Information ausblenden

Frage zur Gitarrenelektronik Erdung

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von FIXXXER, 31.07.21.

  1. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    Hello,

    ich möchte bei einer meiner Gitarren die Elektronik neu machen und habe folgendes Problem.
    Das Erdungskabel welches von der Brücke ausgeht ist zu kurz!

    Kann ich das einfach verlängern
    (anderes Kabel dranlöten und die Lötstelle mit Schrumpfschlauch abdichten)
    oder wäre es sinnvoller die Brücke zu entfernen und das Kabel komplett neu zu ziehen?

    Ich habe natürlich nicht exakt das gleiche Kabel müsste also etwas ähnliches nehmen,
    die Frage ist generell ob es da zu Problemen kommen kann!?

    Das andere wäre die Abschirmung an sich.

    Aktuell ist da "conductive paint" drauf,
    das halte ich persönlich aber eher für einen Witz (keine Kontinuität, egal wie viele Lagen man drauf pinselt), krass das selbst Custom Hersteller mittlerweile auf
    diese billige und ineffektive Methode greifen, aber gut...

    Wenn ich das richtig machen möchte brauche ich am besten Kupferfolie die selbstklebend ist und
    auch leitend, check, habe ich hier!

    Wenn ich nun das komplette Elektronikfach und den Elektronikdeckel komplett mit der Folie ausgekleidet habe
    muss ich an einer beliebigen Stelle ein Kabel an die Kupferfolie anlöten und dieses dann am Potideckel erden.

    Ist das so korrekt oder habe ich da was falsch verstanden?
     
    FIXXXER, 31.07.21
    #1
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    einfach verlängern. das vorgehen mit der folie passt auch so. :bigup:
     
    Draiden, 31.07.21
    #2
    FIXXXER bedankt sich.
  3. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    Danke für die schnelle Antwort!
    Uh, dann habe ich ja was vor mir, hoffe mal das es einen hörbaren Unterschied macht! :)
     
    FIXXXER, 31.07.21
    #3
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    30.399
    30399
    Beides ist problemlos möglich. Eine beliebige einadrige Litze ohne Schirmung ist völlig ausreichend.

    Richtig. Bei Kupferfolie kann es sein, dass das Lötzinn zunächst nicht so gut hängen bleibt. Mit entsprechend ausreichender Hitze und Geduld geht das aber idR problemlos (jedenfalls einfacher als Alufolie).
     
    Entone, 31.07.21
    #4
    FIXXXER bedankt sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    68.393
    68393
    Ist es diese Farbe, die in den E-Fächern so stinkt?
     
    muffy, 31.07.21
    #5
    FIXXXER bedankt sich.
  6. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    @Entone
    Alles klar, das ist sehr gut weil ich hätte nicht so viel Lust die Brücke zu entfernen, wobei...

    Ich habe gerade eine Kontinuitätsmessung gemacht und bin auf eine Problem gestoßen.
    Die Gitarre hat eine schwarz beschichtete Hipshot Brücke, welche durch die Beschichtung wohl NICHT leitet!

    Ich denke mal, ich kann das Ganze dann auch sein lassen,
    außer ich entferne die Beschichtung an den Sätteln wo die Saiten aufliegen und auf der Unterseite der Brücke.

    Kann es sein das da keiner so etwas vorher kontrolliert oder ist da bei mir irgendwo ein Denkfehler!?

    Ich denke halt wenn die Saiten keine Kontinuität ab der Brücke habe, an welcher ja das Erdungskabel hängt dann macht
    das Ganze gar keinen Sinn.

    @muffy
    Ja, aber kp, kann da nix riechen und ich habe leider einen extrem ausgeprägten Geruchssinn, teilweise
    ist das schon krankhaft bei mir, hängt eventuell von der Farbe ab, die die ich habe und welche bei
    meinen Gitarren verwendet wurde ist ziemlich geruchlos.
     
