gleich noch eine frage: roland jv-1080


N
NULL
Guest
schon wieder ich :)

diesmal ist's was banales: seit ein paar wochen bin ich stolzer besitzer des jv-1080 von roland. der synthesizer ist zwar nicht gerade das neuste, was der markt zu bieten hat, aber ich bin sehr zufrieden bisher. (kein wunder, für mich als einsteiger ist das teil einfach überwältigend!)

jetzt würde mich natürlich mal völlig objektiv interessieren, was der gute jv-1080 taugt, was ihr für erfahrungen damit gemacht habt etc. kann man mit ihm auch in zeiten des triton noch musik machen, die nicht sofort als klangmäßig überholt auffällt? ich habe gehört, der jv war seinerzeit das flagschiff von roland und hat standards gesetzt... bin ich verkokelt worden, oder stimmt das?
und: da roland für die natürlichen sounds bekannt ist, habe ich mir überlegt, irgendwann noch was von korg hinterher zu kaufen, da ich sachen á la enigma etc. sehr gerne mag. muss man da gleich zum triton, triton rack etc. greifen? oder gibt's auch billigere varianten? evtl. ältere dinger, gebraucht? mein händler (dem ich nicht allzu viel glaube, hoffentlich liest er nicht mit :p) sagte, trinity etc. seien hoffnungslos veraltet, schlechte sounds... was meint ihr? andere ideen?

bin mal gespannt! :)

ciao & und endgültig gute nacht

JoFlo
 
Despistado
Despistado
Registriert
10.01.03
Beiträge
3.502
Reaktionen
2
Punkte
3.581
Also ich arbeite jetzt schon bald 3 Jahre mit dem Teil und kann mich nicht beklagen. Klar, geschenkt würde ich lieber den XV 5080 nehmen aber geschenkt wird´s halt schwierig....;-)

Ich würde sagen daß der JV 1080 auch in Zeiten von KORG Triton (isja auch nicht gerade neu) auf jeden fall noch seine Daseinsberechtigung hat. Nicht umsonst war das Ding jahrelang Studiostandard. Auch für elektronische/synthetische Sounds ist der JV 1080 durchaus zu gebrauchen. Außerdem kannst du den mit allen SR-JV80 Expansion Boards aufrüsten (für synthetische Sounds SR-JV80-04 Vintage Synth!!). Dadurch hast du sowohl fertig spielbare Patches und auch neue Waveforms. Am besten sind eigene Sounds mitm SoundDiver zu erstellen, da hast du auf alle Parameter Zugriff (hast du nur am Gerät auch aber nicht so übersichtlich).

Den KORG Trinity kenn ich nur vom Namen her aber daß der soo furchtbar veraltet klingt kann ich mir nicht vorstellen. Dein Händler wollte dir wohl eher den teureren Triton andrehen

Gruß
Despistado
 
Ruby
Ruby
Registriert
26.05.02
Beiträge
189
Reaktionen
0
Punkte
200
Hi,

wir spielen mit dem jv-1080 seit Jahren. Es ist ein super Gerät mit Super-Sound. Die Modellierung mit Sounddiver ist zu empfehlen.

Gruß Ruby. ;-)
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

der 1080 ist schon ein sehr gutes instrument, sollte aber nich als wunderwaffe angesehen werden. er besitzt relativ "dünne" bis "harte" sounds. die bässe sind eher hart und die natursounds etwas dünn.
an besten sind die pads und strings, sowie klavier und gitarre! nicht jeder mag sie, aber man hört sie in sehr vielen produktionen.
habe mir damals den 1080 nicht gekauft, weil ich einen jd990 für´s gleiche geld bekommen habe. display ist beim 990 besser sowie die qualität der sounds. er ist etwa ein 2080, weniger sounds, aber besserer klang und besseres midi timing.
ach ja, und die tatsache, das man die teile mit expansion boards, ram und rom karten erweitern kann machen das die roland´s wirklich zu gute flexieble geräte. besonders die vintage synth expansion ist eine lohnenswerte anschaffung!

das tr- rack von korg hatte ich auch mal kurz. ich finde es schon besser wie den jv, aber nicht unbedint besser wie den jd. klanglich tun die sich erstmal nicht viel. dennoch sind die flächen und filter 1000 mal fetter wie die des jv´s. korg hat damals genau das dem tr verpasst, was dem jv gefehlt hat, nämlich warem flächen und analoger klingende filter!
einige fx sounds hört man auch immer wieder vom tr! die fx sektion (effekte) sind außerdem nicht vergleichbar mit dem des tr´s, da hat korg nochmal mächtig einen draufgesetzt!

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
82K
synthpark
synthpark
 

Oft gelesene Themen

Oben