Information ausblenden

Frequenzverlauf einer Metalgitarre im Mix

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von tinituz, 10.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tinituz

    tinituz Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.05
    Punkte:
    39
    39
    Hallo,
    könnt ihr mir tips geben wie in etwa der Frequenzverlauf einer Metalgitarre im Mix aussehen soll.
    Wir nehmen die Gitarre über 4*12 Box und ShureSm57 ab.
    Wenn die Gitarre alleine richtig "fett" klingt, befürchte ich dass ich im gesamtMix starke Probleme bekomme dass nicht der gesamte mix zu dumpf klingt.
    Also wenn Ihr Frequenzempfehlung habt. Etwa ab 40Hz Lowcut oder so oder welche Höhen anheben oder nicht? - immer her damit
    dankeschön
    bernd
     
  2. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    Hmm, ich mache den Lowcut meist bei 100-120Hz.

    Die Metalgitarren klingen nur mit dem Bass zusammen Fett.
    Alleine klingen die meistens sehr dünn.

    Du solltest dich stärker auf den gesamteindruck des mixes konzentrieren als zu versuchen die Gitarren alleine Fett klingen zu lassen.

    Ausserdem solltest du die Gitarren doppeln.
    Schonmal das Tutorial dazu gelesen auf dieser Seite?

    Gruß, Mitti
     
  3. Zwetschge

    Zwetschge

    Registriert seit:
    29.01.06
    Punkte:
    50
    50
    Hi

    Ich würde die Gitarren auf jeden Fall doppeln. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man die Verzerrung am Amp etwas zurücknehmen sollte.
    Dadurch klingt das Ganze um einiges druckvoller. Exaktes Spielen ist natürlich Voraussetzung, da sonst alles im Matsch verschwindet.

    Zwetschge
     
  4. tinituz

    tinituz Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.05
    Punkte:
    39
    39
    Das Tutorial hab ich shcon durch,
    habe im Moment eine recht unkonventionelle Lösung gefunden.
    haben wie oben beschreiben den 4*12 Behringer/Marshall topl mit shursm57 abgenommen.
    Anschließend jedoch das Signal am Rechner noch mal in einen AmpSimulator geschickt.
    klingt aber eigentlich geil.

    Zu deiner Antwort
    wenn ich die Gitarre im "unteren" Bereich eher wenig präsent im Mix bringe, muss ich wohl ab 1khz die Sache noch ein wenig anheben?? hab aber einen ähnlichen Frequenzverlauf wie in diesem Bild hier von BLUE-S-MAN!

    a

    Ich arbeite jedoch mit MusicStudio2004 deluxe
    danke
    Bernd
     
  5. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.776
    16776
    Da will ich mich mal mit einer Frage einklicken: Wie macht Ihr das, wenn es im Song stellen gibt, bei denen mal nur die Gitarre zu hören ist (Breaks etc.)? Gerade da klingt die Gitarre ja dünn.
    Alles per Automation?

    Grüße,
    Alsion
     
  6. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    in der Tat.

    Edit: ich lege vorher quais mehrere Sound für die gits fest. alleine, zu zweit, dick dünn etc. und lege diese dann an den entsprechenden stellen per automation auf die spur.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.