Information ausblenden

Hilfe bei Equipment kauf.

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von aka_Brabus, 09.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. aka_Brabus

    aka_Brabus Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    39
    39
    Hallo erstma,
    so wollte mir demnächst ma neue studio sachen kaufen möchte damit rap/gesang vocals aufnehmen und hätte ma gerne eure beurteilung dazu,

    als neue monitore,
    Yamaha NS 10M
    Dazu den Alesis RA-150 Verstärker,
    den SM PRO Audio TB 202 verstärker für mein Rode NT 1-A,
    und für dynamics ,
    S-Com plus Compressor,

    was ich schon habe:
    Software : Cubase Studio 4
    Mikrofon : Rode NT 1-A .+ PlopKiller , Stativ
    Monitore : Behringer MS 40 ^^
    Pc: 4GB ,Intel Core 2 Duo E 7200
    Asus P5Q Pro , Windows XP OnBoard Soundkarte.

    so is zur zeit mein equipment,

    was haltet ihr davon ??
    Sollte noch was dazu kommen ??

    Danke schonma im vorraus :D
    Mfg
     
    aka_Brabus, 09.10.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Die NS 10 bekommste nur noch auf´m Gebrachtmarkt.

    Kauf dir die HS50 oder HS 80, damit machste garantiert nix falsch, ausserdem sind die aktiv, benötigen also keine extra Verstärker mehr.

    Als MicPreamp oder Channelstrip würde ich mal so in der 500 Euro Klasse aufwärts schauen, was es da so bieten gibt...danach dann mal irgendwann ´n ordentlicheres Mik an den Start bringen.

    Wofür noch nen extra Kompressor? Den gibts schon in der Dose...
     
    Insane, 09.10.08
    #2
  3. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Die Yamaha ns 10 sind auf der yamaha page aufgeführt aber bei den musicstores find ich die nie, seltsam.

    Aber die ns 10 sind doch eigentlich eh sondermüll oder nicht?


    Edith: Mein tipp für preamps ist tl-audio. oder api. oder rupert neve design. Je teurer desto besser :)
     
    Hannes_Meister, 09.10.08
    #3
  4. aka_Brabus

    aka_Brabus Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    39
    39
    welches mikrofon könntet ihr mir empfehlen für 350 € ?
    für rap / gesang Vocals.
    ya die yamaha NS 10 gibts nur noch in gebraucht aber sollen
    sehr erliche boxen sein deswegen gefallen die mir so.
    mfg.
     
    aka_Brabus, 09.10.08
    #4
  5. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    Es gibt hier einen schönen Artikel über ein Mic für 200 Öcken das ziemlich gut für Rap & Gesang geeignet ist .
     
    _Diel_, 09.10.08
    #5
  6. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    1. On Board Soundkarte ? Geht gar nicht, wenn man ernsthaft Musik machen möchte und Spaß dran haben möchte. Also : Vernünftige Soundkarte mit Phantomspeisung und Vorverstärker anschaffen. Vielleicht nicht das allergünstigste Gerät nehmen, aber es gibt einige sehr gute Interfaces zum relativ kleinen Preis. Wenn Du Windows benutzen willst, achte darauf, dass Du einen ASIO Treiber mit niedriger Latenz für Dein Windows bekommst.
    2. was Rotten so schreibt kann ich bis auf´s Mic auch unterschreiben. Also Aktive Monitore besorgen, keine passiven. Yamaha ist da keine schlechte Marke, aber es gibt auch andere, schau mal in die Produktbewertungen auf dieser Seite. NS-10 will sich heutzutage keiner mehr antun. Hast Du die mal live gehört? Früher gab´s nicht viel anderes, aber heute gibt´s dann doch angenehmere und ehrlichere Boxen. Und mit der RA-150 habe ich keine Guten Erfahrungen gemacht, kann ich nur von abraten. Channel Strips mit oder eingebautem Kompressor lohnen sich erst wirklich in einem relativ hochpreisigem Sektor. Auch ist es für Anfänger nicht gerade ratsam, sich gleich ein vorher komprimiertes Signal aufzuzeichnen. Das lieber im Cubase machen und bei der Auswahl des Audio Interface dann lieber ein paar Euros mehr ausgeben.
    3. Mit dem Mic kann man sehr lange gut leben, wenn die Stimme dazu passt. Später evtl. ein gutes Mikro der gehobenen Klasse dazu, was einen etwas anderen Charakter hat. Passt schon.
     
    zehnvorsechs, 09.10.08
    #6
  7. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Hmm, 350 teuro, das wären so ca. 550 schweizer fränkli, dafür bekommst du....meiner meinung nach nichts brauchbareres als das nt 1a.

    Das perfekte mic kostet immer mindestens das doppelte (dreifache) als man sich leisten kann :)
     
    Hannes_Meister, 09.10.08
    #7
  8. aka_Brabus

    aka_Brabus Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    39
    39
    achso ok dann werd ich das Rode auch erstma behalten.
    könntet ihr mir dann ne soundkarte empfehlen ??
     
    aka_Brabus, 09.10.08
    #8
  9. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Die NS 10 werden schon seit Jahren nicht mehr gebaut.

    Ach alles Mythen und Legenden...die beste Abhöre ist die, die man am Besten kennt. Udn darauf "einhören" musst du dich so oder so.

    Mikro ist grundsätzlich nicht gleich Mikro..,woher soll ich wissen, welches am Besten zu Deiner Stimme passt.

    Gute bis sehr gute Mikro´s fangen so in der Klasse ab 500/600 Euro an, was nicht heisst, das es darunter nicht auch was ordentiches gibt.

    Ein Mikro speziell für Rap etc gibt es nicht.

