Information ausblenden

großmembranmikrofon studio projects

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Byblos, 27.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Byblos

    Byblos Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    13
    13
    servus zusammen!

    habe durch zufall eure Homepage gefunden und muss sagen das ich begeistert bin. hab ein wenig durchgestöbert und weiß jetzt das ich wohl ein "Studio Projects" kaufen werde. hatte ja erst im sinn ein t.bone zu erstehen, aber nach den ganzen berichten bin ich davon abgekommen, besten dank! ich bin auch ein wenig vom "MXL 2006 Mogami Edition" angetan, doch ob das eine gute wahl ist, kann ich schwer sagen da ich nicht wirklich gute infos gefunden habe.

    so jetzt aber zur frage: es gib ja das "B1" und das "B3" und soweit ich das überblickt habe ist der unterschied die schaltung "niere, kugel, acht". ich bin bei einem internetradio mod. und würde es rein nur für sprache verwenden. welches ist da besser geeignet? wie gut ist eigentlich der shokmount? ich denke das ist die halterung, oder? was ist der vor- bzw. nachteil zur einer spinne?

    sage jetzt schon danke für euer hilfe und beste grüße aus österreich!
     
    Byblos, 27.03.06
    #1
  2. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    das b1 ist die besser wahl.
    verschiedene richtcharakteristiken brauchst du nicht für deine verwendung.
    shockmount ist soweit ich mal gehört habe sehr gut.
    aber eine spinne wirst du wohl nicht brauchen wenn du beim moderieren nicht rumhüpfst :D
     
    aliazz, 27.03.06
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    shockmount = spinne - nur so nebenbei ;)

    die beim b1 ist (sofern sie sie noch nicht geändert haben) durchaus funktionell.

    lg
    flox
     
    floxe, 27.03.06
    #3
  4. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    die spinne dient zur trittschalldämpfung, wie aliaz sagte, wenn du nicht hüpfst dann brauchst du auch keine spinne
     
    yeah_xxl, 27.03.06
    #4
  5. Dave1978

    Dave1978

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Eigentlich tut's fürs anspruchsvollere Internetradio jedes beliebige Kondensatormikrofon. Erstens wegen dem Verlust durch Kompression, zweitens weil die Nuancen die den Unterschied machen den Hörer wahrscheinlich eh nicht interessieren. Wir haben scho0n Sendungen mit Billig-Headset gemacht die trotzdem gerockt haben. Kauf dir lieber was anderes schönes fürs Geld;-)
     
    Dave1978, 27.03.06
    #5
  6. Obiwahn

    Obiwahn

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    484
    484
    würd dir auch zum B1 raten - für das Geld super Mikro (wenn du mal eine Idee bekommen möchtest,wie das in etwa klingt, schau mal in diesen thread). Und mein Vorredner hat das mit der Kompression ja schon erwähnt, insofern is da ein preiswertes Mikro wie das B1 wirklich eine gute Wahl :)


    Grüße aus Berlin,

    Obi
     
    Obiwahn, 27.03.06
    #6
  7. Byblos

    Byblos Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    13
    13
    erstmal vielen danke für schnellen und vielen hilfreichen antworten!

    wo genau liegt der unterschied in einem kondensatormikrofon und einem großmembranmikrofon?

    ich wollte eben ein "GMM" da mir gesagt wurde, dass man nicht direkt rein sprechen muss sondern das mic ein wenig weiter weg sein kann. zur zeit verwende ich ein "beyerdynamic opus 29 s" welches recht gut ist, aber man muss direkt rein sprechen und das ist auf dauer nervig. haedset habe ich auch schon probiert und mir fehlt es da einfach an qualität. und ein bessers kostet ja auch gleich 50 euro und mehr.

    was hat es mit der kompression auf sich? kann damit gar nichts anfangen. habe ein yamaha mischpult und würde da das "GMM" drüber speisen.

    ist ein kondensatormikrofon wirklich einem "GMM" vorzuziehen?

    sage nochmals danke für die super antworten.

    gruß aus österreich, tom
     
    Byblos, 27.03.06
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    inetradio wird ja mit einem komprimierten stream - 32kb/s oder 64kb/s übertragen, das lindert natürlich auch die qualität, auch wenn ich finde, dass 64kb/s mit mp3pro sehr gut funktionieren.

