G-tt ist groß Rap Feedback erwünscht.

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von RidaM, 10.01.17.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RidaM

    RidaM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.15
    Punkte:
    198
    198
    @Don_Quichotte Deine Änderungen gefallen mir sehr gut!

    Ich werde an dem Text noch weiter rum feilen.Am Freitag oder Samstag werde ich mit einem Freund einen anderen Song aufnehmen.Dann werde ich den Text hier auch mal vertonen.Hoffentlich finde ich nen Instrumental was dazu passt.

    Also wie es sich in etwa anhören wird werdet ihr ca. Samstag oder Sonntag zu hören bekommen.Interessante Text Wände die ich hier vor mir hab.Ich freu mich über jeden Beitrag, aber vor allem das es sachlich abläuft.Ich nehme mir Morgen auch gerne noch mal die Zeit, auf eure Beiträge näher einzugehen.Hab jetzt nicht die Zeit, in alle Sorgfalt zu antworten.
     
    Teestunde, Nachtschicht und Don_Quichotte bedanken sich.
  2. holgi

    holgi Veteran

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    31.219
    31219
    Der inner-islamische Konflikt zwischen den Schiiten und Sunniten wird noch sehr lange wirken, sehr blutig sein, da ist mMn Syrien nur ein Vorspiel gewesen.

    An der Gleichgültigkeit des Westens einerseits, und auch seiner Leidensfähigkeit in den eigenen vier Wänden wird es liegen, ob es zur Eskalation an den Schauplätzen kommt oder nicht.

    Im dreissigjährigen Krieg in Europa, 1618-1648, hat man den inner-christlichen Glaubenskonflikt mit Gewalt zu lösen versucht, das Ergebnis war der westfälische Frieden und die Teilung in protestantische und katholische Ländereinen.

    Ich denke so etwas in der Art wird wohl zielführend sein für den inner-islamischen Konflikt, den Beweis/Gegenbeweis werden wir nicht mehr erleben, dafür leben wir nicht lang genug.

    Wie steht in der Bibel sinngemäss:

    Herr, gib mir Kraft Dinge zu ändern die ich ändern kann, sowie Geduld Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann und Weisheit beide voneinander zu unterscheiden.

    So oder so ähnlich steht es dort :-D
     
    Nachtschicht bedankt sich.
  3. Nachtschicht

    Nachtschicht Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    12.678
    12678
    das mit den schiiten und sunniten habe ich nie verstanden. selbst nach ausgiebiger lektüre von diversen artikeln zum thema könnte ich jetzt z.b. nicht meinen kindern erklären, was genau denn jetzt eigentlich das grosse problem ist. da würde mich die historische (oder theologische?) erklärung von einem wohlüberlegten religionsangehörigen wie RidaM aufrichtig interessieren, da lern ich noch was.

    jetzt wo ich drüber nachdenke...bei protestanten und katholiken hab ichs auch nie verstanden :-D
    ich mein, ich kenne diverse unterschiede im theologischen detail, aber wie man von denen zu einer gesellschaftlichen erbfeindschaft kommt wie sie noch bis vor kurzem z.b. in irland zu bestaunen gab...hab nicht den hauch einer ahnung wie sowas geht.
     
    holgi bedankt sich.
  4. holgi

    holgi Veteran

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    31.219
    31219
    Meine Frau und ich haben am Samstag Abend mal wieder "das Leben des Brian" gesehen, herrlich. :-D

    Ich denke die Szene in der Brian als neuer Messias erkannt wurde, natürlich gegen seine Absichten, und sich seine Anhängerschar beim kurzen Rasten während des Verfolgungsrennens darüber streitet, ob sie nun die Kürbisflasche oder die Sandale als SEIN Zeichen sehen sollen, da wird klar wie sich Religions-Spaltungen vollziehen.

    Ganz im Ernst, das ist irrational, nicht mehr und nicht weniger.

    Bei den Sunniten und Schiiten begann dieser Konflikt sofort nach dem Todes ihres Religionsstifters. Das war im Ur-Islam angelegt, es gab kein Testament des Propheten, ebenso fehlte eine "Bergpredigt", was die Christen als ihr Gesetzeswerk verstehen konnten mussten die Moslems von Beginn an aus dem Koran (der aus dem medinischen und mekkanischen Teil besteht, und beide Abschnitte sich in ihrem Umgang mit Gewalt zB deutlich unterscheiden) und aus den überlieferten Lebenserzählungen Mohammeds ziehen, das barg eben sehr viel Interpretationsspielraum.

