Information ausblenden

Filter Feedback - Resonanz

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Keksdose, 04.08.21.

  1. Keksdose

    Keksdose Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.21
    Punkte:
    547
    547
    Warum wird die Resonanz vom Filter reduziert wenn man das Feedback "aufdreht"? Da wird ja aus Noise plötzlich eine Sinus :schulterzuck: Sollte rein theoretisch nicht das Gegenteil passieren jedes mal wenn das Signal wieder rein kommt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.21
    Keksdose, 04.08.21
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    55.622
    55622
    Sowas wie die Filterresonanz bei einem Synth engt das Durchlassspektrum immer weiter auf den Arbeitspunkt der Cutoff-Frequenz ein.

    Je weiter man das treibt, gerät das Filter am Arbeitspunkt selbst in Resonanz und beginnt zu schwingen und produziert einen Sinus.
    Es wird so stark destabilisiert das es zum Oszillator wird.

    Das liegt in der Natur einer Rückkopplung :)
     
    LM18, 04.08.21
    #2
    Keksdose bedankt sich.
  3. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    55.386
    55386
    "Resonanz" = negative Rückkopplung des Filterausganges. Produziert aus Noise einen Sinus. Dünnt idR den Bass aus. Selbstschwinger ab einem gewissen Punkt.

    "Feedback" = positive Rückkopplung erst nach dem VCA an den Filtereingang. Macht mehr Bass, übersteuert irgendwann das Filter, reduziert den Resonanzeffekt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.21
    synthpark, 04.08.21
    #3
    Keksdose, LM18 und rkdk bedanken sich.