Information ausblenden

GROßER INTERFACE-VERGLEICH - Wer ist die Nr. 1 im Niedrigpreis-Segment?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Gunnard, 27.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Hallo liebe Forum-Leser,

    ich bin sehr gespannt eure Meinung zu den folgenden Geräten zu hören. Was meint ihr, welches Gerät hier im Low-Budget-Bereich der Audio-Interfaces die Nase vorne hat? Wo liegen die entscheidenen Unterschiede?
    Welche Vor- und Nachteile gibt es?


    ALESIS MULTIMIX 8USB (199 Euro)

    Presonus Inspire (199 Euro)

    Tascam Us122 (195 Euro)

    LEXICON Omega Studio (278 Euro)

    [p=517]Mackie Spike[/p] (225 Euro)



    Kennt ihr noch vergleichbare Geräte?

    WELCHES IST DAS BESTE GERÄT?

    Freue mich über Kommentare. Danke
    Gunnard



    :p
     
    Gunnard, 27.02.06
    #1
  2. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    Tascam Us122 (195 Euro) TOP


    [p=517]Mackie Spike[/p] (225 Euro) Flop



    edit. in der beat ist derzeit wieder ein kleiner test über firewire interfaces.
     
    scywalker, 27.02.06
    #2
  3. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Danke für deine Einschätzung.
    Bei mir liegt das Tascam Us122 auch vorne. Aber ich möchte gerne auch noch weitere Meinungen hören.

    Außerdem würde ich gerne fragen, wie die Qualität bei der Nutzung eines Tascam Us122 mit einer Sound-Onboard Karte im Vergleich zu beispielweise einer ESI Juli Karte abschneidet?

    Ist die Qualität vergleichbar, oder nicht?

    Wie ist die Qualität von solchen "externen Geräten" wie den o.g. im Vergleich zu guten internen Lösungen wie z.B. die ESI Juli, die ja sogar günstiger sind?
    Grüße Gunnard
     
    Gunnard, 27.02.06
    #3
  4. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Ach ja, kann man den Arikel der Beat auch irgendwo online finden?
     
    Gunnard, 27.02.06
    #4
  5. tkay

    tkay

    Registriert seit:
    13.01.04
    Punkte:
    2.075
    2075
    ..eine interne PCI-Karte wird in jedem Fall eine bessere Performance liefern..die Wandler einer ESI oder einer EMU-Karte sind auch besser als die eines Einstiegsinterfaces..der Vorteil der USB-Interfaces ist der eingebaute Preamp und die Mobilität...

    Gruß

    tkay
     
    tkay, 27.02.06
    #5
  6. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    ne die aktuelle beat gibt es nicht zum downloaden...
     
    scywalker, 27.02.06
    #6
  7. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Dann wäre es also wohl eher ratsam, sich eine anständige PCI-Karte zu kaufen (wie z.B. die ESI Juli) und sich dann dazu noch einen Preamp anzuschaffen, oder?
    Dann müsste man doch sämtliche Funktionen abgedeckt haben und eine bessere Qualität haben, oder?
    Man ist zwar nicht mobil, aber das wäre bei mir auch nicht wichtig. Ist denn die Qualität der Preamps, die in den Mischpulten drin sind gut, oder sollte man sich da auch einen extra Preamp-Verstärker kaufen?
    Grüße
    Gunnard1
     
    Gunnard, 28.02.06
    #7
  8. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Und wenn ich mich dann z.B. für die ESI Juli entscheide. Welches Mischpult (mit Preamps) und welchen Preamp-Verstärker könnt ihr mir denn dann empfehlen?

    Preislich sollte PCI-Karte und Preamp bzw. MP zusammen nicht über 300 Euro liegen.
    Danke
     
    Gunnard, 28.02.06
    #8
  9. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Hi Gunnard,

    Tip

    Gruß Rainer
     
    EarlGrey, 28.02.06
    #9
  10. Gunnard

    Gunnard Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    38
    38
    Danke. Das sieht wirklich gut aus das Bundle. Scheint das richtige für meine Ansprüche zu sein. Ein Mischpult hätte ich zwar lieber als einen reinen Preamp-Verstärker (rein aus emotionalen Gründen), aber vielleicht sollte ich da doch lieber die Vernunft sprechen lassen.

    Ich habe übrigens derzeit ein dynamisches Mikrofon, das Sennheiser 825s.
    Ich weiß, dass es auch eher ein günstiges Mikro ist, aber reicht das nicht eventuell auch für meine Ansprüche? Oder kann man damit keine guten Aufnahmen hinbekommen?

    http://www.thomann.de/sennheiser_e825s_evolution_prodinfo.html

    Wo liegen denn die wichtigsten Vorteile von z.B. einem Studio Projects B1 Großmembran Kondensatormikrofon gegenüber meinem dynamischen Sennheiser Mikro?

    Grüße Gunnard
     
    Gunnard, 28.02.06
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.