    Dieser Geburtskonflikt des Islam wirkt nach wie vor, je nach Epoche mal mehr, mal weniger.

    Hinzu kommt das im Islam keine obige Instanz wirkt die sich, wie zB der Papst/Vatikan für Katholiken oder die Bischofskonferenz/Kirchentage der Protestanten, mit dem Zeitgeist auseinandersetzt und Realität und Glauben versucht miteinander in Einklang zu bringen. Da geschieht im Islam sehr vieles zeitgleich mit unklaren Zielen, mit verschiedensten Absichten usw.

    Lange Schreibe kurzer Sinn: Es ist in der Schrift der Moslems ein Potential angelegt welches missbraucht werden kann ohne das es aktuell eine religiöse Instanz gibt die dies im Zaume hält UND für einen Grossteil der Gläubigen spricht.

    Auch hierzu interessant wie die sogenannte Islamkonferenz herumwurstelt, in Deutschland.


    Mann, watn Thema :-D
     
  5. Nachtschicht

    Nachtschicht Veteran

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    12.678
    12678
    "yes, we are all individuals! yes, we are all different!"

    "im not."

    :-D
     
    holgi bedankt sich.
  6. oliveramberg

    oliveramberg

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    7.427
    7427
    Nimm der Menschheit die Religionen und es würde wesentlich friedlicher auf diesem Planeten werden.
     
    Kuno und wolfgang_5dot1 bedanken sich.
  7. DonPedro

    DonPedro

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    12.516
    12516
    Das mit den Sunniten und Schiiten erinnert sehr stark an die Indianer.
    Damals verstanden es manche Neu-Amerikaner sehr gut die Siedler gegen die Indianer auszuspielen ... Da wurden z.B. Siedlerfamilien von Neu-Amerikaner, ich nenne sie mal Cowboys, mit Indianer Pfeilen ermordet, dann schrien sie:"schaut her das waren die Indianer" ... und fertig war der Indianer Krieg.

    Viele Jahre später ging es z.B. um das Öl der Iraker ... um da die Interessen der USA zu wahren erfand Bush chemische Waffen-Fabriken im Irak, dass reichte für einen Krieg und hat Saddam sein Leben gekostet ... die US-Amerikaner haben da, wie wir ja wissen, auf Druck zugegeben, dass das mit den chemischen Waffen eine Fehlinformation war und haben sich dafür vor der UNO entschuldigt, na ja halb so schlimm is ja nix passiert ...

    Aktuell legt sich Assad in Syrien noch immer quer das durch Syrien eine Gas-Pipeline laufen darf, dass geht überhaupt nicht für die USA. Seither ist Assad ein Feind der USA.
    Und wieder das selbe Spiel mit den falschen Indianern, so war die USA letztendlich "der" Geburtshelfer des IS ...

    Mittlerweile beherrschen diese Spielchen die USA in ihrem Interesse perfekt.

    Und grad die Religionen, die Grüppchen innerhalb der Religionen eignen sich perfekt für diese "Spielchen" ... eigen sich perfekt um sich von intelligenten Interessen Vertretern gegeneinander ausspielen zu lassen.

    Aber zum Glück gibt es bereits eine sehr große Schar an Leuten auf der Welt, sogar in Amerika, die sich da nicht mehr verarschen lassen wollen

    Es ist einfach widerlich was da passierte und nach wie vor passiert :-(

    -------------------

    Was hat das alles mit dem Text vom TE zu tun ?
    Diese Dinge die da passiert sind und unsere Kultur derzeit wieder sehr stark vom Islam trennen, diese Trennung ist jedoch sehr oberflächlich, könnte man in so einem Liedtext verarbeiten und letztendlich zum Schluss kommen, dass es gar keine Trennung geben muss, wenn wir uns nicht von wiederkehrenden Kräften für ihre Interessen vereinnahmen lassen.

    .
     
    musicdevil und Dodo_I bedanken sich.
  8. ChrisSpeed

    ChrisSpeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.075
    6075
    Wahrscheinlich nicht....Machtkämpfe, Unterdrückung, Vorherrschaft liegt einfach in der Natur. Unter welchene Namen man das ausübt, ist wohl eher zweitrangig.
     
