ganz schön dreist... (bitwig studio, LIVE clone)

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von buzzy, 17.01.12.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. buzzy

    buzzy Themenersteller

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    71
    71
    Hab heute auf einem Musiker Blog davon gelesen:
    http://bitwig.com/bitwig_studio.php

    Sind wohl hautpsächlich ein paar ehemalige Ableton Mitarbeiter. Kann mir fast nicht vorstellen, dass dies ganz ohne rechtliche Konsequenzen durchgeht...

    Hört sich leider* recht interessant an, alle Vorteile von Live und dazu die Nachteile ausgemerzt. (Multiscreen, 64 Bit usw...)

    *Hoffe nur, dass die Software schrecklich teuer wird oder sonst irgendwas Negatives mit sich bringt, da ich erst im Dezember auf Live umgestiegen bin.... (wg. der Weihnachtsaktion -25%)

    (Muss allerdings zugeben, dass ich noch in der Einarbeitungsphase bin und bislang ganz gut zurecht komme, soll also mit Sicherheit kein Ableton Bashing sein)

    Was meint ihr, kann man einfach so einen Software-Clone auf den Markt bringen? Bei Schreibprogrammen ist die Oberfläche oft sehr ähnlich, aber bei Audio Software ist die GUI ja fast essentiel...

    Bin mal gespannt was sich da tut...
     
    Beatback und Realist bedanken sich.
  2. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    9.154
    9154
    Was meinst Du hat Steinberg gedacht nachdem die ersten anderen Sequencer nach Cubase herauskamen?
     
  3. buzzy

    buzzy Themenersteller

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    71
    71
    Darum frag ich ja in die Runde...

    Was Steinberg angeht... So ganz am Anfang waren Funktionen und GUI ja eher rudimentär... Und sie waren auch nicht unbedingt die Ersten. (war kürzlich ein interessanter Link von einem der haupt Cubase Entwickler hier zu lesen, der davor für den Commodore 64 & Co. entwickelt hatte)

    Ich weiss ja nicht, ob Du Dir das Video mal ganz angeschaut hast, aber es scheint halt wirklich fast eine eins zu eins Kopie von Ableton Live zu sein...

    Da sind ein paar Ex-Ableton Mitarbeiter, die das "alte" Konzept mitnehmen und versuchen, die User Wünsche schneller umzusetzen als Ableton und das als was Neues zu verkaufen...

    Andererseits gilt natürlich auch: Konkurrenz belebt das Geschäft und vielleicht kommt Ableton dann etwas rascher mit neuen Features raus....
     
  4. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    9.154
    9154
    Ich schrieb ja auch "nach Cubase". Dessen Oberfläche war wegweisend.

    Aber Du kennst genau evtl. Absprachen zwischen bitwig und Ableton, bzw. evtl. patentrechtliche Situationen? Ich glaube schon, dass die neue Firma das abgeklärt hat.
     
    TheSarge bedankt sich.
  5. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    23.931
    23931
    Ich hab mich gerade mal zum Beta-Test angemeldet.

    Viel kann man ja noch nicht sehen,oder gibt es schon andere Trailer,als den von der Website?Sieht natürlich wirklich heftig nach Live aus.

    Anscheinend wird das ja auch für Linux-User sehr interessant werden.

    An den Netzwerk- und Internet-Features haben sich ja auch schon einige Firmen versucht.Da bin ich auch mal gespannt.

    War bei der Ableton-Aktion um Weihnachten auch kurz davor mir Live zu holen.Aber keine 64-bit-Unterstützung war für mich ein K.O.-Kriterium und ehrlich gesagt war mir das auch noch zu teuer,weil ich Cubase als Hauptsequenzer weiterhin nutzen will.

    Mal abwarten,was da raus wird und was es später dann kosten soll.
     
  6. eCatcher

    eCatcher

    Registriert seit:
    26.12.11
    Punkte:
    66
    66
    Naja erstmal abwarten ,sieht schon wirklich sehr nach Live aus aber ich stimme Carcinome zu, dass die patentrechtliche Situation bestimmt unter den Firmen abgeklärt ist.Auch wenn es nach Live aussieht muss ja nicht das gleiche sein. Aber das ist überall so, siehe Dj-Mixer

    Behringer Modell

    [​IMG]

    Pioneer-Modell

    [​IMG]



    Ich werde wohl immer bei Live bleiben, denke nicht das, dass bitwig Studio eine so überragende DAW rausbringt, die Live in den Schatten stellt.

    Gruß eCatcher
     
  7. no-fi

    no-fi

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    137
    137
    patentrechtliche situationen abgeklärt? ja, wahrscheinlich... das gespräch lief dann etwa so ab:

    bitwig:
    moin ableton, ihr steckt ja mit live8 im moment ganz schön in der scheiße, also im moment noch nicht, aber in fünf minuten, weil wir gerade dabei sind zu kündigen und unser eigenes ding aufzuziehn...

    ableton:
    ja, aber...

    bitwig:
    genau, also das wird ein sequenzer mit allem, was man an live so schätzt, max4live schon mit drin und zusätzlich ein paar lang ersehnte features, die wir aus unserem, äh, eurem forum herauslesen konnten.

    ableton:
    ja, aber...

    bitwig:
    wir müssen jetzt noch ein paar dinge abklären, aber wir sind ja alle so locker, da sind unsere pläne bestimmt kein problem für euch?? habt ihr zufällig "patente" auf irgendwas? (gelächter am tisch)

    ableton:
    genau genommen ist es so, dass...

    bitwig:
    cool, dann sehn wir uns in drei jahren wieder, wir können ja freunde bleiben. schönes leben noch.

    disclaimer: dieser mitschnitt wurde kai diekmann auf die mailbox gesprochen und ist nicht zur veröffentlichung bestimmt.
     