    FIXXXER, 31.07.21
    #6
    muffy bedankt sich.
  7. Deathofsincerity

    Deathofsincerity Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    05.03.20
    Punkte:
    1.954
    1954
    was man da oft riecht sind vermutlich Rückstände von Politurmittel.

    Hipshot sollte eigentlich schon leiten, trotz Beschichtung.
     
    Deathofsincerity, 31.07.21
    #7
    FIXXXER bedankt sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    30.399
    30399
    Das wäre sehr merkwürdig. Die Brücke muss an zwei Punkten leiten: Da wo die Saiten die Brücke berühren und da wo das Massekabel angelötet ist. Ansonsten wird es brummen, auch wenn Du die Saiten berührst. Normalerweise ist der schwarze Lack leitend.
     
    Entone, 31.07.21
    #8
    FIXXXER bedankt sich.
  9. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    @Deathofsincerity
    irgendwie nicht so wirklich, ich habe eben einen Punkt erwischt der mein Multimeter zum Piepen gebracht hat
    aber sonst tut sich da nichts. Wenn ich die Schrauben oder Federn berühre ist alles OK.

    @Entone
    Ja dachte ich mir so auch aber irgendwie funktioniert es nicht, an anderen Stellen geht es.
     
    FIXXXER, 31.07.21
    #9
  10. Deathofsincerity

    Deathofsincerity Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    05.03.20
    Punkte:
    1.954
    1954
    Deathofsincerity, 31.07.21
    #10
    FIXXXER bedankt sich.
  11. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    OL, also nix :(
    Ich hatte vor einiger Zeit eine andere Gitarre, ebenfalls mit Hipshot Brücke,
    da hat sich die Beschichtung anders angefühlt, matt und rau, weis aber nicht ob die leitend war.

    Die aktuellen Modelle haben eine eher glatte Oberfläche, eventuell hat Hipshot da was umgestellt,
    hab mal ne Mail losgeschickt...
     
    FIXXXER, 31.07.21
    #11
  12. HarrySH

    HarrySH Kabelträger

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.464
    6464
    Gerade Alu ist nicht Lötfähig, Kupferfolie schon. Alufolie ist dünn und wird außerdem schnell wegschmelzen.
    Du kannst einfach eine kleine Lötöse auf die Kupferfolie mit einer Holzschraube festziehen und daran das Kabel anlöten.
     
    HarrySH, 31.07.21
    #12
    FIXXXER bedankt sich.
  13. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    Ich habe gestern nochmal alles durchgemessen und bin jetzt verwirrter als vorher! :D

    Also, ich habe von den Saiten zur Elektronik hin eine
    durchgehende Verbindung, soweit also erst mal alles in Ordnung,
    aber...das Ganze ist wie folgt aufgebaut...

    Saiten > Saitenreiter > Schraube/Feder > Brücken Baseplate > Erdungskabel > Poti Rückseite > Ausgangsklinke

    Laut meinem Multimeter sind aber Saitenreiter und Brücken Baseplate nicht leitend,
    dennoch scheint aber alles miteinander Verbunden zu sein.

    Wenn ich beispielsweise an der Saite und dem Poti messe dann ist eine Verbindung vorhanden, aber
    wie soll das denn gehen wenn ich von Saite zu Saitenreiter messe und da keine (laut Multimeter) Verbindung besteht,
    also irgendwie....:D
     
    FIXXXER, 01.08.21
    #13
  14. Deathofsincerity

    Deathofsincerity Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    05.03.20
    Punkte:
    1.954
    1954
    Vielleicht ist die Hülse innen blank, wo das Ballend der Seite hängt.
     
    Deathofsincerity, 01.08.21
    #14
    dragekonge und FIXXXER bedanken sich.
  15. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.282
    12282
    Hmm, die Hülse hat nur Kontakt mit der Saite, dann würde noch immer die Verbindung zur Elektronik fehlen,
    versuche mir das Setup gerade vorzustellen und es ergibt echt keinen Sinn! :D
     
    FIXXXER, 01.08.21
    #15