Hilfe bei Delay-Timing und Filter

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von suede, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. suede

    suede Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.03
    Punkte:
    112
    112
    Hallo Homerecordler,

    Frage 1:

    kann mir jemand ein par Tipps geben, wie man ein Delay perfekt timen kann?

    d.h ich möchte dass ein vocal part erklingen lassen, und en im Takt z.B in Viertel-Noten Abständen wiederholen lassen.

    Gibt es da Tricks um das perfekt hinzubekommen?

    Frage 2:

    Man kennt doch aus diversen House-Tracks, wie Filter benutzt werden um einen Teil des Songs erst "Dumpf" erklingen zu lassen (ohne Höhen usw.) und den dann langsam mit Mitten und Höhen aufzfufüllen bis er dann "voll" klingt.

    Ich hoffe ihr versteht was ich da meine.
    (Siehe Anfang Madonna - Hung up)

    Welche Filter verwendet man da am besten?

    Danke für eure Hilfe
     
  2. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Die meisten Delays sind Notensynchron auf 1/8 1/16 usw. einstellbar. Komplexe Delays mit allem drum und dran, lassen sich z.B. mit dem Delay von Ohmboyz von Ohmforce erledigen. Gibts aber noch andere gute Delays.. z.B. von PSP oder von Camelaudio...

    Filterfahrten werden einfach per Automation gemacht. Tonic, Waldorf D-Pole oder irgendein anderes Filter deiner Wahl und dann einfach per Automation die Eckfrequenz durchlaufen.. fertig ;)
     
  3. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.477
    10477
    Und wenn es im Song kein richtiges Tempo gibt, dann gibt es auch noch Echos mit Tap-Funktion.
     
  4. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Das Double Delay in Cubase kannst du ganz einfach so einstellen.

    Wenn du genaus wissen willst wie man ein Delay einstellt, muß du hier klicken
     
  5. KoolKolle

    KoolKolle

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.303
    60303
    Tipp von mir: Meistens sollen es ja nur bestimmte Worte oder gar Silben sein die in Delayfahne kommen. Nehm dafür einfach eine Extraspur und kopiere den betreffenden Wortfetzen da rein. Diese Spur belegst du dann mit dem Delay zB das besagte DoubleDelay als Insert Effekt und stellst es wie gewünscht ein, allerdings stell den Mix im Delay auf 0%Dry und 100%Wet, damit es keine Probleme beim Mix gibt (ein plötzlich zu lautes Wort).
    Normalerweise kannst du die Spur jetzt in die gleiche Subgruppe legen wie deine Vocalspur, aber wie du das genau machst ist deine Sache, vielleicht willst du ja auch z.B. eine laaaaaange Delayfahne mit Filterverlauf, dazu hast du jetzt alle Freiheiten.
     
  6. suede

    suede Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.03
    Punkte:
    112
    112
    Ok.....

    danke Jungs...

    ich ´probier das mal heute .... wenns nicht läuft, dann werd ich euch nochmal nerven....

    Peace Love & Rock n Roll


    Sude
     
  7. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Ja, wenn du nur ein paar Silben mit Delay haben willst musst du natürlich die Spur duplizieren und dann einfach mit der Schere auf der einen Spur alles wegschneiden was nicht delayed werden soll und auf der anderen genau andersrum. Muss halt nur 1:1 sein alle Einstellungen und die Spur mit dem Delay muss man ensprechend einpegeln damit das Delay nicht lauter oder leiser als der Rest klingt...

    Es geht natürlich auch, das Delay direkt in das Audio an der enstsprechenden Stelle einrechnen zu lassen. Habe ich jetzt allerdings so noch nicht gemacht und probiert. Müsste man direkt mal testen ;)

    [Edit] Das geht sehr gut auch direkt im Audio-Editor. Einfach nur den Teil markieren worauf das Delay soll und beim Delay auf jedenfall die Ausklingzeit einstellen (steht in den erweiterten Einstellungen in dem Fenster dort).
     
  8. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
     
  9. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Die Variante mit 2 SPuren ist etwas Fummelarbeit. Man kann auch einfach trennen und stummschalten mit dem Stummschaltwerkzeug. Hauptsache ist halt das man nix hört... Noch besser wäre dann auch noch ein Crossfade von der trockenen zur Delayspur... Das geht aber glaube ich direkt mit unterschiedlichen Spuren so nicht, dafür müsste man dann sowieso in den Sampleeditor von Cubase.

    Besser gehts im Sampleeditor direkt in Cubase... Man kann dort auch bereits vorne und hinten vom Effekt ein Crossfade festlegen, kann die Ausklingzeit berücksichtigen, Wet/Dry nochmal einstellen usw. Solange man die Audioprozesse nicht festsetzt sind sie ja auch wieder umkehrbar. Mit den Regionen kann man auch vernünftig mehrere Bereiche festlegen...
    Ich mache allerdings sehr wenig auf direkter Wave-Ebene, ohne Frage ein Fehler ;)
     
  10. Rolle04

    Rolle04

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    23
    23
    Hi,

    ich mache Delays von einzelnen Wörtern oder Endsilben nicht mit einer zweiten Spur sondern mit der Automation, wo man den Send aktivieren bzw deaktivieren kann. Klappt auch ganz gut und läßt sich in der Automationsspur super ablesen und einstellen. So kann man auch sehr feinfühlig zB harte Konsonanten noch aus dem Delay heraus lassen - also mitten im Wort erst das Delay aktivieren. Das wäre mit ner 2. Spur schon etwas Fummelarbeit.

    Liebe Grüße, Rolle04
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.