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    15.767
    15767
    Ich lese Deine Beiträge sehr gern und stimme dir gern zu. Voller Respekt. Du bist zwar bekennender Linker, jedoch Deine Worte zeugen von tiefer Liebe zur Demokratie und wahrer Toleranz gegenüber anderer Meinung, an sich gehörst Du an die Spitze einer Partei :)

    Was kaum ein Linker ertragen kann genau wie die Gegenseite, die Rechte, ist eben jeweils die andere Sicht, die andere Einstellung.

    Beide Seien sind sehr oft von Haß regelrecht zerfressen. Man sieht das auch hier häufig in Diskussionen, die dann zu Recht gestoppt werden.

    Zu viele Menschen geben unserer Gesellschaft, gehen letztlich der westlichen Demokratie in der sie leben die Schuld an ihrem eigenen Versagen, am eigenen Scheitern im Leben.

    Und die suchen dann natürlich nach Schuldigen. Entweder geraten sie nach rechts oder aber nach links.
    Das Ergebnis ist leider identisch. Vergiftete Hirne und Herzen!!!

    Und es lauern die elenden Rattenfänger, die ich aus tiefem Herzen verachte. Die Guysis, Wagenknechts, Höckes, Gaulands...
    Schaut Euch diese Leute an. Bei Gysi ist es extrem. Der Mann weiß genau, weil er ja Intelligenz ist, was für einen Dünnpfiff er absondert. Wagenknecht war schon immer regelrecht besessen und zerfressen von ihrem Haß auf unsere Demokratie. Und schau ich mir an wie sie alle leben wird mir nur noch übel.

    Was ich sagen wollte, ich stimme Dir nicht zu bei o.g. Worten. Und woher weißt Du das 99,9...% der Muslime unsere westliche Lebensart und unsere Werte akzeptieren und übernehmen???

    Genau das glaube ich nämlich nicht. Die wollen unseren Lebensstandard, unsere Errungenschaften sozialer, finanzieller, materialistischer Art. Und ansonsten???

    Und die Refugees...sind imo fast ausschließlich Wirtschafts Flüchtlinge. Die wollten nach Deutschland, nicht nach Europa, nicht in den Schutz, nicht einfach weg von Bomben und Tod.
    Wäre das so dann wäre ihre “Flucht“ sehr sehr viel kürzer gewesen, sie wären im Libanon, Türkei, ....
    Nein. Die, die wir hier haben, sind Schleppern, sind den Versprechungen vom deutschen Eldorado gefolgt, haben sich oft tief verschuldet, ganze Familien haben sich dafür versklavt. Die Schlepper scheffeln Milliarden jährlich. Dieses Geld fließt u.a. dann wieder dem Terrorismus zu. Ein Wahnsinn.

    Die übers Mittelmeer kommen wollen einfach ein besseres Leben, eine Zukunft in Europa, sehr oft hier, aber gerne auch in Frankreich. Dann erkennen sie bald dass sie reingelegt wurden. Das Paradies existiert nicht. Sie haben nichts und noch einmal nichts was ihnen helfen würde das erhoffte Leben zu leben.
    Und dann kommen die großen Probleme. Dann kommt Radikalisierung, kommt Kriminalität, Abgrenzung, Ausgrenzung, das Ganze endet in Gewalt und Chaos.

    Ich wünsche ich könnte daran glauben dass wir es hinbekommen es besser zu machen aber ich denke es wird katastrophal in die Hose gehen. Denn auch unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Wir haben nicht genug von Allem. Arbeit, Lehrer, Ärzte.... schon für in Deutschland Geborene mit geringer Bildung und Ausbildung sieht es extrem finster aus. Zunehmend stehen diese Leute nun noch in Konkurrenz zu den aus Nordafrika herein kommenden jungen Männern.
     
    musicdevil und holgi bedanken sich.
  10. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    4.022
    4022
    Das war auch lange Zeit meine Überlegung, aber ich bin mir sicher, dass wir was finden werden, worüber wir uns dann streiten. Gibt ja teilweise schon Indizien (z.B. Vegan vs Wurst, Impfen gegen Beulenpest aber glücklich usw.) :)
     
  11. holgi

    holgi Veteran

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    31.219
    31219

    Deine Analyse betreffs Gysi, Wagenknecht teile ich zwar nicht aber das was du über die Folgen der Armutsmigration schreibst teile ich leider in Gänze.
     
    musicdevil und SoulFrontier bedanken sich.
  12. speedtom

    speedtom

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    12.124
    12124
    Wagenknecht ist "schwierig", ich weiss nicht recht, was ich von ihr halten soll.

