Fruity & Midi

Dieses Thema im Forum "FL Studio" wurde erstellt von AudioAnarchy, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AudioAnarchy

    AudioAnarchy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.10.03
    Punkte:
    56
    56
    Hi Folks,

    ich arbeite mit Fruity 6 und habe die Möglichkeit einen FB383 Freebass rack synth (TB303 clone) sehr günstig zu erwerben.

    [​IMG]

    Da ich nur eine Soundblaster Audigy 2 ZS Soundkarte ohne Midi Ein- oder Ausgänge habe stellt sich bei mir die Frage wie ich das Teil am besten bzw. am günstigsten in mein System integriere. Ist es möglich den FB383 über Fruity anzusteuern? Gibt es sowas wie ein Midi-USB Interface wo ich das Teil anschliessen kann und Fruity das sofort erkennt oder gibt es Dinge die ich beachten sollte bzw. kosten die noch auf mich zukommen könnten um mit dem FB383 anständig arbeiten zu können? Danke!
     
  2. Hilge

    Hilge

    Registriert seit:
    11.06.03
    Punkte:
    798
    798
    was du brauchst ist wahrscheinlich ein

    Midi Gameport Kabel

    das steckst du an deine Audity.

    Gruss
     
  3. DarkTryle

    DarkTryle

    Registriert seit:
    16.01.05
    Punkte:
    35
    35
    habe auch eine frage zu FL und midi....

    ich habe momentan nur die demoversion...vielleicht liegt es ja daran =/
    aber glaube nicht, denn zum antesten sollte das schon
    funktionieren.

    also wenn ich midi instrumente abspielen will, aus einer midi datei,
    dann kommt da im stepseuqncer die liste mit den instrumenten
    wie piano, drums, bass, usw. aber ich höre keinen ton wenn
    ich diese laufen lasse.
    ich hör nur einen klang wenn ich die spur mit einem der
    plugins wie FL Key ersetze.

    normalerweise sollte doch die microsoft wavetabledatenbank für
    die tonausgabe der midi steuerungsdaten genutzt werden.
    jedenfalls kann ich diese in den midi-einstellungen auswählen:
    "microsoft GS wavetable GW synth" und "microsoft midi-mapper"

    oder muss man eigene soundfonts reinladen?
    hab glaub einen soundfontplayer gesehn. ist aber umständlich die jeweilige spur immer zu ersetzen und die soundfont zu laden.

    oder wenn ich eine drumspur erstelle und rechts im menü z.b. einen loop auswähle....
    kann diese dann nicht hören, erst wenn ich dann die spur durch z.B. FL Drumsynth ersetzt habe. d.h. man ich kann nur synthesizer oder samples hören, jedoch nichts aus der wavetable datenbank =/


    EDIT:

    ok hat sich alles geklärt. habs per zufall rausgefunden....
    ich musste einen port einstellen und diesen port dann ebenfalls bei den einzelnen spuren zufügen. nun hör ich auch den klang aller midi spuren bei einer mididatei
     
  4. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.