Information ausblenden

Front DAW Saturation plugin for free bis 15.9.

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von notebynote, 05.09.19.

  1. notebynote

    notebynote Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.785
    7785
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Hab's mal registriert und werde es in m neusten, wenn's fertig ist, Mal nachträglich insertieren im Mix in jede Spur und dann Mal mir und ohne im Vergleich checken.

    Auch mal gegen Britson gegen checken.

    Und das airwindows Pendant.
     
    notebynote bedankt sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.770
    11770
    Bin beileibe kein Experte in solchen Dingen, aber ich finde das jetzt erstmal ganz schick (hab's in der Eile mal auf Drums und Bass getestet). CPU-Bedarf ist in der Tat moderat und das Ding kommt ohne Latenz, was ich ja nach wie vor erwähnenswert finde.
    Danke für den Tip!
     
    Schlumpfpeter und notebynote bedanken sich.
  4. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.808
    20808
    Das soll also ähnliches machen, wie etwa die BX SSL Consolen, richtig? Oder wie diese Console-Emulation bei Presonus usw. Jeder Kanal soll etwas anders reagieren, was dann am Ende das analoge Feeling geben soll? Mehr Offenheit auch als in der Stereowahrnehmung?

    Wenn das gut funktioniert, wäre das for free ja wirklich sehr nett.
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.770
    11770
    Keine Ahnung, wem oder was das ähnelt, aber der Drumbus, den ich da gerade durchgeschickt habe, klingt ganz geil. Doof ist, dass es keinen Outputlevel-Regler gibt, da gestalten sich faire Vergleiche immer schwierig, man muss an sich erstmal bouncen und die Files mit sowie ohne Plugin normalisieren, denn der Input-Regler intensiviert den Effekt und hebt die Lautstärke an, letzteres ist ja immer erstmal vermeintlich geil.
     
  6. notebynote

    notebynote Themenersteller

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    7.785
    7785
    Als Send reinnehmen?
     
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.750
    13750
    Du kannst doch nach diesem Plugin das Logic Gain Plugin schalten und so ausgleichen.
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.770
    11770
    Naja, wenn ich den auf 100% wet stelle, macht's ja keinen Unterschied.

    Ja, klar, schon passiert. Aber das ist eben alles nicht so schnell wie nur auf den on/off Knopf zu klicken und erschwert A/B Vergleiche. Am besten geht ein direkter Vergleich, wenn man einen Track mutet und den dann auf solo schaltet. Dann ist der spielende Track aus und der Solotrack an.
    Hab' ich eben dann auch so mal für 'ne Weile gemacht, gefällt mir wirklich gut, das Ding. In der "BR" Einstellung bekommt man Drums anscheinend auch ganz schön laut ohne dass es nennenswert pumpt. Ob das jetzt wie analog klingt, kann ich mangels Vergleich überhaupt nicht beurteilen, aber ich denke, dass man damit auf 'nem Drumbus ohne viel negative klangliche Veränderungen ordentlich Schmackes reindrehen kann.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Britson hat dafür einen Knopf der Eingang und Ausgang verbindet, so dass am Ende gleicher Pegel raus kommt der vor dem Input gain rein kam, das ist wirklich fein gelöst da... Dachte eigentlich sowas wäre mittlerweile Standard. Kazrog hat das auch.
     
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.808
    20808
    Ja, das wäre schön, sieht aber hier nicht so aus, als wäre das (schon?) dabei. Schade, der A-B-Vergleich (auf allen Spuren eingesetzt) ergibt doch einen ordentlichen Lautstärkesprung. SO ist der Vergleich wirklich schwierig.
     
  11. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.693
    4693
    Das Ding ist doch komplett abgeliebt ! Die sollen das mal neu lackieren, dann nehm ich das eventuell für lau. Und überhaupt: was ist eigentlich Saturation, also Sättigung ? Gibts auch noch andere Hersteller von Sättigungsplugins, wie z.B. Tape-Machines ? :girlp:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.770
    11770
    Ja, lässt sich nur durch komplexe Busroutings direkt im Sequenzer komfortabel umschalten, wenn man's bei Multitracks vergleichen will. Ich werde das mal über ein paar Bounces machen. Oder das Dingens einfach reinwerfen bis mir jemand sagt, wie scheiße es klingt. Worauf ich natürlich immer noch antworten kann, dass es bei mir auch ohne nicht besser klingt.
     
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Soweit ich das verstanden habe (Quelle User Manual, welche spartatanisch mit Infos bestueckt ist), ist der massgebliche Regler nicht der Input regler, sondern der "Mojo" Regler.

    Insofern sollte es eigentlich nicht noetig sein etwas am Input zu regeln, um den gewuenschten Effekt zu bekommen, sondern eben nur am Mojo Regler plus die drei Modi Knoepfe natuerlich.

    ich guck mir das nachher mal genauer an.... ich sitz halt gerade auf der Arbeit.
     
  14. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.808
    20808
    Ja, Input steht default-mäßig auf Null. Der Mojo-Regler default auf +5. Was der nun genau macht, weiß ich nicht, aber wenn sich das auf allen Kanälen aufsummiert, dann ergibt das anscheinend eben einen Effekt in der Lautstärke.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Kannst mal gucken ob das wirklich Lautstaerke pro Kanal ist, oder eventuell "nur" Lautheit durch Obertonanreicherung?

    Der Sinus koennte hier viele Geheimnisse lueften, inkl. potentiellem Aliasing.
     
  16. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.112
    1112
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Das HEAT Dingen in PT, was im Grunde ähnlich funktioniert, gibt "gehört" einen beträchtlichen Lautstärkegewinn, bzw. "in your Faceness"; schaut man aber auf Summenkomp, Limiter und Analyzer, passiert da lautstärkemässig fast nichts, aber das Frequenzbild veränder sich etwas - ganz grob gesagt ein inverser Smiley (Frownface), d.h. hi lo Rolloff, Mittenboost. Aber eben sehr smooth. Das vermittelt den Lautstärkegewinn.
     
    Schlumpfpeter und MountainKing bedanken sich.
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Sowas aehnliches hab ich mir auch bei dem Frontdaw gedacht. Ich werd nachher mal etwas genauer rein gucken. Einen richtigen Vergleichstest mit Files fuer den Blindtest kann ich wohl vor naechster Woche nicht liefern, ist aber natuerlich trotzdem interessant zu sehen was das Plugin wirklich macht.
     
  19. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.200
    47200
    Ich habe jetzt mal 1 Stunde damit rumgemacht, insbesondere habe ich immer alles gerendered und dann RMS normalisiert.
    Da wird dann auf einmal alles wieder ganz normal und klein.

    Ich habe mit dem Cubase Channelstrip bessere Möglichkeiten meine ich.
    Ich lasse es nochmal drauf und schaue es mir morgen etwas frischer als heute an.

    Im Moment ist es mir eher ein Quatsch, den ich eigentlich schon längst in epischer Länge und Breite habe.
    Nur in anderer Form natürlich... :)
     
    clemenserwe, Soundmopi und Schlumpfpeter bedanken sich.
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.770
    11770
    Also der Input Gain steuert definitiv die Sättigung. Am Output kommen bei mir nie mehr als 0dB an, auch nicht bei Inputsignalen um 0dB und voll ausgefahrenem Input-Gain. Da zerrt's dann eben schon ordentlich, im BR Modus recht dreckig, im US Modus vielleicht etwas cleaner und im GE Modus eher pumpend, so jedenfalls mein aktueller Eindruck.
     
    rkdk, Manoloco und Schlumpfpeter bedanken sich.