Information ausblenden

Google Analytics und HR

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von BLUE-S-MAN, 16.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.667
    7667
    Kleine Diskussionsrunde ist eröffnet:

    Was haltet Ihr den so von Google Analytics?
    Wird das Netz nicht langsam zu gläsern?

    [​IMG]

    Add-on für Firefox

    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
    BLUE-S-MAN, 16.10.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Wieso langsam?

    Ist es doch schon ewig....

    ...und alle Daten wandern zusätzlich Richtung USA....darum...

    TERROR, BOMBE, TALIBAN...muhuhaaaaa...schön den Filter anregen...
     
    Insane, 16.10.08
    #2
  3. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    FRENCH FRIES, COMMUNISM, FIDEL CASTRO, INTELLIGENCE
     
    photona, 23.10.08
    #3
  4. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wenn du vielleicht noch verrätst, worum es überhaupt geht, kann man sich dazu vielleicht auch eine Meinung bilden.

    Aber gut, ich mach schonmal mit:
    FRITTEN, TITTEN, JEHOVA, ...
     
    Kuno, 23.10.08
    #4
  5. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.080
    5080
    Installier Dir einfach noscript für Firefox, dann ist das Problem Geschichte.

    EDIT: MASTERING, BEHRINGER, GESANGSKABINE BAUEN
     
    RandomRecords, 23.10.08
    #5
  6. bukka

    bukka

    Registriert seit:
    21.09.03
    Punkte:
    1.661
    1661
    Hallo,

    -> wollt ich auch grade...

    -> NoScript!

    M.

    BOING, BUMM, TSCHAK?
     
    bukka, 23.10.08
    #6
  7. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    solange hier jederzeit google als Suchmaschine empfohlen wird, braucht auch niemand zu jammern. :google:

    :wayne:

    Alternativen gibts genug...
     
    ArdathBey, 23.10.08
    #7
  8. NoUse

    NoUse

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    595
    595
    Sorry für die Noob-Frage.

    Also, im HR Quelltext steht was mit Google Analytics, richtig?
    Was sagt mir das jetzt?
     
    NoUse, 23.10.08
    #8
  9. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    das sagt dir, dass hr.de, was ja als Portal auch finanzielle Interessen hat (und sei es nur, laufende Kosten zu decken), bei Google gern an erster Stelle steht, wenn es um die Trefferquote geht.
    mit diesem Script kann google auswerten, wo und wie oft du dich auf hr.de herumgetrieben hast.
    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege!
     
    ArdathBey, 23.10.08
    #9
  10. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.884
    1884
    Hallo,

    Es geht nicht um Personen sondern um IP-Adressen...
     
    Woodstock, 23.10.08
    #10
  11. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ok ... :wayne:

    Mal ganz ehrlich. Warum stört euch das? Und bitte wirklich nur konkrete und logisch nachvollziehbare Antworten, sonst artet das hier wieder in so einen pseudo-klugen ich-hasse-alles-was-groß-ist Thread aus.
     
    Kuno, 23.10.08
    #11
  12. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    aber wenn ich mich angemeldet habe, kann es doch zumindest mit dem User verknüpft werden, oder? Nicht dass das wichtig wäre. Es geht hier ja um statistische Auswertungen. Der einzelne ist unwichtig.
     
    ArdathBey, 23.10.08
    #12
  13. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    Bei der statistischen Auswertung wird immer nur auf das große Mittelmaß geachtet, alles was an den Rändern eine gewisse Grenze unterschreitet, wird nicht mehr beachtet. Da Angebot kann dann auf die Mehrheit zugeschnitten werden, uneffiziente Nischenangebote fallen unter den Tisch.
    Das ist Marktwirtschaft, willkommen im Leben!
     
    ArdathBey, 23.10.08
    #13
  14. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    In Anbetracht der Tatsache, daß die Tendenz dahin geht, IP-Adressen dauerhaft auf real existierende Personen zurückführen zu können (Stichwort Vorratsdatenspeicherung): Wenn man den Faden weiterspinnt, geht es also um das Potential, Charakter- und Tätigkeitsprofile von Personen erstellen zu können.

    Diese Daten können perspektivisch zum Zwecke von Marketingmaßnahmen, der Durchsetzung monetärer (z.B. zivilrechtlicher) Interessen oder der Strafverfolgung verwendet werden.

    Da wir alle aber nichts zu verbergen haben und uns überdies über die Berieselung mit, auf unser vermeintliches Persönlichkeitsprofil maßgeschneidertes, Marketing freuen, ist das ja nicht weiter wild.
     
    photona, 23.10.08
    #14
  15. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.080
    5080
    Am liebsten mag ich den Satz: Ich habe doch nichts zu verbergen. Der darf bei dem Thema einfach nicht fehlen.
     
    RandomRecords, 23.10.08
    #15
  16. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    jo, ehrlicherweise müßte es heißen: "Ich hab doch nichts zu verlieren."
    Und jeder der das von sich behaupten kann, darf sein Leben weiterhin so unreflektiert weiterleben ;-)
     
    ArdathBey, 23.10.08
    #16
  17. Voltago

    Voltago

    Registriert seit:
    12.04.05
    Punkte:
    1.033
    1033
    Das Verknüpfen von User-Account und Tracking-Daten (z.B. von Google Analytics) darf nur nach vorheriger Einwilligung des einzelnen Users geschehen. Das Auswerten der Verknüpfung ist technisch aufwändig, wenn es was bringen soll.
    Auf hr.de wird das sicher nicht gemacht, der Aufwand für eine Seite wie diese zu groß.
     
