Information ausblenden

FF800 und Lenovo Notebook

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Korni, 14.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!

    Ich hab folgendes Problem: Cubease SX3 gibt mir diese Fehlermeldung "CPU Überlastung/ Audioaussetzer ermittelt". Diese Meldung bekomme ich jedes mal, wenn ich die Buffergröße in meinen Fireface Settings verändere (auch bei 1024 Samples).
    Das Projekt hat (inkl. FX-Wege und Gruppen) 30 Spuren.
    Hier meine Hardware-Daten:
    Lenovo Thinkpad R61, Core2Duo 2.2 GHz, 4MB L2 Cache, 2 GB Ram, verbunden mit einem Fireface 800 über Firewire 400 Schnittstelle.
    Der Laptop läuft eigentlich einwandfrei (Windows XP), habe ihn auf (fast) volle Leistung getrimmt (nach einer Anleitung im "Professional Audio Magazin" ). Ich habe schon von anderen Leuten gehört/gelsesen, die mit dieser Hardware-Konstellation weitaus größere Sessions bearbeitet haben. Deswegen macht mich diese Fehlermeldung etwas stutzig und ich hoffe nicht, dass mein Notebook zu schwach/ ungeeignet dafür ist.

    Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!

    Danke
    Korni

    PS: Ach ja, Bensommerfelds Tips hab ich auch schon gelesen!
     
  2. Belgarion

    Belgarion

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    aktuelle treiber drauf und diese in cubase auch aktiviert (asio) ?



    ps: keine ahnung, was BS schon für tipps gegeben hat... ;)
     
  3. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!

    Ja, hab die neuesten Fireface Treiber drauf und aktiviert!
    Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Notebook ohne vorinstalliertes Betribssystem gekauft habe, ich hab also auch einige Lenovo Treiber selbst installieren müssen (Chipsatz, AudioBus,...). Lediglich ein Treiber fehlt mir noch (für Intel ICH8M LPC Interface Controller), den find ich aber nicht. Is aber anscheinend nicht essenziell.

    Gruß!
     
  4. Belgarion

    Belgarion

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    wenn du die chipsatztreiber schon drauf hast, dann brauchst du wohl nicht nen treiber für den controller an sich, sondern für das, was dort angeschlossen ist. mach mal nen doppelklick auf dieses unbekannte gerät, da solltest du mehr details finden, was dahintersteckt.

    es kann halt schon sein, dass das eben doch mit dem prob zu tun hat ^^
     
  5. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!

    Hab den Treiber jetz gefunden und auch installiert, geändert hat sich aber leider nichts. Ich glaub, ich muss echt mal bei RME anrufen. Mein alter PC war zwar nicht so leistungsstark, geknackst hat aber immerhin nix. Das interface selber sollte also ok sein. Vielleicht vertragt es sich mit dem R61 einfach nicht. Hm.....

    Danke derweil!
    Korni!
     
  6. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hm, also ich hab das Problem auch bei einer einzigen Spur. Das gefällt mir gar nicht. :-(
     
  7. sazci

    sazci

    Registriert seit:
    13.04.07
    Punkte:
    1.169
    1169
    deine einstellung unter vst eingänge ist bestimmt anders als beschrieben schau e noch mal nach
     
  8. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Anders, als WO beschrieben? Sorry, weiß grad nicht, was du meinst!

    Korni
     
  9. Korni

    Korni Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Ich bekomm die Fehlermeldung sogar bei einem leeren Projekt!!!
    Hat keiner von euch eine Ahnung?

    Korni
     
  10. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Wenn das Ding nen Onboard Chip hat, dann teste das damit mal, so kann man das Problem wenigstens mal etwas mehr eingrenzen, bei Cubase weiss man ja auch ;-)....

    Auf jeden Fall nochmal die Treibereinstellungen des Fireface innerhalb Cubase kontrollieren. 1024 Samples sind so oder so schon völlig ungewöhnlich, zumindest mit dem Fireface.

    Ausser den Firewire Chips der neueren Intel Macs zickt das Fireface eigentlich nicht. Mal ins RME Forum geguckt?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.