    Mikros machen das was sie sollen..Schall in Elektrizität wandeln sonst nix und genau das tun sie in Abhängigkeit ihrer Bauart und Richtcharakteristik mehr oder weniger linear.

    Was wirklich amtliches sind sowas wie ein Neumann U 87 oder das TLM 103 (selbe Kapsel) oder das AKG C414 oder sowas. Das sind Standarts, die aber eben auch nicht für jede Stimme passen, aber trotzdem schonmal richtig gut sind.

    Ne Empfehlung einfach so aussprechen ist daher nicht so einfach und wahscheinlich auch völlig unnötig, da du Kompressoren von Samson in Betracht ziehst.

    Sorry, aber wenn das Signal bis dahin noch nicht verhunzt ist, danach ist es das. Es gibt Ausnahmen, aber die Dinger..naja.

    Als DER Rap Kompressor wird doch der Alesis 3630 gehandelt oder?
    Was für ein Blödsinn...
     
    Insane, 09.10.08
    #9
  10. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Ein Electro Voice Re 20 oder ein Shure sm 7 würde doch preislich drinliegen?
    Sind das nicht so die top-rapmikrofone?
     
    Hannes_Meister, 09.10.08
    #10
  11. aka_Brabus

    aka_Brabus Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    39
    39
    lol ganz bestimmt xD
     
    aka_Brabus, 09.10.08
    #11
  12. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Das war ernst gemeint.
     
    Hannes_Meister, 09.10.08
    #12
  13. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    ah nein, nur röhrengrossmembraner bringen den phätten sound.


    Grmbl...






    PS: und sie lassen sich auch zur optischen piephahnvergrösserung vorne in die hose stecken. ist gut für die street credibility.
     
    Hannes_Meister, 09.10.08
    #13
  14. aka_Brabus

    aka_Brabus Themenersteller

    Registriert seit:
    09.10.08
    Punkte:
    39
    39
    sicher
     
    aka_Brabus, 09.10.08
    #14
  15. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.178
    35178
    Würde ich so nicht unterschreiben, 20 Euro drauflegen und mal ein Audio Technica 4040 ausprobieren...

    @aka_Brabus: Wenn Du die NS10 haben willst, weil Du gelesen/gehört hast, daß die toll sind dann Finger wech davon. In diesem Fall hat sich dann auch die Frage nach dem Verstärker erledigt. Willst Du die NS10, weil Du schon mal länger darauf gearbeitet hast, Dich die Teile nicht schon nach einer Stunde genervt haben und Du gut damit zurecht gekommen bist dann kannst Du sie kaufen...
     
    tomric, 09.10.08
    #15
  16. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    tomrics Meinung zu den NS10 würde ich vorbehaltlos unterstützen - der Sound IST sehr eigen und definitiv nicht jedermanns Sache (mir stellen sich die Fussnägel auf)

    AT4040 und Shure SM7B wären wirklich einen Test wert - ob der Unterschied zu deinem Rode so klar ist, dass sich die Anschaffung bereits lohnt, musst du natürlich selbst hören. Solltest du keine Probleme damit haben, in USA einzukaufen, wäre vielleicht auch ein AT4047 ein Tipp. Tolles Mikro - ist auch den deutschen Preis wert, aber der amerikanische ist natürlich deutlich attraktiver.
     
    Soares, 09.10.08
    #16
  17. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Der 3630 ist doch generell sowas wie ein Standard, oder? Zwar nicht für Leute mit Röhrenaffinität im Dynamikbereich, aber für Heimstudios doch allemal?
    Der hat jedenfalls wesentlich bessere Werte aufm Datenblatt als so mancher teurere Compressor, und ich hab ihn schon oft auf Bildern und Equipmentlisten von Studios oder "Vorbild"-Musikern entdeckt.
    Der einzige Compressor mit ähnlich vorbildlichen (Datenblatt-)Werten den ich finden konnte war der Peavey CEL2A, wenn mich nicht alles täuscht, der kostet aber gleich mal fast das 4-fache.
    Von Samson würd ich allerdings die Finger lassen. Also, ich persönlich. Fehlt nicht viel zu Behringer. Ähm... nach oben. :)

    Beim TB202 weiss ich nicht was ich sagen soll, ich hatte ihn ein Jahr lang und war nicht sonderlich zufrieden, aber ich hab ihn auch hauptsächlich als Instrumentenpreamp verwendet und nicht zum Singen.
    Für akustische Gitarren via Mikros war er schon recht nett, musste halt etwas weniger aufdrehen, näher ans Mikro und lauter spielen, aber zum Verstärken eines Direktsignals meiner Meinung nach absolut ungeeignet. Zumindest für meine Instrumente war er ohne Gain und ohne Pad zu laut und hat dauernd geclippt, oder aber mit Pad und entsprechend Gain zum aufholen dann so rauschig, dass keine Modelingsoftware mehr Spaß gemacht hat.
     
    caleb, 09.10.08
    #17
  18. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    Schreib uns doch mal wieviel Du insgesamt ausgeben möchtest.
    Ansonsten ist das hier das Raten in den blauen Dunst hinein.
    Ansonsten zu empfehlen sind die Sachen von FMR: www.fmraudio.com

    Grüße.
     
    bassniac, 09.10.08
    #18
  19. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.260
    17260
    Bevor Du ein neues Mikro kaufst, würde ich auch ein gutes Interface (Edirol UA-25 z.B.) kaufen. Dein NT1-A ist doch ein sehr brauchbares Teil. Deshalb brauchst Du da (vorerst) nichts zu investieren. Ansonsten nimm Dein Geld um die Raumakustik zu verbessern.
     
    Astronautenkost, 09.10.08
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.