Guter portabler Audioreckorder

  • Ersteller Fielder
  • Erstellt am

Fielder
Fielder
Tonaufnehmer
Registriert
21.07.21
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Punkte
5
Hallo.

Ich suche einen guten portablen Field-/Handy-/Audiorekorder.


Beispiele: Zoom H6 Black; Tascam DR-70D



Preislich möchte ich mich erstmal nicht festlegen.
Ich bin einfach gespannt mit was ihr arbeitet, was sich bewährt hat.
Dann kann ich auch gerne noch sparen.

Die Anwendungen:

- Fieldrecording
- (ohne Priorität) Aufnahmen dierekt ab Mixer (Analog- und Digitalmixer, DJ - Pult)
via i.d.R. sym. Klinke; aber auch Instrumente wie Gitarre über Mikro und über Kabel; Gesang

Qualität und Optionen der Aufnahmen:
... 24, 32, Bit; alle heutige gängige Formate mit hoher Quali

Tools auf dem Rekorder: Limiter, Mikrosimulationen

Weiteres:
-Netz + Batterie wäre super
-Schnittmöglichkeiten oder gerne auch mit beiligender Software,
wenns geht ohne lästige, ständige Acount - und Aktivierungsoptionen, Werbung, reine Arbeitssoftware
-wichtig wäre noch eine gute Entrausch-, Denoiser-, od allgemein Störgeräuschentfernung AUF DEM Gerät (Ausgangspunkt: Windschutz ist bei der Aufnahme ) erfolgt
-da fällt mir eine eine gute Bedienbarkeit, Haptik und Langlebigkeit wäre gut

Gibt es welche mit integrierter DI Box ?

Das wäre das Wichtige was mir bisher einfällt.

Bisher hatte ich einen Zoom H4. Der ist natürlich stark in die
Jahre gekommen. Den habe ich bisher immer für Aufnahmen ab Pult genutzt. Ich wollte Fieldrecordings, eigene Naturesamples damit aufnehmen - es geht, aber gerade bei sehr lauten wie sehr leisen Aufnahmen, sehr viel Nacharbeit, das geht bestimmt besser.
Ich möchte aufnehmen, schneiden dann direkt in den Mix.
Oder ins Archiv als Sample oder als Inspiration.

Alles was über Stereo hinausgeht, habe ich bisher nicht gebraucht, würde es aber gerne ausprobirern, also interessiert mich prinzipiell schon.
Wäre toll wenn er das kann.

Ich bin dankbar und auch sehr gespannt auf eure Vorschläge.

Beste Grüße.



 
Zuletzt bearbeitet:
Rec0rder
Rec0rder
One Take Wonder
Registriert
31.10.16
Beiträge
3.677
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
Island of Gods
Punkte
10.739
Da bleibt nicht viel übrig außer den aktuellen Zoom & Audacity zum entrauschen.
Für ein DR-70 braucht man dann ein Mikrofon und noch ein Mikrofon

Mikrosimulationen
sowas gibt es schon im fieldrecorder?


wieso fragen alle immer nach 32bit Aufnahme wenn Signalverarbeitung erst nach Wandlung auf 24bit gemacht wird & welche Mikrofone nutzt man wenn mit 32bit aufgenommen wird^^
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.015
Punkte Reaktionen
6.473
Punkte
31.489
Tascam DR 100 MK III
So etwas, was der TE sucht, gibt es nicht. Und dieses Produkt ist es schon mal gewiss nicht.

Weiß nicht ob das ernst gemeint war oder doch hier jemand einen Spaß gehabt hat

Ein Ding, das vorne dran Mikrofone hat und dazu ein Aufnahmegerät ist, das soll also ein Mikrofon simulieren. Ja nee, is klar.

Und bitteschön dazu in feinster Studio Qualität Denoiser, etc. Dann natürlich! Auch noch eine komplette DAW in Hardware.

Also gut, wünschen kann man sich alles.
 
Fielder
Fielder
Tonaufnehmer
Registriert
21.07.21
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Punkte
5
Mikrosimulationen
sowas gibt es schon im fieldrecorder?

Ja i.d.R. aber nur mit wenigen Mikrofonen SM57, U87....
Es ersetzt nicht das Mikro :), aber simuliert etwas von der Charakteristik.
Sorry kann sein es heißt nicht in jedem Rekorder so.
Ich meine die Funktion.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fielder
Fielder
Tonaufnehmer
Registriert
21.07.21
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Punkte
5
Tascam DR 100 MK III
So etwas, was der TE sucht, gibt es nicht. Und dieses Produkt ist es schon mal gewiss nicht.

Weiß nicht ob das ernst gemeint war oder doch hier jemand einen Spaß gehabt hat

Ein Ding, das vorne dran Mikrofone hat und dazu ein Aufnahmegerät ist, das soll also ein Mikrofon simulieren. Ja nee, is klar.

Und bitteschön dazu in feinster Studio Qualität Denoiser, etc. Dann natürlich! Auch noch eine komplette DAW in Hardware.

Also gut, wünschen kann man sich alles.

Kann ich verstehen, dass es wie ein Spaß wirken kann - ist es nicht. Das Angebot ist einfach riesig und ich finde es gut Erfahrungen dazu zu haben. Letztlich werde ich dann eines kaufen und etwas testen - das ist für mich und bestimmt für die meisten am Besten. Danke bis hierher.
 
