Frage zu Fruity Loops


almodo
almodo
Registriert
17.08.02
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0
Punkte
116
Hi,

Ich kriech hier noch 'nen Rappel mit Fruity Loops.
Folgendes:

Ich habe ein Pattern. Patter Nr. 1
Nur 1 Channel. C_Kick
Mit der Piano Roll und mit dem C_Kick Sound 8 Schlaege.
1-2-3-4 5-6-7-8

Wenn ich dieses Pattern nun in die Playliste setze unter Pattern1
kommen aber keine 8 sondern nur 4 Schlaege. Warum?

Egal wie lange ich die Patterns mache oder einstelle, es wird immer
nur die haelfte gespielt. Der Witz:
Wenn ich nun in der Playlist folgendes markiere:
Zeile Pattern1/Spalte1 und
Zeile Pattern2/Spalte2

...wird das Pattern1, das eben 8 Schlaege breit ist und keine 4, korrekt gespielt.
Es gibt aber kein 2. Pattern in dem Sinn, sondern Pattern2 ist die
2. Haelfte von Pattern 1. Kann mir jemand die Logik von Fruity erklaeren???
Also wenn Pattern1 8 Schlaege "breit" ist, dann entzieht es sich meiner
Logik, warum ich dann Pattern1 fuer die erste, und Pattern2 fuer die
2. Haelfte waehlen muss.

Lt. Anleitung soll es ja so sein, dass wenn die Piano Roll laenger ist
als das eigentliche Pattern, es dann reicht, in der Playlist nur einmal
Pattern1 einzutragen. Die Pianoroll wird dann bis zum Ende
durchgespielt. Aber genau das passiert eben nicht:
Wenn ein Pattern 16 Bars breit ist, aber die Pianoroll laenger,
wird das war in der Piano Roll laenger ist, einfach ignoriert :-(

In den Song Settings steht eine Bar Length von 16.
Sind 4 Bass-Schlaege. In der PianoRoll stehen aber 8.
Und so werden auch nur die ersten 4 gespielt.

Gruss,
Almo
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Teammitglied
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Punkte Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
Hi Almo!

Na da soll mal wer durchsteigen... :)

Wenn du bei Fruityloops mit dem Piano Roll eine Melodie schreibst, die z.B. doppelt so lange ist wie das Pattern, dann reicht es aus, in der Playlist nur jedes 2. Mal einen Block anzuklicken. Wenn du alle Blöcke in einer Reihe anklickst, dann wird die Piano Roll Melodie nur bis zum Ende der Pattern gespielt und fängt dann wieder bei eins an.

Das ganze ist eigentlich von Didier Dambrin konsequent gedacht, denke ich...

gruß,
MK
 
almodo
almodo
Registriert
17.08.02
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0
Punkte
116
Arrgllllll.........

Das passiert aber erst wenn in der Playlist auch ein 2. Block gesetzt ist!!!
Wie ich eben festgestellt habe. Ich habe natuerlich immer nur einen
Block gesetzt und mich gewundert warum die Pianoroll nicht
durchlaeuft.

Danke das mir das auch mal jemand sagt :)
Wenn man naemlich nur einen setzt, dann wird nur die Haelfte abgespielt.

Ich sass gestern Nach noch dran und habe die Pianorolls so umgebaut das sie nicht laenger als das Pattern sind....!"§$@.....

Ich werd noch irre...WAHHHHHH.....(so das musste nun sein) :)

Glaubst du das ich gestern STUNDEN vor der !"§$@ Playlist sass und
geraetselt habe, warum die Patterns nur zur Haelfte gespielt werde...
Naja...hat ja auch niemand gesagt das Musikmachen leicht ist.

Vielleicht koennte man das Handbuch ja dahingehend erweitern, das
man schreibt, dass lange Pianorolls ERST DANN durchlaufen, wenn
man in der Playlist einen 2. Schalter setzt.

Mach mal ein Patter mit 8 Bars und dann eine Pianoroll darin mit 16.
Und dann Pattern1 in die Playliste setzen. Wenn du kein Kaestechen
leer laesst und keinen 2. dann dahinter setzt, klappt das nicht.

ArglArglArgl......

Gruss,
Almo
 
N
nikos
Registriert
28.08.02
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Punkte
79
Ich glaube, das funktioniert ungefähr so:
Ein Feld in der Playlist, ist einen Takt lang, also zB. 4 Basschläge. Und Fruity Loops spielt in der Playlist immer nur solange, wie Felder in der Playlist gesetzt sind. Ich versuche mal ein Beispiel zu geben:

Gehen wir mal davon aus, dass Pattern 1 8 Basschläge enthält.

Und das ist die Playlist:
0 -> belegtes Feld / ° -> freies Feld

Pattern 1 - 0°°°°°°°
Pattern 2 - °°°°°°°°

Es werden nur die ersten vier Basschläge von Pattern 1 gespielt.

Pattern 1 - 0°°°°°°°
Pattern 2 - °0°°°°°°

Jetzt werden alle 8 Basschläge gespielt, weil die Playlist auch zwei Felder lang ist. Das heisst nicht, dass die 4 letzten Basschläge, die gespielt werden, sich in Pattern 2 befinden.

Pattern 1 - 0°°°°°°°
Pattern 2 - °°0°°°°°

Jetzt werden auch alle 8 Basschläge gespielt. Pattern 2 sorgt also einfach dafür, dass die Playlist länger läuft.

Hier noch ein weiteres Beispiel:

Nehemen wir an, in Pattern 1 sind 16 Basschläge.

Pattern 1 - 0°°°°°°°
Pattern 2 - °°°°°°°°

Jetzt werden wiederum nur die ersten 4 Basschläge gespielt.

Pattern 1 - 0°°°°°°°
Pattern 2 - °°°0°°°°

Jetzt hört man alle 16.


Ich kann's nicht besser erklären, aber ich hoffe, dass ich Dir irgendwie damit geholfen habe.
 
almodo
almodo
Registriert
17.08.02
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0
Punkte
116
Hallo,

Mein Dank an alle erst mal :)


Es ist vollbracht.

Daughters On Dope Productions proudly presents:
The Stepper (35-Hours-on-!*§$@-Fruityloops-Mix)

http://www.datawire.de/tmp/

Mischung ist noch nicht so ganz das wahre, mangels gescheiter
Abhoere. So ganz zufrieden bin ich nicht, aber es ist immerhin
"Das erste". Kann also nur noch besser werden :)

Gruss,
Almo
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
tim_heinrich
tim_heinrich
Soundwave
Antworten
15
Aufrufe
1K
RefinedRough
RefinedRough
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
477
tim_heinrich
tim_heinrich
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben