Information ausblenden

For me - Rocksong

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Lutzrobbylu, 09.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    Tag zusammen...eine neuer Song, mit freundlicher Unterstützung eines Gitarreros aus alten gemeinsamen Tagen.
    Dazu den EZDrummer und Samplitude 11.

    Was gibt es zum Mix zu sagen, was zum Song? Ich bin für jede Unterstützung dankbar...

    Gruß Rob


     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Hola!

    Insgesamt ist der Mix zu räumlich und verhalten. Speziell die Drums und die Gitarre. Auch die Vox stehen recht weit hinten. Vielleicht was an Räumlichkeit rausnehmen, etwas trockener mischen. Ein bissken Druck fehlt mir generell, könnte sich aber schon geben, wenn enthallt wird.
     
    Lutzrobbylu bedankt sich.
  3. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    Jo...besten Dank...jetz wo Du's sagst...nein aber im Ernst...muß ja auch gehen...räumlich und mit Druck. Werd ich aber beherzigen und mal weniger davon geben.

    Hier im Feedback-Forum gibt es einen Beitrag ' Rocksong (Muse), ...wie kann es sein, dass der so brutal laut und knackig daher kommt, im Vergleich jetzt zu meinem Dingens. Das gibt es doch gar nicht, oder...ich fahr doch hier auch auf bis zum 0-Punkt.

    Fassungslosigkeit macht sich breit....
     
  4. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    Entschuldigt, dass ich mich selbst so noch mal ins obere Drittel bringen muss, aber vielleicht könnt Ihr mir noch ein paar Tipps, Anregungen und Einschätzungen mit auf den Weg geben. Danke.
     
  5. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    gesang finde ich gut, klingt teilweise schon arg verhallt so wie bei den heros del selencio daran hat mich die gitarre erinnert. es fehlt ein wenig der druck am tiefen ende. und auf den klampfen ist recht viel phaser.

    mix ist teilweise auch nicht sehr transparant, das kann aber auch am arrangement liegen vllt zu viele instrumente - man muss auch mal den mut zu einem mute am kanal haben. vielleicht ist stellenweise weniger mehr. sprich weniger in den strophen und dann wieder mehr im chorus.

    versuchen keys und rhythmusklampfen von den frequenzen besser zu trennen, ggf. auch panning noch mal anschauen.

    sonst schöner song.

    bbb
     
  6. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    bbb...besten Dank, da ist viel Info drin. Werd ich mir morgen mal in die Finger legen und dran schrauben. LG Rob
     
  7. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    ...also den Vocalteil finde ich für einen Song recht gut und äußerst brauchbar, aber instrumentell ist der Song für mich total zugemüllt. Man kann sich kaum auf irgendetwas konzentrieren. Das hat jetzt absolut nichts mit dem Mix zu tun (...ist ja auch schon genug drüber gesagt worden!). Der Gesang wird größtenteils von den Gitarren völlig platt gespielt. Diese wiederum klingen wie durch ein Rohr gepresst und da spielt jeder gegen jeden, anstatt sich zu ergänzen. Ich glaube, hier wurde einfach versucht zuviel rein zu packen. Weniger ist oft mehr.
    Die Refrains bräuchten mehr Unterstützung vom Schlagzeug und Bass. Das plätschert alles gleich von Strophe und Break in den Refrain. Und gerade dieser bietet sich aufgrund Deines Gesanges an mit Pepp vorgetragen zu werden (...ähnlich wie am Ende!). Der Zwischenteil sollte entsprechend dem Gesang auch besser vom Schlagzeug (...und den anderen Instrumenten natürlich!) unterstützt werden. Da müssten auch andere Anschläge rein, da dieser Teil wohl auch etwas "ruhiger" rüberkommen soll.

    Hoffe, Du bist nicht böse über meine Kritik, aber das Stück hat etwas Ohrwurm-Charakter und passt in meinen Musik-Geschmack. Nur die Instrumentierung gefällt mir leider nicht. Aber Musik-Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden...
     
  8. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.778
    27778
    Also vom Songwriting ist der Song 1a.

    Aber vom Mix ist das nix. Allerdings wüsste ich jetzt auch nicht, wo ansetzen. Dazu bin ich zu unerfahren.
    Ich probier's trotzdem mal:
    Irgendwie gibt es zuviel Räume. Die "Lead-Gitarre" im Refrain klingt alleine vielleicht toll, im Mix völlig matschig.
    Die Keyboard-Sounds kleistern eher zu. Nimm hier unbedingt die Bässe komplett weg. Die Lead-Gitarre hat auch zuviel Effekt drauf, wie auch die Rythmus-Gitarre.
    Das Schlagzeug ist zu hektisch und zuwenig prägnant.
    Bass-Sound ist gut. Stimmen-Mix auch.

    Klingt jetzt alles negativ. ich finde den Song aber richtig toll ! ! !
    Die Stimme finde ich auch sehr passend, vielleicht könntest Du noch einen Hauch emotionaler singen. Bier kippen, Augen zu, Eier quetschen (nicht für die Höhe, sondern für den Schmerz), dann wird das noch besser.
    Du solltest da unbedingt nochmal komplett dran. Vielleicht alles nochmal neu. Gerade die Gitarren.

    Weil: Der Song ist toll. Erinnert mich sehr an die New Radicals. Nur gut!


    Edith:
    Hör ihn gerade zum 4. Mal. Der Song ist wirklich gut!!!!
     
  9. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    Hey vielen Dank Euch beiden...das läuft ja hier auf einen Konsens raus...das ist gut so. Hab auch schon Rückmeldung von meinem Gitten-Zupfer Jogi, der sieht das sehr ähnlich wie Ihr. Jo, jez aber pennen, morgen ähh nachher um 5 Uhr raus und Skifahren gehen...ich bedanke und empfehle mich. LG Rob
     
  10. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Ich seh das Problem weniger in den verwendeten Effekten, sondern eher in der eingeschränkten Frequenzverteilung und auch den Lautstärkeverhältnissen:
    Die Drums sind zu leise, die Bassdrum drückt untenrum zu wenig, die Becken könnten mehr Höhen vertragen.
    Die Gitarren klingen ebenfalls sehr höhenbeschnitten. Grundsätzlich führt ein zu höhenarmer Sound zu einem indirekten Klang. Das hängt damit zusammen, dass hohe Frequenzen mit größer werdender Entfernung schneller verlieren als Bassfrequenzen, dementsprechen werden höhenarme Signal als "weiter entfernt" assoziiert. Diesen Effekt kann in einem Mix ausnutzen, um Tiefenstaffelung zu erreichen.

    Grüße
    Cos
     
  11. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Das ist das übliche Problem: Es wurde anscheinend gleich von Anfang an mit Effekten gearbeitet, anstatt erst einmal ein funktionierendes Mix-Konzept zu erstellen. Effekte wie Hall und Delay sollten immer erst ganz zum Schluss hinzugefügt werden, wenn der Mix ansonsten schlüssig ist. Delay kann u.U. bei Lead-Instrumenten auch zum wesentlichen Charakter des Instruments gezählt werden - in solchen Fällen ist es m.E. auch legitim, schon beim Mixkonzept mit Delay zu arbeiten, aber nur dort!

    Entscheiden ist, dass die Frequenzen und Stereo-Positionen sauber abgestimmt sind. Und das wird umso schwieriger, je mehr Du den Mix mit Effekten zu kleisterst.

    Ich empfehle immer, erst einen Mix völlig ohne Effekte zu machen, darüber zu schlafen (oder wenigstens eine längere Pause zu machen) und dann erst zu effektieren.

    Das Lied ist aber ansonsten ganz ordentlich. :)

    Tschö,
    Steffen
     
  12. Lutzrobbylu

    Lutzrobbylu Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.10
    Punkte:
    3.338
    3338
    Cos und stoman: Vielen Dank für Eure Unterstützung. Stoman...Du hast recht mit Deiner Annahme, dass da sehr früh schon Effekte am Start waren...ich werde Euer beider Statements beherzigen und mich nochmal ans Werk machen. LG Rob
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.