    das b1 ist ein großmembrankondensatormikrofon - also keine sorge. kondensatormikrofone sind empfindlicher als dynamische mikrofone, geben also mehr ausgangsignal ab und sind nicht so vom nahbesprechungseffekt abhängig.

    lg
    flox
     
    floxe, 27.03.06
    #8
  9. Byblos

    Byblos Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    13
    13
    danke für die vielen antworten!

    ich habe jetzt ein wenig gestöbert und bin jetzt zu allem überfluss noch auf das "AUDIO TECHNICA AT2020" gestossen ... hat da jemand vielleicht erfahrungen?

    danke und gruß, tom
     
    Byblos, 27.03.06
    #9
  10. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    edit: floxe war schneller ^^ *zu blöd zum glotzen is*

    @topic: nimm das b1 und gut :)
     
    Draiden, 28.03.06
    #10
  11. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    rode nt1a gibts zur zeit für 155 euro mit versand !!! wie wärs damit? also ich kann mich mit dem b1 überhaupt nicht anfreunden.
     
    yeah_xxl, 28.03.06
    #11
  12. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    geschmackssache, wobei ich das auch nicht mag.
    aber scheinen ja viele zufrieden damit zu sein, deswegen würd ich dir raten,
    hol das b1 und wenns dir dann nich passt kannst dus immernoch gegen ein rode eintauschen.
     
    aliazz, 28.03.06
    #12
  13. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    ja das ist wahr, geschmackssache. ich habe beide gehabt. nt1a hatte ich selber mal. und b1 hat ein freund von mir.
    nt1a klingt sehr klar und rauscht überhaupt nicht.
    b1 klingt blöd, zu dünn. und rauscht "total"
     
    yeah_xxl, 28.03.06
    #13
  14. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    b1 klingt blöd?
    tolles argument 8-/

    es rauscht nicht
    wird wohl seine soundkarte sein
    oder sein kleinmischer oder preamp.

    und mikrofone in der billigen preisklasse kllingen alle dünn.
    das c1 ebenfall, das rode auch.
     
    aliazz, 28.03.06
    #14
  15. yeah_xxl

    yeah_xxl

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    1.272
    1272
    nein es rauscht wirklich mehr. ich habs mir ja von ihm ausgeliehen und daheim aufgenommen. das rauscht war echt viel deutlicher als von nt1a.
    im vergleich zu nt1a war es auf jeden fall dünner. jedoch kostet es ja auch etwas mehr als b1. deswegen kann man es so nicht vergleichen denk ich.
     
    yeah_xxl, 28.03.06
    #15
  16. mix-it-well

    mix-it-well

    Registriert seit:
    11.08.05
    Punkte:
    174
    174
    ach ob man sich nun ein b1 oder ein nt1a kauft ist nun wirklich völlig unwichtig.
    Die sind Quali Mäßig total gleich!

    Das Geld kann man sich sparen und sich dann später (wenn mans breaucht/will) ein schönes Brauner kaufen.
     
    mix-it-well, 28.03.06
    #16
  17. Byblos

    Byblos Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    13
    13
    von yeah_xxl an 28.03.2006 15:53

    rode nt1a gibts zur zeit für 155 euro mit versand !!! wie wärs damit? also ich kann mich mit dem b1 überhaupt nicht anfreunden.

    wo hast du das für den preis gefunden? ich habe gesucht aber die liegen bie 190 euro.
     
    Byblos, 28.03.06
    #17
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.482
    17482
    Ist ein Kleinmembraner im Großmembraner-Look so wie das 2000er von AKG.
     
    Astronautenkost, 28.03.06
    #18
  19. Byblos

    Byblos Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    13
    13
    oh danke ... dann hat es sich erledigt!
     
    Byblos, 28.03.06
    #19
  20. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    das b1 klingt zu dünn? meinst du jenes von studio projects oder von behringer?

    das b1 ist in meinem großmembranfuhrpark das mikro was untenrum am meisten hat!!! das c3 klingt durch den höhenhype dünn, aber ich muss auch dazusagen, dass ich beinahe alle anderen mikros um 120hz cutte - so what? das c3 hat halt sehr gehypte höhen.

    von rauschen bei mir in verbindung mit b1 keine spur - mit keinem der preamps.
    klanglich hab ich andere meiner mikros lieber, das b1 ist aber immer wieder überraschend gut für den preis (akustikgitarre, bassdrum aussen (!!), usw.).

    lg
    flox
     
    floxe, 28.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.