Information ausblenden

Frage zu Synthi

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von painkiller, 09.11.19.

  1. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    442
    442
    Hallo Leute

    Mit welchem VST Synthi bekomme ich diesen Sound hin ?
    Brauche auch Hilfe beim einstellen der Synthis ...Oszilatoren usw..

    Danke euch
     

    Anhänge:

  2. Primo Live

    Primo Live Schrauber

    Registriert seit:
    08.09.18
    Punkte:
    312
    312
    da gibts viele, versuchs mal mit dem hive.
    falls du FL-Studio user bist, bringt die daw sicher auch was mit, damit du diesen ton spielen kannst.

    is jetzt kein hexenwerk sag ich mal, da gibts bestimmt auch was 4 free

    gruss
     
  3. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    442
    442
    Hi
    Ich bin Cubase User...
    Hoffe jemand hat da noch tips ..Danke euch
     
    Primo Live bedankt sich.
  4. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.715
    9715
    Wenn du noch gar nichts von synths weißt schau dir erstmal ein Anfänger tutorial an. Die meisten synths sind ähnlich aufgebaut. Wenn du das Grundprinzip verstanden hast, findest du dich mit jedem substraktiven synth zurecht.
     
    painkiller bedankt sich.
  5. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.679
    33679
    Also das klingt bissl nach Mischung von nem weichen Mellow Saw Pad und nem New-Age, Ice, Glass Pad (so oder ähnlich heissen die meist). Wichtig ist dass da der Grundton, die Oktave, und dann noch ne Quarte drauf enthalten sind. Also Pitch in Halbtönen 0, 12, 17 wenn du jetzt drei Oszies dafür nimmst. Dadurch entsteht so bissl der spooky Charakter. Am besten du layerst dir was zusammen. Schau doch mal die Presets im Retrologue (Teil von Cubase) durch. Oder wenn du nicht Cubase Pro hast, gucke nach freien Synthies, solche Sounds sind eigentlich überall an Bord.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.19
    painkiller bedankt sich.
  6. Lillemta

    Lillemta Gesperrter User Auskenner

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    151
    151
    Kommt ganz darauf an, was Du machen möchtest.
    Willst Du richtig Musik Komponieren, und auch Arrangieren, würde ich mir
    nicht die Mühe machen, und in die Tiefen des Aufbau`s eines Synthys reinkriechen.
    Wenn Du Auto fährst, musst Du auch kein KFZ Mechaniker sein, sondern Du fährst einfach damit.
    Das Wort Schrauber hat für mich im Zusammenhang mit Musik sowieso etwas Befremdliches.
    Die Ergebnisse der Sogn. Schrauber hören sich meistens bescheiden und unvollständig an.
    Die heutigen Synthies haben soviele von Profis programmierte Presets, bei denen es schwer fallen sollte
    Die Materie neu zu erfinden.
    Musik machen, heißt die Devise, und dazu sollte man wenigstens ein bis zwei Instrumente beherrschen.
    Dann läuft der Hase auch.
    Ich will Dir aber Deine Frage nicht vermiesen, sondern erkläre nur die Situation aus meiner Sicht.
    Du sollst Dich von Anfang an nicht verzetteln, deswegen schreibe ich Dir hier.
     
    painkiller bedankt sich.
  7. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.810
    8810
    Schön gemacht, sympathischer Mensch.
     
  8. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.810
    8810
    Das ist dann Deine Sicht der Dinge, weil Du Dich nicht für den Motor interessierst und bei der nächsten Panne keinen Plan hast. Man kann auch ohne Kenntnis der Basis eines Synthis Musik machen, aber Bildung hilft. Und was Deine Bemerkung angeht, dass sich die Ergebnisse der sgenannten Schrauber eher bescheiden anhört, darf ich Dir sagen, dass es eben genau die sind, die neue Sounds kreieren und eigene Wege finden. Ein guter KFZ Meister muss nicht gut Auto fahren können, aber ohne den kann auch ein Rennfahrer nicht fahren.
     
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.980
    48980
    Das ist mit Synth1 nachgebaut.




     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.11.19
    painkiller und Kuno bedanken sich.
  10. Lillemta

    Lillemta Gesperrter User Auskenner

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    151
    151
    Hatte ich vergessen, denn es kommt natürlich auch auf die Musikrichtung an.
    Sicherlich vor dreißig Jahren mag das zutreffend sein was Du sagst, aber für
    heutige Verhältnisse setze ich mal ein Fragezeichen.
    Das ist doch immer noch ein selbst zufriedenes Immage, mit dem man sich
    auf die Brust klopft und sagt :" Habe ich selbst geschraubt".
    Wer oder wen interessiert das ? Richtig keinen.
    Lieber schöne Songs mit geilem Aufbau und Text, den man sich gerne anhören kann.
    Übrigens, ich kenne mich auch mit Synthies sehr gut aus.
    Hardware und Software.
    Aber wie sollst Du das in einem anonymen Forum auch wissen.
    Was hier jedenfalls so an geschraubten Zeug kommt, ist schon manchmal ziemlich
    Grenzwertig
     
  11. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    442
    442
    Hallo
    Danke euch für die zahlreichen Tips... Und welchen Snthi würdet ihr empfehlen ?
    Omnisphere`?
     
  12. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.679
    33679
    Omni ist brutaler Overkill für sowas. Jeder Haus-und-Hof-Synth reicht aus. Retrologue ist schon ne gute Adresse. Oder U-he Tyrell, TAL Noisemaker sind for free und tun's auch. Layern kannste ja in der DAW und FXe draufhauen auch.
    Die Glas-Pads sind zwar meist FM-basiert, kannste aber auch durch reindrehen von ein paar gepitchten Oszies nachbilden. Oder gleich was Wavetablebasiertes nehmen wie den SynthMaster, der kostet auch nicht die Welt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.19
    dhinda bedankt sich.