    Aber immerhin ist sie zur diffenrenzierten Ausssagen fähig, im Gegensatz zu DonPedros Anti-USA-Sermon:

    (Quelle: linksfraktion.de / Stern-Interview vom 05.01.2017):

    "Machen wir uns nichts vor, beide – die USA und Russland – betreiben eine imperiale Politik. Beide haben im Nahen Osten nicht interveniert, weil es ihnen um Menschenrechte und Demokratie geht. Sondern um Einflusszonen."
     
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Veteran

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    22.351
    22351
    In der Dieter-Hildebrandt-Übersetzung? xD
     
  14. holgi

    holgi Veteran

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    31.219
    31219
    :-D

    Bibel war es nicht, aber so in der Richtung.
    Hier:

    Reinhold Niebuhr
    amerikanischer Theologe, Philosoph und Politikwissenschaftler
    * 21.06.1892, † 01.06.1971

    Gott, gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
     
    Dodo_I und ModulationMatrix bedanken sich.
  15. SoulFrontier

    SoulFrontier

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    15.767
    15767
    speedy die Wagenknecht ist schlau :) und ausserdem ist sie inzwischen ein Millionärsleben gewohnt, sie schwelgt in extremen Reichtum. Genau wie ihr verkommener Gatte.
    Sie ist dadurch auch einfach satt geworden und leiser. Boshaft aber ist sie dennoch geblieben.

    Sie sieht genau mit welcher Methode andere Populisten Stimmen fangen. Und macht es genauso.

    Nichts weiter. Machtgier, unersättliche Machtgier. Und immer wieder Neid und Haß sähen. Überall, zu jeder Zeit.

    Das heißt doch aber nicht dass auch aus der Ecke mal vernünftige Gedanken und Ideen kommen können. Nur sind gerade ganz links und rechts die übelsten Heuchler zu hause. Die größten Scheinheiligen. Das kann doch aber jeder sehen, oder???

    Vor Verantwortung drücken sich solche Gestalten regelmäßig weg, davor haben sie Angst. Denn dann würde die Fassade schnell fallen. Das überlassen sie zu gerne den Anderen. :)
     
    speedtom bedankt sich.
  16. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Veteran

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    22.351
    22351
    Tatsächlich, die Richtung stimmte schon :D

    _
     
  17. hedelund

    hedelund Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.01.16
    Punkte:
    4.689
    4689
    Ja, und deswegen gibt es noch eine Spezies von Menschen, die meine ganze Verachtung haben,
    nämlich die Wendehälse, die bis zum Mauerfall sogar noch in vorderster Reihe mit der Waffe in der Hand auf den Schiessbefehl gewartet haben.
    Egal ob zu Lande, Wasser oder in der Luft.
    Diese Armen Offiziere und Soldaten, die ja so viel Rotlicht im Körper hatten, das sie strahlten, wie die untergehende Sonne.
    Sie waren alle so verblendet, eingeschüchtert getrimmt, und gezwungen ????
    Keiner war, oder wurde gezwungen. Das hatte nur was mit der eigenen Karriere zu tun.
    Und dafür tat man halt alles, und denunzieret so nebenbei Leute die eine andere Meinung hatten, und den SED Staat verabscheuten. Sie wurden Mundtot gemacht und einfach weggesperrt.
    Heute besitzen diese gleichen Wendehälse die Abgebrühtheit, und schimpfen mal auf die eine und mal auf die andere Seite.
    Immer so wie es passt, den heute darf man ja Dank der Demokratie alles (fast alles sagen).
    Und nicht vergessen, sie sind mitten unter uns, und überall.

    Und das macht mir verdammte Angst, denn ich habe sie aus allernächster Nähe kennen lernen müssen. Vor Ausländer habe ich keine Angst
    Aber wehe, wenn die Anderen wieder an die Macht kämen.

    Liebe Grüße
    Hedelund
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.