Information ausblenden

...FL Workflow!

Dieses Thema im Forum "FL Studio" wurde erstellt von Voodooboom, 04.11.16.

  1. Voodooboom

    Voodooboom Themenersteller

    Registriert seit:
    16.04.16
    Punkte:
    723
    723
    Tag zusammen...

    ...habe hier kein besonders wichtiges Anliegen. Mir ist nur gerade (wie so oft!) aufgefallen, was für ein zu ende durchdachtes und geniales Werkzeug FL Studio eigentlich ist.

    Ich habe über die Jahre mit etlichen DAWs gearbeitet. Der FL Workflow ist in meinen Augen jedoch unerreicht. Erfahrung und Gewöhnung mag ausschlaggebend sein...aber alleine die Geschwindigkeit in der man in der Piano roll arbeiten kann ist unglaublich. Da kommt kein Cubase, kein Reason oder sonstwas ran. Egal in welchen PianoRolls ich mich bewege...überall kommt mir die Handhabung mit simplen Befehlen unnötig kompliziert vor. Ausnahme ist hier wirklich FL Studio. Da bremst wirklich nichts...

    Wollte ich nur mal loswerden...weil es mir jedesmal wieder auffällt.
     
    Voodooboom, 04.11.16
    #1
  2. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.505
    15505
    Mich stört es bei FL Studio im Piano Roll sehr, das ich nicht sofort die aufgenommenen Noten sehe.
    Das geht erst immer wenn man einen Loop voll durchlaufen hat.

    Da gelobe ich mir doch den Cubase Key Editor.

    Was ich dagegen gerne auch im Cubase sehen würde ist, Noten löschen mit der rechten Maustaste wie in FL Studio.

    Aber man kann wie immer nicht alles haben...
     
    Beatback, 04.11.16
    #2
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Same here.
    Hatte ich tatsächlich auch vor ein paar Monaten mal im Forum bemängelt.
    Ich meine sogar, das steht jetzt auf der ToDo-List. Aber keine Ahnung, wann sie sich diesem Problem annehmen.

    Ansonsten muss ich allerdings auch sagen, daß FLStudio (bis auf wenige Ausnahmen) einen sehr guten Workflow hat. Das Pianoroll flutscht einfach. Und der Step Sequencer ist ein Segen für Drums.
     
    Kuno, 04.11.16
    #3
  4. Voodooboom

    Voodooboom Themenersteller

    Registriert seit:
    16.04.16
    Punkte:
    723
    723
    ja..man wird nie "Alles haben können"...

    ...aber die PianoRoll in Kombination mit dem Stepsequencer ist Workflowtechnisch schon ein ganz hoher Maßstab für andere DAWS.
     
    Voodooboom, 07.11.16
    #4
  5. molemuc

    molemuc Vergeiger

    Registriert seit:
    24.03.13
    Punkte:
    2.733
    2733
    habe ein halbes Jahr FL Studio probiert
    und es dann wieder gelassen, weil mir
    das Patternmanagement zu anstrengend war.

    Schiebe lieber Objekte/Pattern von Spur zu Spur
    und wieder zurück und wieder hin und dann
    wieder weg.

    Auch vst Management/Sortierung war anstrengend
     
    molemuc, 07.11.16
    #5
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Das muss aber lange her sein.
    In der Playlist kann man die Clips ja mittlerweile auch hin und her schieben wie man lustig ist.

    Und VST-Management und Sortierung ist in FLStudio im letzten großen Update auch komplett überholt worden. Ist jetzt wirklich optimal finde ich.
     
    Kuno, 07.11.16
    #6
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Klar, wenn man vor allem 4/4 Time nutzt und die Songs überwiegend zusammenklickt, mag das stimmen.
     
    Signalschwarz, 07.11.16
    #7
  8. FruityPhil

    FruityPhil

    Registriert seit:
    31.10.14
    Punkte:
    241
    241
    Voodoo Du cooler Typ ;) (ihr anderen natürlich auch!!)
    ÖL für meine Seele, nach 3 Tagen Ibbenbühren :D
     
    FruityPhil, 07.11.16
    #8
  9. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.505
    15505
    Gabs da ne Show von FL Studio bei Musik Produktiv?
    Da hätt ich ja auch mal vorbeischauen können....
     
    Beatback, 07.11.16
    #9
  10. FruityPhil

    FruityPhil

    Registriert seit:
    31.10.14
    Punkte:
    241
    241
    Hätte mich gefreut Dich dort zu treffen!
    Ich durfte die FL Studio 12.3 Version anhand eines "Please tell Rosie" Covers zeigen
    Eigentlich nichts neues für Dich ;)
     
    FruityPhil, 07.11.16
    #10
    Beatback bedankt sich.
  11. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.505
    15505
    Ja aber es waren ja auch noch die Steinis da ;-)
     
    Beatback, 07.11.16
    #11
  12. FruityPhil

    FruityPhil

    Registriert seit:
    31.10.14
    Punkte:
    241
    241
    jap, der Kai von ComLine hat Kuhbase aufm Mac gezeigt..

