Gittarenamp für daheim? kaufen, Kaufen

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Pansen, 12.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Pansen

    Pansen Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    431
    431
    Gruß an die Komune.

    Ich suche neuen Gitarrenverstärker

    Wo ich spiele:
    Vorwiegend alleine zu Hause. Nicht zu laut. Homerecording.

    Was ich spiele:
    Meist harten Metal. Ab und an Blues. Zukünftig gerne mehr cleanere Sounds.

    Was ich habe:
    1x 12 Box 612T 75 Celestion. Marshall JCM 800 Topteil 100 Watt. Ein Kanal.
    Verzerrung über Fußpedal Line6 Übermetal (mit Gate). Boss Metal Zone 2, Overdrive Boss

    Was ich suche:
    Neues Topteil, weil
    Die 100 Watt sind viel zu laut. Lässt sich nicht leise spielen in der Wohnung. Und leise klingt der cleane Vollröhrenamp nicht besonders.
    Der Marshall Verstärker ist unmodern. Keine Effekte, keine Effekteinschleifung.
    Verstärker ist zu groß und zu schwer.

    Ich will:
    Topteil.
    Schnell umschalten von metal auf clean. (Habe ich ja bereits)
    Mehr Effekte. Schnell umschalten auf die Effekte. Soli a la Steve Vai. Effekteinschlaufung sinnvoll? Effekt Ideen: Hall, Chorus, Delay, (Kompressor, habe ich durch Yamaha GC 100), Wah Wah, vielleicht Flanger/Phaser.

    Idee:
    Hybrid Amp? Weil die nicht so laut sind und ich bei Zimmerlautstärke somit mehr rausholen kann.
    Ich bin mit meiner Verzerrung voll zufrieden. Sollte ich dennoch einen Verstärker mit mind. 2 Kanälen kaufen? Die Engl Verzerrung gefällt mir am Besten. E646. Oder Fireball. Allerdings sind meine Bodentreter noch besser.
    Ich suche einen warmen und brillanten Grundsound.

    Produktideen:
    Engl hat neben den sehr lauten Verstärkern, nur zwei leisere Verstärker. „Gigimaster Head“
    Geld ist eigentlich egal. Allerdings zahle ich hier umsonst für die Verzerrung die ich eigentlich nicht bräuchte. (Bodentreter vorhanden)
    MARSHALL JMD50 hat immer noch zu viel Power für daheim. Außerdem ist der cleane Sound nicht perfekt.
    HUGHES&KETTNER TUBEMEISTER 18 HEAD. Clean ist es auch nicht das richtige.
    LINE6 DT25 HEAD. Konnte ich noch nicht antesten.

    Habt ihr Ideen?

    Gruß
    Pansen
     
  2. fenderowen

    fenderowen

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.793
    1793
    Also verzerrungstechnisch würde ich dir auch zum Engl-Fireball raten oder mesa boogie rectifier. Wenn du eh mit deinem Sound zufreieden bist an Bodentretern dann würd ich zu nem kleinen Röhrenamp raten und den mit den Tretern anwerfen. Habe selber nen Peavey valve King 100w Head für unsere Metal/Grindcore Sachen aber wenn ich nur so vor mir her zocke auch gern ma clean dann hab ich mir für knappe 100Euronen nen Fame

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Vintage-Line-GX60R-Combo-/art-GIT0010463-000

    Hab mir den wie gesagt als kleinen Wohnzimmeramp zum draufrumklimpern geholt. ABER hab den spasseshalber mal in den Verzerrtkanal gezogen, dachte mir: Jaja Fame lass mal gucken und dreikt wieder ab weiter clean zocken, nix da das Teil hat einen Megageilen verzerrsound und mittlerweile nehmen wir so drop-C songs etc. nur noch mit dem auf weil der einfach asi klingt- richtig böse aber definiert und für den Preis der Knaller. Also kann ich dir nur zu so nem kleinen Amp raten, hat auch noch Röhre und ist fussschaltbar, und evtl. dazu für die Effekte nen Pod von line 6?
     
  3. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    5.406
    5406
    Nur mal als Anregung: es gibt auch Röhrenverstärker mit 50 Watt aufwärts, die auch leise gut klingen (z.B. Engl Screamer). Und 15 oder 18 Watt sind für zu Hause auch viel zu laut, selbst 1 Watt Vollröhre ist für zu Hause voll aufgedreht unzumutbar laut.

    Natürlich kannst Du Dir die von Dir gennanten Amps anschauen. Aber ich würde deshalb nicht kategorisch einen Amps mit mehr Leistung von Vornherein ausschließen, dafür gibt's ja schließlich Master Volume. Im Musikladen kannste ja auch leise testen.
     
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    27.013
    27013
  5. ppierson

    ppierson

    Registriert seit:
    24.01.04
    Punkte:
    153
    153
  6. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.647
    9647
    http://www.thomann.de/de/roland_cube20xl.htm

    Also den find ich genial, den hatte bei uns im Proberaum mal einer dabei. Der geht verdammt gut und wenn dir die Distortion zu wenig ist, dann kannst dir ja noch ein Bodentreter dazukaufen. Aber ich denke der reicht Dir.

    Geniales Teil
     
  7. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.317
    5317
    hallo

    habe mal eine reihe kleiner top-teile getestet und fand folgende ganz gut:

    - hughes & kettner - tubemeister 18 - mit di-box und powersoak = für hr recht gut
    - engl gigmaster head 15w = mit powersoak ohne di
    - mesa boogie - transatlantic = teuer, mit powersoak, aber schöne transparente vlean und gain sounds
    -Blackstar HT-5 oder HT-20 = 20 watt sind eigentlich schon viel zu laut.

    glaube auch das für hr wenig watt eher hilfreich sind, weil dann die endstufenzerre eher einsetzt. du kannst natürlich auch schauen, ob du an den marshall einen power soak wie den silencer etc. anschließen willst, um den von der leistung her runterzufahren, damit der bei geringer lautstärke anfängt zu zerren.

    bis dann

    bbb
     
  8. Pansen

    Pansen Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    431
    431
    Danke an alle für die Antworten:)

    Dann werde ich eure Anregungen mal genauer studieren und dann melden was ich rausbekommen habe.

    Grüßle
     
  9. Black

    Black

    Registriert seit:
    03.10.07
    Punkte:
    150
    150
    Hi Pansen,
    hast Du schon mal über die Palmer Speaker Simulator PDI-03 nachgedacht - hier kannst Du Deinen Röhrenamp Marshall JCM 800 Topteil 100 Watt anschließen ohne eine Box und ohne das Deine Endstufe den Bach runtergeht ,und hast trotzdem feinen Röhrensound mit Endstufenzerre in Zimmerlautstärke. Das Teil kostet zwar 379 Euro aber das kostet Dich ein guter kleiner AMP auch, und Du kannst das Teil im Studio und Live einsetzen. ( Dieses Teil gibts in der Ausführung 4 / 8 / und 16 Ohm bei Th............ )
    Denk mal darüber nach und lies die Tests der User bei Thomann und in Bonedo bzw. gehe auf nachfolgenden Link :
    http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/palmer-speaker-simulator-pdi-03.html

    Hätte ich damals gewußt das es dieses Teil gibt hätte ich mir keine Isolationsbox für meinen Egnater gebaut ,sondern hätte mir dieses Teil geholt. Leute wie Vai, Lukather usw. benutzen das auch - sowohl im Studio wie auch Live.

    Gruß

    Black
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.