Fielder
Fielder
Tonaufnehmer
Registriert
21.07.21
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Punkte
5

In die Richtung habe ich gar nicht gedacht - wirklich interessant ! Kann ich damit an einer Kopie schneiden (nicht Start und Endpkt ändern, sondern, das wenn ja Geschnittene) und speichern ? Speichern dann auf Karte und geht auch via Drag n Drop auf den Laptop?

Entrauschen ist auch möglich ?

Mikros sind an der MPC nicht und auch nur ein Eingang. Dennoch finde ich, das ist eine Recherche wert, vielleicht kann ich für einen Großteil von Prozessen (Ein-und Zweispur- Audioaufnahmen) damit die DAW weglassen. Eine Kombi mit einem Fieldrecorder ist für mich denkbar.

Klar hat die MPC dann Überschüssiges an Board - dennoch schaue ich mir gerne an. Danke.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.244
Punkte Reaktionen
2.029
Punkte
9.374
Tascam DR 100 MK III

Ich überlege, ob ich mir mal nen Tascam zulege, da ich Ende des Jahres in einem Kammermusiksaal Aufnahmen am Flügel mache. Da reichen 2 Spuren via SDIF, das wäre das ideale Gerät dafür. Könnte man sich Laptop und Interface sparen.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.015
Punkte Reaktionen
6.473
Punkte
31.489
sowas gibt es schon im fieldrecorder?

Ja i.d.R. aber nur mit wenigen Mikrofonen SM57, U87....
Es ersetzt nicht das Mikro :), aber simuliert etwas von der Charakteristik.
Ich hätte dazu gerne mal konkrete Fieldrecorder benannt. Du scheinst ja welche zu kennen.
;)
Dto. Solche, die professionell entrauschen.

Oder wenigstens welche, die Aufnahmen ausschneiden und per drag drop exportieren :lalala::L:
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.545
Punkte Reaktionen
1.329
Punkte
6.613
Also ich bin mit meinem Zoom H5 sehr zufrieden.
 
Rec0rder
Rec0rder
One Take Wonder
Registriert
31.10.16
Beiträge
3.677
Punkte Reaktionen
2.279
Ort
Island of Gods
Punkte
10.739
sowas gibt es schon im fieldrecorder?

Ja i.d.R. aber nur mit wenigen Mikrofonen SM57, U87....
Es ersetzt nicht das Mikro :), aber simuliert etwas von der Charakteristik.
Ich hätte dazu gerne mal konkrete Fieldrecorder benannt. Du scheinst ja welche zu kennen.
;)
Dto. Solche, die professionell entrauschen.

Oder wenigstens welche, die Aufnahmen ausschneiden und per drag drop exportieren :lalala::L:
Er meint die trippinsltat fieldrecorder, die gehen ab 19k $ los oder irgendwelche für 9,99$ bei wish :tears-of-joy:

^^
 
B
Basselch
Registriert
19.05.07
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
28
Punkte
584
Hallo,

Ich überlege, ob ich mir mal nen Tascam zulege, da ich Ende des Jahres in einem Kammermusiksaal Aufnahmen am Flügel mache.

...eigene Erfahrung: Ich nehme, wenn's zeitlich sehr eng ist (z. B. Matinee direkt nach einer Sonntagsmesse, das läuft dann so: Messe zuende-Leute raus-Leute rein-Künstler in den Altarraum und los. Keine Aufbauzeit...) oder ich nicht viel schleppen möchte, den Tascam DR100-III mit zwei Schoeps CMC6/MK4 - geht überraschend gut, die Mic-Stufen können was! Für "besser" müßte man dann wohl schon zu Geräten von Sound Devices greifen... ;)

Viele Grüße
Klaus
 
L
lovethyrecording
Tonmensch
Registriert
05.06.20
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Punkte
13
Hallo, beim Überfliegen der genannten Anforderungen kam mir die Sound Devices MixPre Reihe in den Sinn. Diese bietet Denoise Algorithmen zum Zukauf an, die dann direkt auf der Hardware mitlaufen. Die Geräte dieser Reihe können auch mit geeigneten USB PowerBanks betrieben werden. Es gibt sehr gute Testvideos auf YouTube, u.a. von Curtis Judd. Die Geräte sind vor allem Field Recording und Filmton zuhause, von daher sehr auf Klarheit, Sauberkeit und Rauschfreiheit ausgelegt. Sie legen meiner Fremdeinschätzung vom Hören von Tests und Beispielen jetzt für musikalische Aufnahmen aber nicht wirklich etwas hinzu. Also, um es nun etwas scherzhaft zu überspitzen: Ein Nashville Neve Sound wird damit nicht zustande kommen.

Zudem können diese Geräte 32bit Float Dateien aufnehmen, was mehr Speicherplatz verschlingt und zur Bearbeitung auch später mehr Power benötigt, eine Übersteuerung der Aufnahme aber auch unmöglich macht. Es gibt auch dazu recht beeindruckende Beispiele im Netz, bei denen ein übersteuertes Signal durch dieses Aufnahmeformat in der Postproduktion einfach per Gain wieder runter geregelt wird und die Übersteuerung dadurch einfach verschwindet. Gleichsam verschwindet damit die Sorge beim Einpegeln in sehr dynamischen Aufnahmesituationen.

Viele Grüße!
 

Ähnliche Themen

sts
Antworten
69
Aufrufe
5K
NiCKEL
NiCKEL
T
Antworten
11
Aufrufe
2K
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Can
Antworten
15
Aufrufe
98K
Asmotiv
A
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben