Information ausblenden

Gesangsmikro Shootout - Microtech Gefell vs. Slate VMS

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von FredTadge, 22.02.21.

?

Welches Mikrofon findet ihr am Besten? (Mehrfachauswahl erlaubt)

  1. Mikrofon 1

    8,3%
  2. Mikrofon 2

    33,3%
  3. Mikrofon 3

    25,0%
  4. Mikrofon 4

    33,3%
  5. Mikrofon 5

    8,3%
  6. Mikrofon 6

    16,7%
  7. Mikrofon 7

    25,0%
  8. Mikrofon 8

    41,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Hallo Leute,

    wie bereits mehrfach erwähnt, nehmen meine Band und ich im Moment unser neues Album auf. Hierfür haben wir uns von Microtech Gefell vier Mikrofone geliehen, die wir netterweise zwei Wochen kostenlos testen dürfen:
    - M930
    - MT 71.S
    - M990
    - UM 92.1 S

    Ich habe die Mikrofone jeweils mit unserem Sänger ausprobiert und bei jedem Take das Slate VMS als Referenz dagegen aufgenommen. Dann habe ich den vier Slate-Aufnahmen mittels der VMS-Software eine Simulation hinzugefügt:
    FG-47 (Neumann U47)
    FG-800 (Sony C800)
    FG-12 (AKG C12)
    FG-251 (Telefunken ELAM 251)

    Die daraus resultierenden Aufnahmen habe ich einmal durchgemischt, auf gleiche Lautheit gebracht und dann zwei Versionen, einmal Mikrofon roh ohne irgendwas drauf und einmal einen Roughmix im Song gemacht.

    Ich bin gespannt auf eure Tipps dazu.

    EDIT: Soll ich auflösen oder will noch einer?

    Mikrofon 1






    Mikrofon 2






    Mikrofon 3






    Mikrofon 4






    Mikrofon 5






    Mikrofon 6






    Mikrofon 7






    Mikrofon 8




     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23.02.21
    FredTadge, 22.02.21
    #1
    Wird schon, TheTick, P3p0 und 3 andere bedanken sich.
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Kurze Frage:
    Bei den Mixfiles, Was hast Du bei den Mikros bearbeitet?
    Reverb ist klar, Komp wohl auch, aber auch EQ?
    Wenn ja, bei allen gleich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.21
    whitealbum, 22.02.21
    #2
  3. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Ja, die Einstellungen sind bei allen gleich.
    Ich habe mit einem (zufällig gewählten) Mikro die Einstellungen festgelegt: EQ, Komp, leichter Exciter, Valhalla Delay und RVerb und am Ende einen L1.

    Mir ist klar, dass das nicht ganz ideal ist, weil einige Mikros nicht so im Mix reagieren wie andere. Man merkt auch, dass trotz der Lautheitsanpassung sich ein paar Mikros nicht so sehr im Mix durchsetzen. Ist ja eigentlich logisch, vermutlich hätte ich die automatisch anders bearbeitet.
     
    FredTadge, 22.02.21
    #3
  4. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Das ist schonmal gut.

    Das ist weniger gut ;)
    Reverb/Delay und Comp wäre eigentlich ideal, Exciter und EQ, davon profitieren manche Mikros, und manche nicht.
    Bspw. die hell-klingenden Mikros profitieren vom Exciter weniger.

    Es gibt Mikros, die sich alleine aufgrund ihrer Charakteristik von alleine nach vorne durchsetzen (ohne EQing), da sind auch ein paar Mikrofiles dabei, wo genau das der Fall ist, auch wenn hier etwas bearbeitet wurde (der Vergleich zu den entsprechenden Rohfiles ist ja gegeben)

    Wie gesagt, ideal wäre Rohfile in den Mix gemischt, mit etwas Reverb und Comp, fertig.
    Dann erkennt man, welches Mikro sich ohne viel Bearbeitung gut durchsetzt.

    Das könnt Ihr ja bei Eurem Shootout so mit den Files umsetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.21
    whitealbum, 22.02.21
    #4
    markrec, FredTadge und Astronautenkost bedanken sich.
  5. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    5.416
    5416
    Ich hatte da zwar auf die Schnelle beim füchtigen Durchhören für die Stimme eures Sängers recht schnell einen klaren Favoriten. Die bisherige Verteilung bei der Abstimmung zeigt aber auch, daß das wohl hochgradig subjektiv ist, oder anders ausgedrückt Geschmackssache. Ich würde an Eurer Stelle Euern Sänger entscheiden lassen, womit er sich am wohlsten fühlt.:schulterzuck:
     
    Moiterei, 22.02.21
    #5
    FredTadge bedankt sich.
  6. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    5.416
    5416
    Immer diese fürchterlichen Füchtigkeitsfehler:sos::kopfwand:
     
    Moiterei, 22.02.21
    #6
  7. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Wenn du möchtest kann ich das auch noch als dritte Alternative hier mit hochladen.

    Er hat mir gerade seine zwei Favoriten mitgeteilt und ich sage an dieser Stelle schonmal, dass einer davon eine Simulation ist. :p
     
    FredTadge, 22.02.21
    #7
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Ich bitte auch darum! Bitte in möglichst pur die Mikrosignale. :)
     
    rkdk, 22.02.21
    #8
    Loftone Soundfactory, Laber Rhabarber, TheTick und eine weitere Person bedanken sich.
  9. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    So soll es sein, also hier nochmal Mix, beim Gesang aber nur ein bißchen Kompressor und ganz wenig Raum, kein EQ, kein Exciter und kein sonstiger Schnickschnack.

    Mic1




    Mic2




    Mic3




    Mic4




    Mic5




    Mic6




    Mic7




    Mic8


     

    Anhänge:

    FredTadge, 22.02.21
    #9
    Wird schon und whitealbum bedanken sich.
  10. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Magst Du uns noch zum verwendeten Preamp und etwas zur Positionierung und zum Mic-Abstand sagen?
    Hintergründe zum Testaufbau sind sicher für einige User hier auch interessant zu wissen.

    Verstanden habe ich, dass je Gefell Mikro auch Deine Referenz Slates VMS immer mitaufgenommen wurde?
    Wie hast Du die jeweils zwei Mikrofone platziert, so dass der auftreffende Schall auf beide Mikros möglichst gleich ist (Abstand/Winkel/Positionierung)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.21
    whitealbum, 22.02.21
    #10
    FredTadge bedankt sich.
  11. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.019
    48019
    Hab mal reingezappt (nur die unteren mit Stimme im Mix): mir sagen 5 & 8 am meisten zu bei deiner Stimme. Am wenigsten gefallen mir 4 & 7, klingen irgendwie etwas scharf und "zerfiltert".
     
    RefinedRough, 22.02.21
    #11
    FredTadge bedankt sich.
  12. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Am Rande, was mir beim allerersten Durchhören durch den Kopf ging:
    Die Art des Gesangs und in dem Genre, da könnte ich mir sehr gut AUCH (guter Preamp vorausgesetzt bzw. Fethead oder Cloudlifter) ein SM7b, RE20 o.ä. vorstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.21
    whitealbum, 22.02.21
    #12
    FredTadge, Kassette und RefinedRough bedanken sich.
  13. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.019
    48019
    Stimmt, das hab ich mir auch gedacht. Und vielleicht dann im Mix (oder bereits per zB. Neve-style Preamp) etwas überfahren, dass etwas Zerre in die Mitten kommt :)
     
    RefinedRough, 22.02.21
    #13
    FredTadge, Kassette und whitealbum bedanken sich.
  14. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Yepp :)
     
    whitealbum, 22.02.21
    #14
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.483
    18483
    Genau das dachte ich auch.
     
    Astronautenkost, 22.02.21
    #15
    FredTadge bedankt sich.
  16. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.211
    14211
    Ich schließe mich an, genau das waren meine ersten Gedanken. Nur Reihenfolge andersrum :D
     
    Kassette, 22.02.21
    #16
    FredTadge bedankt sich.
  17. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Aber sehr gerne: Also, corona-bedingt befand sich unser Sänger im Nachbarraum, eine alte Damentoilette (entsprechend unserem Bandnamen ;-)), die mit Fliesen, Waschbecken und WCs ausgestattet ist. Der Raum ist zugeballert worden mit Mineralwolle, Vorhängen und einigen Breitbandabsorbern.

    Das Slate hängt von der Decke kopfüber direkt vor der Snute des Sängers, Abstand ca. 15cm zum Popschutz und nochmal 10-15cm zur Nase des Sängers. Das jeweilige Gefell-Mikrofon wurde auf einem Ständer direkt neben dem Slate positioniert, so dass die beiden sich so gerade eben nicht berühren, die Membran aber exakt auf der gleichen Höhe ist. Abstand der Mikrofone zur rückwärtigen Wand sind ca. 50cm, an der Wand ist ein 10cm dicker Breitbandabsorber mit Mineralwolle.

    Das Slate benutzt den zugehörigen Preamp VMS One, das jeweilige Gefell-Mikrofon die eingebauten Ghost-Preamps meines Soundcraft Signature 22MTK. Ich hatte zuvor auch die SM Pro Audio PR8-Preamps ausprobiert, aber die klangen nicht besser. Hochwertigere Preamps habe ich leider nicht.

    Die habe ich beide noch nie gehört, allerdings tatsächlich aufgrund von Beschreibungen schon ein paar mal an ein SM7B gedacht. Slate VMS hat ja auch eine Simulation für ein modifiziertes SM7B sowie eine Neve-Simulation dabei. Kann man ja mal ausprobieren:






    Finde ich gar nicht übel...
     