    TheRoot und holgi bedanken sich.
  8. infiltr8

    infiltr8

    Registriert seit:
    18.09.09
    Punkte:
    724
    724
    Hehehehehe =)

    Warts mal ab.... über Reaper wurde auch früher gelacht ..... nun hab ich das Studio drauf umgestellt ....

    LG
    Thomas
     
  9. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Wohl sowas ähnliches wie die Entwickler von Cakewalk die 2 Jahre früher dabei waren? ;)
     
  10. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    ich finds klasse, nutze zwar auch live und sehe da deutliche ähnlichkeiten aber die aufmachung und idee dahinter gefällt mir :)

    PS: Laut impressum sind das Berliner :)
     
  11. apply-some-pressure

    apply-some-pressure

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    690
    690
    Konkurrenz belebt das Geschäft. Uns Endkunden kann das eigentlich nur recht sein.

    Aber irgenwas scheint auf jeden Fall bei Ableton nicht so ganz rund zu laufen. Sonst hätten die längst einen 64bit Client am Start, den mittlerweile alle (sogar die Propellerheads) anbieten.

    Dass ehemalige Mitarbeiter dann noch ein eigenes Projekt starten, wirft kein gutes Licht auf Ableton. Ich meine, Leute die dazu in der Lage sind, so etwas umzustezen (statt nur davon zu reden)... das sind eigentlich top Mitarbeiter, die man man um jeden Preis hält.

    Auf jeden Fall sehr spannend das ganze...
     
  12. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    gut auf den punkt gebracht. größter nachteil an live ist wirklich der fehlende 64bit Client. Ich werde aufjedenfall mal als beta-tester durchstarten :)
     
  13. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.965
    14965
    Habe mich auch schon gefragt warum es bei Ableton in letzter Zeit nichts neues mehr gibt.
    Jetzt weiß ich es ;-) ...hab mich auch mal als beta tester angemeldet.
     
  14. Fobicafa

    Fobicafa

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    555
    555
    Hatte den Thread im Ableton-Forum auch direkt gesehen, schon sehr krass. 64bit wäre echt mal an der Zeit, wobei ich noch gut klarkomme ohne. Dual-monitoring find ich zur Zeit eigentlich interessanter, und schick aussehen (ja, darauf kommts nicht an, Live ist ja sehr minimalistisch und habe kein Problem damit) tut Bitwig Studio auch noch. Habe mich aber nicht die Beta gemeldet, bin zufrieden mit Live und Suite hat mich genug gekostet (+apc40 für "live-acts"), will nun nicht noch eine neue DAW erlernen. Bin vor 2-3 Jahren schon von FL zu Live gekommen, soll so bleiben für die nächsten Jahre.
     
  15. musicfreak

    musicfreak

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    im zweifel klärt man das im vorfeld mit seinem rechtsberater... der kann einem gleich sagen, ob das design so durchgehen wird oder nicht... aber ich denke schon. wenns nur ums design geht dürfte ableton da nicht viel sagen können...
     
  16. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    23.931
    23931
    @Fischkopp
    Bist Du dir da sicher?
    Zitat von Werner Kracht,der Vater der heutigen Sequenzer:
    "ich habe die Engine des PRO-24 für das neue Programm verbessert (im Prinzip wurde über das Daten-Designs des PRO 24 nur ein anderes User-Interface gelegt, die Part bzw. Container-Struktur mit Abspielparametern des PRO-24/Cubase ist dann von allen Mitbewerbern kopiert worden und findet sich bis heute in allen gängigen Programmen wieder."

    Werner Kracht arbeitete und ich glaube,arbeitet immer noch bei Steinberg.

    Um die Zeit als Cubase VST herauskam fing ich gerade wieder an ein bissel Musik zu machen oder vielmehr rumzuklimpern und die Möglichkeiten auszuloten,was mit PC`s und Musik so möglich ist.

    U.a. habe ich da auch Cakewalk getestet und das war selbst zu der Zeit noch eher rudimentär.Anders kann ichs nicht sagen. [​IMG]

    Hab dann aber selbst erst mal mit Logic angefangen.



    Zum Thema Patent könnte man auch gleich bei Steinberg bleiben.Ich denke VST und ASIO sind geschützt.Das war auch wirklich ne Revolution.Ohne diese Entwicklungen wären wir noch in der Steinzeit. :)

    Oder ReWire von den Propellerheads.

    Was kann man bei Ableton Live schützen lassen?
     
  17. buzzy

    buzzy Themenersteller

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    71
    71


    Die GUI, den Workflow, die "Haptik"? Schon alleine die Clip Ansicht?

    Wenn mann bedenkt, dass Amazon in vielen Ländern ein Patent auf seinen "klick2buy" Button hat?

    Ich denke auch, dass es keine große Einlernzeit für Abletonuser geben wird, weil ja das genau die Zielgruppe ist...

    Naja, werde das ganze mal verfolgen, noch isses ja nicht auf dem Markt...
     
  18. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    Patent setzen geht auf fast alless, nur wieviel will man dafür ausgeben?
     
  19. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.429
    87429
    ...und wer ist am schnellsten ;-)






    [​IMG]
     
  20. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    haha stimmt :) 1+
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.