegt sind schnell zu schreiben und somit beim langsamen Schreiben Probleme auftreten können.

    Aber das ist halt wirklich nur das was ich gelesen habe. Bestätigen kann ich das nicht. Hatte aber auch noch nie probleme damit das eine schnell geschriebene CD irgendwie schlecht war.

    Wenn Dein CD-Brenner nicht weit genug runter geht, so kann dies auch mit den Rohlingen zusammen hängen. Jeder Rohling besitzt einen sog. Mediacode. Bei Nero gibt es beispielsweise eine Verknüpfung von Mediacode und der jeweils zu verwendenden Geschwindigkeit. Was steht denn auf dem Rohling welche Gewschwindigkeiten er unterstützt?

    Grüße
    cRUSh
     
    cRUSh, 27.08.08
    #3
  4. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Fehler beim Brennen wird es immer geben.
    Die werden aber bei der Wiedergabe korrigiert.
    Damit möglichst wenig korrigiert werden muss, sollte der Master möglichst wenige Fehler haben.
    Unterschiedliche Brenner machen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Formaten unterschiedlich viele Fehler.

    Die optimale Geschwindigkeit für Audio-CDs liegt bei den meisten Brennern heutzutage zwischen 8x und 16x.

    Edit:
    Mach einfach mehrere Versuche und analysiere die CDs mit VSO Inspector
    (http://www.pctipp.ch/downloads/audiovideo/30469/vso_inspector.html)
    Die mit den wenigsten Fehlern gibst du ab.
     
    petaod, 27.08.08
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    lad dir cd-speed von nero runter und schau, ob dein cd-brenner c1 und c2 error auslesen kann. (disc quality test)
    http://www.cdspeed2000.com/

    wenn ja, probier verschiedene brenngeschwindigkeiten aus und kontrolliere, ob bei irgendeiner brenngeschwindigkeit signifikant weniger oder mehr brennfehler auftreten.

    als rohling kann ich wie immer taiyo yuden empfehlen.

    lg
    flox
     
    floxe, 27.08.08
    #5
  6. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    CD-Speed ist noch besser als VSO-Inspector.

    Frust: wie immer ist floxe's Tip einen Tick besser.
     
    petaod, 27.08.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.