    Anhänge:

    FredTadge, 23.02.21
    #17
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Exakt.
    Das war übrigens schon mein erster Gedanke, als ich die ersten Hörbeispiele hörte.
    Ein SM7B würde deinen rockig rauhen Gesang wunderbar unterstützen.
     
    rkdk, 23.02.21
    #18
    FredTadge bedankt sich.
  19. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.320
    31320
    Danke @FredTadge für die Infos.
    Nochmal kurz für die Akten, nicht Du singst, sondern ihr habt einen Sänger, korrekt?

    So mache ich das bei Vergleichstest auch, allerdings lasse ich ca. 2cm Abstand zwischen den Membranen und singe quasi zwischen den Membranen durch (beide Mikros sind leicht nach innen geneigt, um auf den Mund gezielt zu sein), da kann man bei beiden Mikros auf den Ploppschutz verzichten.

    Der Sänger hat dann auch direkt auf beide Kapseln gesungen?
    Ich frage deswegen so hartnäckig, da man bei solchen Tests wirklich genau aufpassen muss, und sich als Sänger nicht auf ein Mikro "einschießt".

    Das ist eine wichtige Info.

    Der einkanalige Slate VMS One Preamp kostet um die 440€.
    Das Soundcraft Signature 22MTK Mischpult mit 16 Preamps kostet 800€.

    Da ist eine Vergleichbarkeit natürlich eingeschränkt, da nicht die gleichen Preamps genutzt wurden.
    Das muss man beim Abhören der Files eben im Hinterkopf haben.
    Übrigens, ein Focusrite ISA One, auch ein eher neutraler Vertreter, ist in der Preisliga vom Slate Preamp.

    Ich verstehe aber auch, es gibt aktuell keinen anderen Preamp den Du für die Gefells o.ä. Mikros nutzen kannst.

    Umso wichtiger sind die nächsten Schritte, wenn eins der Gefell von Euch gekauft werden sollte, wäre mein Rat einen guten, aber dennoch günstigen Preamp dafür zu kaufen. Das lohnt sich auf jeden Fall!

    Wenn alles aus Budgegründen so bleiben sollte wie es ist, wäre ein SM7b und RE20 (als klangliche Alternative, bildet die Höhen besser ab)
    bei diesem Sänger die deutlich günstigere und auch gute Variante, die ihr testen könntet.
    Bauartbedingt sollte der Unterschied zwischen realem SM7b und der Slate Variante deutlicher sein.

    Warum SM7b, RE20?
    Weil mir 2-3 Files an diesem Sänger am Besten gefallen haben, die alle recht gute Mitten und einen zurückhaltenden Höhenbereich haben.
    Gerade bei Sängern, die einen steten Druck aufrecht erhalten können, da klingen die Tauchspulenmikros zum Teil wirklich gut.
    Das ist nicht nur bei Rocksängern so, grundsätzlich bei Sängern die eben steten Druck singen können.
    Michael Jackson war auch so einer, der das mit Bravour konnte.
     
    whitealbum, 23.02.21
    #19
  20. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Das ist korrekt.

    Auch das ist korrekt. Die beiden Kapseln waren exakt nebeneinander mit wenigen mm Abstand zwischen den beiden Körben. Beide Mikrofone haben geradeaus geguckt. Der Sänger ca. 25-30cm Abstand davor.

    Auch das ist mir klar. Ich hatte natürlich überlegt, ob ich nicht den Slate Preamp auch für die Gefells benutze und somit gleiche Verhältnisse schaffe. Ich persönlich mag aber die Soundcraft Preamps und habe mich letztlich für einen 1:1 Vergleich zu Ungunsten des besseren Preamps entschieden. Das mag falsch gewesen sein. Vielleicht teste ich nochmal die Gefells alleine mit dem Slate Preamp, ein paar Tage darf ich sie ja noch behalten.

    Ich denke, dass der Sänger und ich (wir hätten vermutlich die Kosten geteilt) uns inzwischen dagegen entschieden haben, eines der Gefells zu kaufen. Ich verstehe, dass ein gutes Mikrofon von einem guten Preamp überproportional profitiert und der Vergleichstest etwas "unsauber" ist aufgrund der unterschiedlichen Preamps. Allerdings finde ich die Unterschiede zwischen Referenz und High-Class-Mikro doch etwas zu subtil, als dass die Kosten für mich wirklich Sinn ergeben würden. Dazu kommt noch der Aspekt, dass Röhren empfindlich sind, aufwärmen müssen und ich die ganze Zeit diesen "bloß vorsichtig anfassen und langsam bewegen, das Ding ist schweineteuer"-Gedanken im Kopf habe.

    Den Gedanken werde ich für die Zukunft im Kopf behalten, insbesondere weil meine Stimme ähnlich klingt, nur etwas höher. Da würde sich dann vermutlich ein gutes Tauchspulenmikro langfristig bezahlt machen.

    Wie sieht es denn mit dem Vergleichstest aus? Soll ich auflösen oder will noch einer?
     
    FredTadge, 23.02.21
    #20