    Voltago, 23.10.08
    #17
  18. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Und du meinst, daran sind jetzt Marktforscher schuld?
    Und selbst wenn ... ist es besser, wenn eine Firma Sachen produziert, die kaum einer braucht, und dann pleite geht?
    Angebot und Nachfrage ... so funktionierte das schon immer. Nur gibt's heute eben bessere Methoden, rauszufinden, was überhaupt in welcher Stückzahl "nachgefragt" wird.
    Ich seh da erstmal noch nichts negatives dran.

    Es kann nur dein Provider deine IP deiner Person zuordnen. Und dein Provider hat mit Google nichts am Hut.



    Wie richtig festgestellt wurde: Der einzelne ist unwichtig.
    Und ihr bleibt ja auch in der Masse anonym.

    Es wird ja auch immer wieder erzählt, wie "unanonym" das Internet sei ... aber das ist einfach falsch. Keiner von euch im Forum kennt meine echte Identität, und außer den Forenbetreibern weiß nichtmal jemand aus welchem Land ich mich hier einlogge.
    Die Anonymität verliert man erst, wenn der Provider deine Daten rausrückt, und dies geschieht nur wenn ein richterlicher Beschluss vorliegt (ist doch noch so, oder?).

    Auf alle Fälle kommt Google nicht an deine Identität ran ... das interessiert sie auch garnicht. Die wollen Geld durch (hauptsächlich) Werbung machen ... und ich verstehe beim besten Willen nicht, was daran so schlimm sein soll.
     
    Kuno, 24.10.08
    #18
  19. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Es geht ja nicht darum, was Google oder irgendwer heute bereits realisiert oder zu realisieren in der Lage ist. Ich habe bewußt von Tendenzen gesprochen. Dinge, die vor Jahren bei Privatpersonen aus Datenschutzgründen noch große Empörung hervorgerufen hätten, sind heute bereits schleichend "normal" geworden.

    Und es gibt sowohl eine Tendenz und starke Interessen, einerseits Nutzungsprofile zu erstellen und andererseits Verbindungsdaten zu personifizieren. Beide Tendenzen entwickeln sich scheinbar getrennt voneinander und sicherlich ist Google (noch) kein ISP und Arcor, 1&1 oder die Telekom sind keine Suchmaschinengiganten und sicherlich wurde dem Drängen der Industrie (noch) nicht vollständig nachgekommen, personifizierte Verbindungsdaten direkt beim ISP abfragen zu können sondern der Weg über Recht und Gesetz zunächst lediglich vereinfacht.

    Trotzdem werden Daten immer ausgeklügelter und zahlreicher erfaßt, die technischen Möglichkeiten ihrer Verknüpfung werden nicht geringer sondern steigen und es gibt starke Interessen von verschiedenen Seiten. Gleichzeitig werden wir Bürger in Belangen des (eigentlich wohlbegründeten) Datenschutzes schleichend immer mehr desensibilisiert (Sendungen wie "Big Brother" trugen beispielsweise zur unbewußten Akzeptanz von Überwachungskameras bei, weit verbreitete Payback- Karten locken mit Prämien oder Vergünstigungen usw.).
    Und wer garantiert, daß politische, wirtschaftliche und soziale Verhältnisse weiterhin relativ stabil bleiben werden und wer wird die geschaffenen Datenerfassungsmechanismen morgen für welche Zwecke gebrauchen? Ich will weder Schwarzmaler noch Hellseher spielen, will aber auch nicht die Gefahren verharmlosen, die eine allgemein abnehmende Gewährleistung von Anonymität für eine Gesellschaft haben kann.

    Aber was sagen meine tausend Worte... ein kurzes Video, was mir zu diesem Thema gerade einfällt kann das wesentlich kurzweiliger und verständlicher beschreiben:



    p.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    photona, 24.10.08
    #19
  20. juggernaut

    juggernaut

    Registriert seit:
    13.12.02
    Punkte:
    1.211
    1211
    Hätte ich nicht besser zusammenfassen können. Bleibt nur noch hinzuzufügen:
    PLUTONIUM , ASSASSINATION , BOMB CONSTRUCTION DRAFT , RINDERPORNOKING , MOLOTOV , 9-11-09 , SALBEITEE

    Wenn sie Informationen haben wollen, dann sollen sie Informationen bekommen. Habe mir mit ein paar Kumpels bereits angewöhnt, hochverschlüsselte Textdateien an jede Mail anzuhängen. Stelle mir vor, wie der Verfassungsschutz 20 Tage Rechenzeit auf einem Mainframe beansprucht, nur um das Kochrezept für Sylter Fischfrikadellen in Klarschrift vor sich zu haben. Gegen IP- Logging beim Suchen hilft "Scroogle" und das "TOR"- Projekt garantiert anonymes Surfen.

    Gruß

    Juggernaut
     
    juggernaut, 24.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.