Information ausblenden

Gema-Problem: Eigene CD, aber nur ein Musiker bei der Gema

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Cyberman, 22.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Cyberman

    Cyberman Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.02
    Punkte:
    164
    164
    Hallo,

    ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem weiterhelfen:

    Nächste Woche wird unsere CD ins Presswerk gehen, sie enthält
    5 Songs und ist knapp unter 20 min lang. Das Projekt besteht
    aus einer Sängerin und mir, wir sind beide nicht in der GEMA.

    Einer der Songs stammt aus unserer ehemaligen Band, einen
    weiteren hat sie allein mit dem damaligen Gitarristen
    geschrieben. Dieser ist GEMA-Mitglied.

    Für CDs unter 20 min / bis 5 Stücken gilt laut der GEMA-Homepage
    eine Mindestgebühr von 24,8 cent (zzgl. MwSt.).

    Ist die auch hier in jedem Fall gültig, auch wenn der GEMA-pflichtige
    Anteil an der CD relativ gering (50% für Song 1, 20% für Song 2)
    ist?

    Da die Auflage 500 Stück beträgt, handelt es sich hier um eine
    Summe von ca. 132 Euro, die wahrscheinlich nicht wieder durch
    die GEMA zurückausgeschüttet wird, falls kein Radioairplay folgt,
    denn live werden wir nicht viel auftreten damit. Verkaufen werden
    wir sie privat und vielleicht online für 8 Euro.

    (Ja, 500 CDs sind sehr, sehr viel, aber das war eben der erste Preis
    eines Wettbewerbs und da beschwert man sich auch nicht :)

    Vielen Dank schonmal
    Tobias

    PS: Täusche ich mich da vielleicht, was die Ausschüttung angeht?? Ein Bekannter, der Musikbusiness studiert, meint, das Geld wird auf jeden Fall zurückgezahlt, halt abzüglich der Bearbeitungsgebühr. Dann wäre es finanziell kein Thema mehr, nur in die Newcomer-Portale darf man die Songs nicht stellen, was auch ärgerlich ist.
     
    Cyberman, 22.02.06
    #1
  2. Energy-Dat

    Energy-Dat

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    263
    263
    Hallo!

    Also ich will versuchen, es ganz ganz einfach zu erklären.
    Kein Presswerk dieser Welt presst dir deine professionelle CD,
    wenn keine Freistellungserklärung der GEMA vorliegt.
    Diese wird nach Entrichtung der GEMA-Gebühr direkt per Fax ans
    Presswerk gesendet.

    Richtwert: 0,30 € bei Maxi-CD, 0,60 € bei Longplayer

    Es gibt noch die Möglichkeit, dass ein Presswerk von Dir schriftlich
    verlangt, dass Du für alle GEMA-Forderungen aufkommst.
    Dann pressen sie, in Ausnahmefällen, auch ohne diese Zahlung.

    Aber die wird kommen. Egal wer wann und wo inder GEMA war, ist oder was weiß ich.
    Vergiss nicht, was die GEMA neben den Tantiemen damit eigentlich wahrt:
    nämlich das Vervielfältigungsrecht eines eigentlichen Tonträgers.

    Gruß
    Tom
     
    Energy-Dat, 08.03.06
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.