    Achso FL 12.4 ist auch seit Freitag verfügbar ;)
    Ein bisschen Verbesserung in die richtige Richtung besonders die Note quantization und Looprecording - aber noch keine Live Ansicht
     
    FruityPhil, 07.11.16
    #12
    Beatback bedankt sich.
  13. molemuc

    molemuc Vergeiger

    Registriert seit:
    24.03.13
    Punkte:
    2.733
    2733
    habe 12.3 und natürlich kann ich die clips schieben,
    aber es bleibt das dem clip angebundene Instrument
    erhalten.

    Bei Samplitude oder Cubase liegen die Instrumente
    auf der Spur und ich kann midiclips beliebig schieben
    und dann einen beat mal dem einen und mal dem anderen
    Instrument geben - mit drag und drop.

    Auch den neuen vst manager kenne ich, aber auch hier muss
    ich nach jedem neuen vst den scan durchführen und dann
    noch favorieten zuordnen. Eine logische Ordnerstruktur
    z.b. synths, drums, effekte, bass, strings musste ich mir
    auf der Festplatte bauen.

    So war es letzten Sommer - aber ggf habe ich das ja auch
    nicht richtig verstanden. Wollte FL verstehen war aber froh
    nach einem halben jahr wieder mit Samplitude zu arbeiten.
     
    molemuc, 07.11.16
    #13
  14. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Bei FLStudio ersetze ich halt einfach das entsprechende VSTi mit Rechtsklick --> Replace.

    Nen neuen Scan wirst du ja wohl in jeder DAW durchführen müssen, wenn nen neues VST dazu kommt. Dauert mit der Fast Scan Methode in FLStudio auch nicht mal ne Sekunde bei mir.
    Das mit dem Sortieren im Explorer finde ich ehrlich gesagt sehr gut. Ist übersichtlich, leicht editierbar, und kann leicht portiert bzw. in neue Versionen mitgenommen werden.
     
    Kuno, 08.11.16
    #14
  15. molemuc

    molemuc Vergeiger

    Registriert seit:
    24.03.13
    Punkte:
    2.733
    2733
    ... sorry, aber ich habe es ehrlich versucht,
    zwei stücke gemacht damit, lernvideos renigezogen,
    aber der Workflow in der Playlist liegt mir
    bei Samplitude einfach mehr, da kann ich jedes
    midielement als Objekt eigens bearbeiten das
    geht da einfach besser.

    Das Zusammenspiel von channel rack, patternliste
    und playlist ist einfach umständlich.

    Dann die beschriftung von spuren etc muss immer neu gemacht werden.
    Gebe ich in Samplitude der Spur einen Namen, dann ist der im Mixer
    auch gleich da. Die VST Fenster sind ziemlich klein ....

    Habe auch etwas Cubase gemacht, da funktioniert das vergleichbar.

    FL hat auch gutes, z.b. die ghost notes oder die Akordhelfer
    werde FL auch im Urlaub auf dem WIN TAB halten, aber
    bedienerfreundlich geht anders, zumindest für meine
    Art zu arbeiten.
     
    molemuc, 08.11.16
    #15
  16. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Naja, jedem das seine. Deshalb gibt es ja unterschiedliche DAWs.


    Aber was meinst du mit "VST Fenster ziemlich klein"?
     
    Kuno, 08.11.16
    #16
  17. Mekk P Crackk House

    Mekk P Crackk House Produzent

    Registriert seit:
    08.09.20
    Punkte:
    20
    20
    Ich finde persönlich FL am Bedinungs freundlichsten... Habe zwar einige Stunden investiert um rein zukommen. Aber mittlerweile finde ich es hat den besten Workflow
     
    Mekk P Crackk House, 08.09.20
    #17
  18. yaneca

    yaneca Ton-Guru

    Registriert seit:
    22.08.20
    Punkte:
    60
    60
    ich finde FL auch optimal ! mit reason bin ich überhauptnicht klar gekommen. ableton geht auch schon recht gut aber aus gewohnheit denke ich mal und wegen den shortcuts liegt mir FL dann doch deutlich besser
     
    yaneca, 12.09.20
    #18
  19. Mekk P Crackk House

    Mekk P Crackk House Produzent

    Registriert seit:
    08.09.20
    Punkte:
    20
    20
    Der ganze Workflow mit der Playlist gefällt mir besser und ich verliere bei FL auch nicht mein Projekt aus den Augen. habe mehrere DAW´s probiert allerdings die Demo´s.... Studio One hätte ich als Option 2 in betracht gezogen und Option 3 wäre Samplitude von Magix gewesen

    aber Abletion hat mir rein gar nicht gefallen.

    man soll ja nicht auf die Optik der einzelnen DAW´s achten..... ist richtig aber wenn manche so markant in den augen stechen dann kann ich nicht tag und nacht davor sitzen.
    aber liegt alles im auge des Betrachters ;D

    Peace

    Mekk-P
    CrAcKk HoUsE ReCoRdZ
     
    Mekk P Crackk House, 15.09.20
    #19